Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Projektmanagement

Zusammenfassung
Der Zweck von Wirtschaftsunternehmen ist die Leistungserstellung und -vermarktung. In der Regel erfolgt dies in sich wiederholenden, standardisierten Routineprozessen, der sogenannten Linienarbeit. Die Linienorganisation von Unternehmen ist auf diese Arbeiten zugeschnitten. Ihre Ausgestaltung zielt auf Optimierung (Arbeitsteilung und Spezialisierung) bekannter Aufgaben und eingespielter Arbeitsweisen, um ein marktgerechtes Kostenniveau zu erhalten. Neben den Routinearbeiten sind jedoch Innovationsprozesse für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens unabdingbar. Für immer mehr Firmen werden innovative Vorhaben sogar zur Alltagsaufgabe.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

2. Projektorganisation

Zusammenfassung
Wir brauchen gar keine Projektorganisation! Wenn es etwas zwischen den Fachbereichen abzustimmen gibt, bilden wir Arbeitskreise. Dort werden die Aufgaben koordiniert und neue Termine festgelegt. Jeder kümmert sich um die Aufgaben seines Fachbereichs. Diese Aussage hört man immer wieder in Unternehmen. In der Theorie stimmt es natürlich, daß nicht unbedingt eine Projektorganisation notwendig ist. Die Praxis hat jedoch gezeigt, daß Projekte, die „in der Linie“ ohne Projektorganisation abgewickelt werden, oft extreme Terminverzögerungen mit sich bringen.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

3. Methoden des Projektmanagements

Zusammenfassung
Es gibt fast so viele verschiedene Methoden, wie es Projekte gibt.“ Dieser Satz eines erfahrenen Projektleiters ist sicher nicht ganz falsch. Von „A“ wie Aktionsplanung bis „Z“ wie Ziele hat ein Projektleiter manchmal die Qual der Wahl. Wir wollen Ihnen Methoden vorstellen, die sich über Jahre hinweg in unzähligen Projekten bewährt haben und ein sinnvolles Rüstzeug für effektive Projektarbeit darstellen. Im wesentlichen sind das zwei „Methodenpakete“:
  • Die „Systemische Projektplanung“, die häufig am Anfang von Projekten Anwendung findet, wo die Analyse komplexer Tatbestände zur Hauptaufgabe eines Projektteams gehört.
  • Die „Realisierungsplanung“, die bei der sinnvollen Planung und Durchführung komplexer Aufgaben hilft.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

4. Abwicklung und Steuerung

Zusammenfassung
Da macht man einen Plan und nochmal einen Plan, und es klappt doch nicht.“ Wieso gibt es oft Schwierigkeiten, Planungen umzusetzen? Eine wesentliche Ursache dafür ist: Wir planen, kommen aber nicht zum Tun, weil wir vergessen haben, es zu wollen!
Georg Kraus, Reinhold Westermann

5. Der Mensch im Projekt

Zusammenfassung
Projektarbeit findet immer in Organisationen und ihrem Umfeld statt. In diesen Organisationen und ihrem Umfeld leben und arbeiten Menschen. Die geleistete Arbeit, insbesondere die Projektarbeit, ist nur so gut, wie diese Menschen es verstehen zu kommunizieren und wie sie in der Lage sind, zusammenzuwirken. Die Technikgläubigen, die lange Zeit der Meinung waren, Nachläßigkeiten auf diesem Gebiet mit Hilfe der Technik, insbesondere der Datenverarbeitung ausgleichen zu können, wurden durch eigene Erfahrung eines Besseren belehrt. Ziel einer jeden Organisation sollte es deshalb sein, eine Kultur zu entwickeln, in der das Individuum Mensch Entfaltungsmöglichkeiten hat und seine Potentiale und Ressourcen für eine gestellte Aufgabe einbringen kann, darf und will.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

6. Praxisprobleme bei der Projektarbeit

Zusammenfassung
Eine Projektabwicklung ohne Probleme gibt es nicht und wird es auch in Zukunft nicht geben. In manchen Veröffentlichungen werden die Probleme zusammengefaßt unter der Überschrift „Kommunikation“, in anderen wieder unter dem Titel „Zusammenarbeit zwischen Projekt und Linie“. Ebenso könnte man hier Begriffe nennen wie
  • Motivation,
  • Komplexität,
  • Führung und Steuerung von und in Projekten.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

7. Was kann Projektarbeit hemmen?

Zusammenfassung
Jedes neue Modell hat Vor- und Nachteile. Der Fehler, der oft bei der Einführung von Projektmanagement in einem Unternehmen gemacht wird, ist, daß die Aspekte, die gegen Projektmanagement sprechen oder dessen Einführung hemmen, völlig außer acht gelassen werden. Im folgenden Kapitel stellen wir Beispiele möglicher Nachteile wie auch hemmender Faktoren vor, um Ihnen Hinweise zu geben, worauf Sie bei der Einführung von Projektmanagement besonders achten müssen.
Georg Kraus, Reinhold Westermann

Backmatter

Weitere Informationen