Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Christian Köhlers Buch ist eine komplexe und vielschichtige Arbeit über Peter Greenaways Film Properos Bücher (NL/UK 1991). Der englische Maler und Regisseur experimentierte in seiner Adaption von Shakespeares Theaterstück Der Sturm von 1611 mit einer frühen digitalen Aufnahmetechnik, der „Paintbox“ von Sony. Vor dem Hintergrund der Filmtheorie von Gilles Deleuze analysiert Köhler die Voraussetzungen und Hintergründe dieses Films und interpretiert die Übergänge zwischen empirischem und ästhetischem Leben für die Möglichkeiten des Mediums insgesamt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Eine kurze Analyse von Shakespeares Der Sturm

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Erste Analyseansätze von Prosperos Bücher

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Die Struktur des Films Prosperos Bücher

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Bewegung und Raum im Film

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Der Barock im allgemeinen: Grundzüge der Epoche und Filmbezüge

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Analysen ausgewählter Einzelszenen und Elemente

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. Zum Verhältnis von Bild und Text

Christian Köhler

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 9. „Noch einmal!“ Schlussbemerkungen zur Analogie von Film und Barock

Christian Köhler

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitalisierung im Einkauf – technologische und organisatorische Trends

Technologien verändern die Arbeiten im Einkauf. Wenige große internationale Unternehmen beeinflussen diese Trends. Internet of Things und E-Commerce haben international unterschiedliche Entwicklungen. Europa hätte das größte Marktpotential, steht aber dabei nicht auf Platz 1. Diesen wird bis 2020 China eingenommen haben – so die Prognosen. In unserem Whitepaper finden Sie eine Zusammenschau aktueller Trends, die Sie kennen sollten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise