Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Prüferhaftung und Prüfungspolitik

verfasst von : Alfred Wagenhofer, Ralf Ewert, Georg Schneider

Erschienen in: Externe Unternehmensrechnung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

  • Aufzeigen international unterschiedlicher Haftungsregelungen für Prüfer
  • Darstellung der Unterschiede zwischen Gefährdungs- und Verschuldenshaftung
  • Darstellung der strategischen Interdependenzen von Prüfungspolitik und Klagepolitik der Investoren
  • Analyse optimaler Prüfungs- und Klagestrategien bei präzisen und vagen Prüfungsstandards
  • Aufzeigen der Konsequenzen außergerichtlicher Vergleiche

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Fußnoten
1
Vgl dazu auch die Übersichten bei Ewert (1999a) und Quick/Solmecke (2007).
 
2
Siehe die Übersicht in Quick (2000) und für die EU-Länder die vergleichende Studie der Europäischen Kommission (2001) sowie die umfassende Untersuchung von London Economics/Ewert (2006).
 
3
Dabei reicht leichte Fahrlässigkeit bereits aus, vgl Quick (2000), S. 526.
 
4
Vgl Hopt (1992), Sp. 794.
 
5
Dabei handelt es sich um Unternehmen im Sinne von § 316a Satz 2 Nr. 1 dHGB, jedoch ohne Kreditinstitute oder Versicherungsunternehmen.
 
6
In Österreich finden sich ähnliche Regelungen in § 275 öUGB. Dort sind Aufhebungen der Haftungshöchstgrenzen für den Fall vorgesehen, dass ein Prüfer „in Kenntnis oder in grob fahrlässiger Unkenntnis seiner Befangenheit oder Ausgeschlossenheit gehandelt hat“ (§ 275 (2) Satz 5 öUGB).
 
7
So betrifft § 826 dBGB zB die vorsätzliche, sittenwidrige Schädigung eines Dritten. Sie wird bei einem Prüfer dann angenommen, wenn er „leichtfertig und gewissenlos“ handelt (Hopt 1992, Sp. 798). Auch der Nachweis dieser Faktoren dürfte im Einzelfall nur schwer zu führen sein.
 
8
Vgl zu den österreichischen Regelungen ausführlicher Nowotny (2019).
 
9
Siehe dazu etwa Ebke (2000).
 
10
Vgl dazu die ausführlichen Ergebnisse bei London Economics/Ewert (2006), S. 14–75, und EU-Kommission (2021).
 
11
Vgl dazu Quick (2000), S. 541 f. Eine ökonomische Analyse der Frage, gegenüber welchem Adressatenkreis eine Dritthaftung angesetzt werden sollte, liefert Chan/Wong (2002).
 
12
Dass die Entwicklung in den USA ebenfalls beständig im Fluss ist, zeigt der Beitrag von Siliciano (1997) über die Tendenzen in der dortigen Rechtsprechung. In der amerikanischen Diskussion spielt auch die Frage eine Rolle, in welchem Umfang die gegen Prüfer angestrengten Prozesse nur frivolous sind (weil der Prüfer deep pockets hat, die man zum Ausgleich eines Kursverlustes gerne in Anspruch nehmen würde) oder tatsächlich merits haben. Vgl zu einer Übersicht etwa Palmrose (1997).
 
13
Dabei gibt es aber eine Reihe von Ausnahmen, bei denen die gemeinschuldnerische Haftung letztlich doch wieder auflebt. Vgl zu einer Analyse der Änderungen des Securities Litigation Reform Act Goldwasser (1997) und King/Schwartz (1997).
 
14
Vgl Fröndhoff (2018). Das Urteil ist erstinstanzlich und PwC hat Revision eingelegt.
 
15
Siehe zu einer Systematisierung Ewert (1999a).
 
16
Vgl London Economics/Ewert (2006).
 
17
Siehe zu einem Ansatz mit risikoaversen Prüfern etwa Pummerer/Steller/Baldauf (2013).
 
18
Wegen K″ > 0 ist die hinreichende Bedingung für ein Minimum erfüllt und die Lösung eindeutig.
 
19
Die Darstellung im Text fokussiert auf den Haftungsaspekt. Daneben können auch Reputation oder andere Effekte zu positiven Prüfungsanreizen führen. Vgl dazu Bigus (2006, 2007), Corona/Randhawa (2010) und Rothenberg (2020).
 
20
Der den eigentlichen Schaden übersteigende Teil der Haftungszahlungen könnte zB auch an gemeinnützige Organisationen oder an den Staat gezahlt werden. Siehe zur Analyse solcher punitive damages auch Polinsky/Che (1991).
 
21
Einen völlig analogen Zusammenhang erhält man bei Variation der (zusammengefassten) Wahrscheinlichkeit z für das Eintreten potenzieller Haftungsfolgen.
 
22
Derartige Zusammenhänge werden in Dye (1995) behandelt.
 
23
Vgl London Economics/Ewert (2006), S. 162–163.
 
24
Derartige Zusammenhänge werden etwa von Laux/Newman (2010) und Ewert (2014) in einem Modell zur Analyse des Einflusses der Prüferhaftung auf die Entscheidungen von Prüfern zur Annahme von Mandanten untersucht. Dort gibt es noch eine dritte Partei in Form eines investierenden Unternehmers, der Kapital von Anlegern benötigt und eine Prüfung der Rechnungslegung beauftragt. Höhere Haftungszahlungen führen zu höheren Prüfungsgebühren, doch die verbesserte Haftung fließt letztlich den Anlegern zu, was ex ante mit einer Senkung der Kapitalkosten einhergeht, die – gegeben ein bestimmtes Prüfungsniveau – exakt die für den Unternehmer gestiegenen Prüfungsgebühren ausgleicht. Dies wird als „triangle effect“ bezeichnet.
 
25
Siehe dazu zB das Modell von Acemoglu/Gietzmann (1997), S. 361–364.
 
26
Siehe etwa London Economics/Ewert (2006), S. 292–294.
 
27
Siehe Hillegeist (1999) zu einer anderen Modellierung, in der die Wirkungen alternativer Regelungen zur Schadensteilungen zwischen Prüfer und Manager (zB gesamtschuldnerische Haftung versus proportionale Schadensteilung) unter Beachtung der Manager-Prüfer-Interdependenz untersucht werden.
 
28
Siehe zu weiteren Ansätzen mit Konsequenzen von Haftungsregeln für Investitionsentscheidungen zB Chan/Wong (2002), Newman/Patterson/Smith (2005), Lu/Sapra (2009), Laux/Newman (2010) und Deng/Melumad/Shibano (2012).
 
29
Vgl zu einer Analyse verwandter Fragestellungen die Beiträge von Matsumura/Tucker (1995) und Tucker/Matsumura (1997).
 
30
Auf der Homepage des PCAOB kann man etwa Ergebnisse dieser Inspektionen für alle inspizierten Prüfungsgesellschaften abrufen (https://​pcaobus.​org/​oversight/​inspections). Die Identität der geprüften Unternehmen wird dabei allerdings nicht preisgegeben.
 
31
Dies kann ebenfalls zu unerwarteten Ergebnissen führen, denn effektivere Prüfung oder Enforcement reduzieren die Wahrscheinlichkeit einer Klage. Siehe dazu zB Schantl/Wagenhofer (2020).
 
32
Die Möglichkeiten für solche class action suits wurden durch den sogenannten Private Securities Litigation Reform Act von 1995 etwas eingeschränkt. Vgl dazu zB Goldwasser (1997), King/Schwartz (1997).
 
33
Vgl etwa Rückle (1980) und (1996).
 
34
Zu beachten ist, dass das Wissen der Investoren um die für den Prüfer optimale Politik bei einer Verschuldenshaftung nicht bereits alleine ausreichend ist, um den Prozess zu gewinnen, solange die Prüfungsintensität nicht wirklich verifiziert ist. Der Prüfer könnte immer behaupten, doch ordnungsgemäß geprüft zu haben, und die Beweislast liegt typischerweise beim Kläger.
 
35
Ein erster Ansatz mit risikoscheuem Prüfer und Versicherungsaspekten wurde von Balachandran/Nagarajan (1987) vorgelegt.
 
36
Vgl etwa Moore/Scott (1989), S. 762 f, Schildbach (1996a), S. 647, Schildbach (1996b), S. 27.
 
37
Vgl dazu die Arbeiten von Ewert/Feess/Nell (2000a, 2000b).
 
38
Die erste Ableitung der Funktion K(e) + (1 – e)K′(e) nach e beträgt (1 – e)K″(e) > 0.
 
39
Für die Randomisierung des Prüfers lässt sich kompakt \( {\phi}^g=A\left(\overline{e}\right)/B\left(\overline{e}\right) \) (für zwei Funktionen A und B) schreiben. Die erste Ableitung lautet A/B − B · A/B2 = 1/B · (A − B · ϕg). Einsetzen der jeweiligen Ausdrücke ergibt den Ausdruck im Text.
 
40
Siehe dazu auch Narayanan (1994), Schwartz (1998).
 
41
Vgl zum Beweis Ewert (1999b), S. 201–204.
 
42
Es sei nochmals betont, dass diese Ergebnisse nicht zuletzt durch die Randomisierungen im Gleichgewicht mit relevanten präzisen Standards getrieben werden. Analysen in der Haftungsliteratur, die diesen Aspekt vernachlässigen, kommen zu anderen Resultaten. Dies trifft zB für Schwartz (1998) zu, die auch Fragen unterschiedlicher Prüfungsniveaus in Abhängigkeit von Haftungsmodalitäten problematisiert. Dort wird bei präzisen Standards von sicheren Prüfungsniveaus ausgegangen, und die Autorin fasst auf S. 197 ihre Resultate wie folgt zusammen: „The effort that is induced by vague negligence is strictly lower than the highest effort that is implementable under clear negligence“ (Hervorhebungen im Original).
 
43
Siehe zur Konstruktion dieser Werte Ewert (1999b), S. 201 f.
 
44
Wie die empirische Arbeit von Palmrose (1991) für den amerikanischen Prüfungsmarkt zeigt, wird in der Mehrzahl der Fälle eine außergerichtliche Lösung erreicht.
 
45
Siehe dazu auch Zhang/Thoman (1999), S. 477.
 
46
Die Funktion no(e) taucht nicht auf, weil der N-Prüfer ex post weiß, dass sein Prüfungsniveau als nicht GoA-konform angesehen wird.
 
47
Dies gilt für die hier angenommene, kontinentaleuropäische Verfahrenskostenteilung, denn beim US-amerikanischen System würde der N-Prüfer seine eigenen Verfahrenskosten zu tragen haben. Vgl zu einer Analyse Zhang/Thoman (1999).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Acemoglu, D./Gietzman, M.B.: Auditor Independence, Incomplete Contracts and the Role of Legal Liability, European Accounting Review 1997, S. 355–375. Acemoglu, D./Gietzman, M.B.: Auditor Independence, Incomplete Contracts and the Role of Legal Liability, European Accounting Review 1997, S. 355–375.
Zurück zum Zitat Ali, A./Kallapur, S.: Securities Price Consequences of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 and Related Events, The Accounting Review 2001, S. 431–460. Ali, A./Kallapur, S.: Securities Price Consequences of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 and Related Events, The Accounting Review 2001, S. 431–460.
Zurück zum Zitat Balachandran, B./Nagarajan, N.J.: Imperfect Information, Insurance, and Auditors’ Legal Liability, Contemporary Accounting Research 1987, S. 281–301. Balachandran, B./Nagarajan, N.J.: Imperfect Information, Insurance, and Auditors’ Legal Liability, Contemporary Accounting Research 1987, S. 281–301.
Zurück zum Zitat Bigus, J.: Reputation und Wirtschaftsprüferhaftung, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2006, S. 22–41. Bigus, J.: Reputation und Wirtschaftsprüferhaftung, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2006, S. 22–41.
Zurück zum Zitat Bigus, J.: Die Sorgfaltsanreize des Wirtschaftsprüfers bei beschränkter Haftung, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2007, S. 61–86. Bigus, J.: Die Sorgfaltsanreize des Wirtschaftsprüfers bei beschränkter Haftung, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2007, S. 61–86.
Zurück zum Zitat Chan, D.K./Wong, K.P.: Scope of Auditors’ Liability, Audit Quality, and Capital Investment, Review of Accounting Studies 2002, S. 97–122. Chan, D.K./Wong, K.P.: Scope of Auditors’ Liability, Audit Quality, and Capital Investment, Review of Accounting Studies 2002, S. 97–122.
Zurück zum Zitat Choi, J-H./Kim, J-B./Liu, X./Simunic, D.: Audit Pricing, Legal Liability Regimes, and Big 4 Premiums: Theory and Cross-Country Evidence, Contemporary Accounting Research 2008, S. 55–99. Choi, J-H./Kim, J-B./Liu, X./Simunic, D.: Audit Pricing, Legal Liability Regimes, and Big 4 Premiums: Theory and Cross-Country Evidence, Contemporary Accounting Research 2008, S. 55–99.
Zurück zum Zitat Corona, C./Randhawa, R.: The Auditor’s Slippery Slope: An Analysis of Reputational Incentives, Management Science 2010, S. 924–937. Corona, C./Randhawa, R.: The Auditor’s Slippery Slope: An Analysis of Reputational Incentives, Management Science 2010, S. 924–937.
Zurück zum Zitat Deng, M./Melumad, N./Shibano, T.: Auditor’s Liability, Investments, and Capital Markets: A Potential Unintended Consequence of the Sarbanes-Oxley-Act, Journal of Accounting Research 2012, S. 1179–1215. Deng, M./Melumad, N./Shibano, T.: Auditor’s Liability, Investments, and Capital Markets: A Potential Unintended Consequence of the Sarbanes-Oxley-Act, Journal of Accounting Research 2012, S. 1179–1215.
Zurück zum Zitat Dye, R.A.: Auditing Standards, Legal Liability, and Auditor Wealth, Journal of Political Economy 1993, S. 887–914. Dye, R.A.: Auditing Standards, Legal Liability, and Auditor Wealth, Journal of Political Economy 1993, S. 887–914.
Zurück zum Zitat Dye, R.A.: Incorporation and the Audit Market, Journal of Accounting and Economics 19 (1995), S. 75–114.CrossRef Dye, R.A.: Incorporation and the Audit Market, Journal of Accounting and Economics 19 (1995), S. 75–114.CrossRef
Zurück zum Zitat Ebke, W.F.: Der Ruf unserer Zeit nach einer Ordnung der Dritthaftung des gesetzlichen Jahresabschlußprüfers, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000, S. 549–571. Ebke, W.F.: Der Ruf unserer Zeit nach einer Ordnung der Dritthaftung des gesetzlichen Jahresabschlußprüfers, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000, S. 549–571.
Zurück zum Zitat EU-Kommission: A Study on Systems of Civil Liability of Statutory Auditors in the Context of a Single Market for Auditing Services in the European Union, Brüssel 2001. EU-Kommission: A Study on Systems of Civil Liability of Statutory Auditors in the Context of a Single Market for Auditing Services in the European Union, Brüssel 2001.
Zurück zum Zitat EU-Kommission: Bericht der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, die Europäische Zentralbank und den Europäischen Ausschuss für Systemrisiken über die Entwicklungen auf dem EU-Markt für Abschlussprüfungsleistungen für Unternehmen von öffentlichem Interesse gemäß Artikel 27 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014, Brüssel 2021. EU-Kommission: Bericht der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, die Europäische Zentralbank und den Europäischen Ausschuss für Systemrisiken über die Entwicklungen auf dem EU-Markt für Abschlussprüfungsleistungen für Unternehmen von öffentlichem Interesse gemäß Artikel 27 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014, Brüssel 2021.
Zurück zum Zitat Ewert, R.: Wirtschaftsprüfung und ökonomische Theorie – Ein selektiver Überblick, in: Richter, M. (Hrsg.): Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung II, Berlin 1999a, S. 35–99. Ewert, R.: Wirtschaftsprüfung und ökonomische Theorie – Ein selektiver Überblick, in: Richter, M. (Hrsg.): Theorie und Praxis der Wirtschaftsprüfung II, Berlin 1999a, S. 35–99.
Zurück zum Zitat Ewert, R.: Auditor Liability and the Precision of Auditing Standards, Journal of Institutional and Theoretical Economics 155 (1999b), S. 181–206. Ewert, R.: Auditor Liability and the Precision of Auditing Standards, Journal of Institutional and Theoretical Economics 155 (1999b), S. 181–206.
Zurück zum Zitat Ewert, R.: Fair Values und deren Verwendung im Controlling, in: Wagenhofer, A. (Hrsg.): Controlling und IFRS-Rechnungslegung, Berlin 2006, S. 21–47. Ewert, R.: Fair Values und deren Verwendung im Controlling, in: Wagenhofer, A. (Hrsg.): Controlling und IFRS-Rechnungslegung, Berlin 2006, S. 21–47.
Zurück zum Zitat Ewert, R.: Prüferhaftung und Mandatsannahme, in: Dobler, M./Hachmeister, D./Kuhner, C./Rammert, S. (Hrsg.): Rechnungslegung, Prüfung und Unternehmensbewertung, Stuttgart 2014, S. 159–181. Ewert, R.: Prüferhaftung und Mandatsannahme, in: Dobler, M./Hachmeister, D./Kuhner, C./Rammert, S. (Hrsg.): Rechnungslegung, Prüfung und Unternehmensbewertung, Stuttgart 2014, S. 159–181.
Zurück zum Zitat Ewert, R./Feess, E./Nell, M.: Auditor Liability Rules under Imperfect Information and Costly Litigation: The Welfare-Increasing Effect of Liability Insurance, European Accounting Review 2000a, S. 371–385. Ewert, R./Feess, E./Nell, M.: Auditor Liability Rules under Imperfect Information and Costly Litigation: The Welfare-Increasing Effect of Liability Insurance, European Accounting Review 2000a, S. 371–385.
Zurück zum Zitat Ewert, R./Feess, E./Nell, M.: Prüfungsqualität, Dritthaftung und Versicherung, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000b, S. 572–593. Ewert, R./Feess, E./Nell, M.: Prüfungsqualität, Dritthaftung und Versicherung, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000b, S. 572–593.
Zurück zum Zitat Ewert, R./Wagenhofer, A.: Effects of Increasing Enforcement on Financial Reporting Quality and Audit Quality, Journal of Accounting Research 2019, S. 121–168. Ewert, R./Wagenhofer, A.: Effects of Increasing Enforcement on Financial Reporting Quality and Audit Quality, Journal of Accounting Research 2019, S. 121–168.
Zurück zum Zitat Fröndhoff, B.: Rekordstrafe für PwC wegen Bankenkollaps weckt Ängste in der Beraterbranche, Handelsblatt online vom 03.07.2018, Dok.Nr. HB 22761648. Fröndhoff, B.: Rekordstrafe für PwC wegen Bankenkollaps weckt Ängste in der Beraterbranche, Handelsblatt online vom 03.07.2018, Dok.Nr. HB 22761648.
Zurück zum Zitat Gao, P./Zhang, G.: Auditing Standards, Professional Judgment, and Audit Quality, The Accounting Review 2019, S. 201–225. Gao, P./Zhang, G.: Auditing Standards, Professional Judgment, and Audit Quality, The Accounting Review 2019, S. 201–225.
Zurück zum Zitat Geiger, M.A./Raghunandan, K.: Going-Concern Opinions in the “New” Legal Environment, Accounting Horizons, March 2002, S. 17–26. Geiger, M.A./Raghunandan, K.: Going-Concern Opinions in the “New” Legal Environment, Accounting Horizons, March 2002, S. 17–26.
Zurück zum Zitat Geiger, M.A./Raghunandan, K./Rama, D.V.: Auditor Decision-Making in Different Litigation Environments: The Private Securities Litigation Reform Act, Audit Reports and Audit Firm Size, Journal of Accounting and Public Policy 2006, S. 332–353. Geiger, M.A./Raghunandan, K./Rama, D.V.: Auditor Decision-Making in Different Litigation Environments: The Private Securities Litigation Reform Act, Audit Reports and Audit Firm Size, Journal of Accounting and Public Policy 2006, S. 332–353.
Zurück zum Zitat Goldwasser, D.L.: The Private Securities Litigation Reform Act of 1995: Impact on Accountants, The CPA Journal, Spring 1997, S. 72–75. Goldwasser, D.L.: The Private Securities Litigation Reform Act of 1995: Impact on Accountants, The CPA Journal, Spring 1997, S. 72–75.
Zurück zum Zitat Hillegeist, S.A.: Financial Reporting and Auditing under Alternative Damage Apportionment Rules, The Accounting Review 1999, S. 347–369. Hillegeist, S.A.: Financial Reporting and Auditing under Alternative Damage Apportionment Rules, The Accounting Review 1999, S. 347–369.
Zurück zum Zitat Hopt, K.: Haftung des externen Prüfers, in: Coenenberg, A.G./Wysocki, K. v. (Hrsg.): Handwörterbuch der Revision, 2. Auflage, Stuttgart 1992, Sp. 791–802. Hopt, K.: Haftung des externen Prüfers, in: Coenenberg, A.G./Wysocki, K. v. (Hrsg.): Handwörterbuch der Revision, 2. Auflage, Stuttgart 1992, Sp. 791–802.
Zurück zum Zitat Johnson, M.R./ Kasznik, R./Nelson, K.: Shareholder Wealth Effects of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995, Review of Accounting Studies 2000, S. 217–233. Johnson, M.R./ Kasznik, R./Nelson, K.: Shareholder Wealth Effects of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995, Review of Accounting Studies 2000, S. 217–233.
Zurück zum Zitat King, R.R./Schwartz, R.: Commentary on the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: A Discussion of Three Provisions, Accounting Horizons 1997, S. 92–106. King, R.R./Schwartz, R.: Commentary on the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: A Discussion of Three Provisions, Accounting Horizons 1997, S. 92–106.
Zurück zum Zitat Laux, V./Newman, D.P.: Auditor Liability and Client Acceptance Decisions, The Accounting Review 2010, S. 261–285. Laux, V./Newman, D.P.: Auditor Liability and Client Acceptance Decisions, The Accounting Review 2010, S. 261–285.
Zurück zum Zitat Lee, H.Y./Mande, V.: The Effect of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 on Accounting Discretion of Client Managers of Big 6 and Non-Big 6 Auditors, Auditing: A Journal of Practice & Theory 2003 (1), S. 93–108.CrossRef Lee, H.Y./Mande, V.: The Effect of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995 on Accounting Discretion of Client Managers of Big 6 and Non-Big 6 Auditors, Auditing: A Journal of Practice & Theory 2003 (1), S. 93–108.CrossRef
Zurück zum Zitat Lu, T./Sapra, H.: Auditor Conservatism and Investment Efficiency, The Accounting Review 2009, S. 1933–1958. Lu, T./Sapra, H.: Auditor Conservatism and Investment Efficiency, The Accounting Review 2009, S. 1933–1958.
Zurück zum Zitat Lys, T./Watts, R.L.: Lawsuits Against Auditors, Journal of Accounting Research 1994, Supplement, S. 65–93.CrossRef Lys, T./Watts, R.L.: Lawsuits Against Auditors, Journal of Accounting Research 1994, Supplement, S. 65–93.CrossRef
Zurück zum Zitat Matsumura, E.M./Tucker, R.R.: Second-Partner Review: An Analytical Model, Journal of Accounting, Auditing and Finance 1995, S. 173–200. Matsumura, E.M./Tucker, R.R.: Second-Partner Review: An Analytical Model, Journal of Accounting, Auditing and Finance 1995, S. 173–200.
Zurück zum Zitat Menon, K./Williams, D.D.: Long-Term Trends in Audit Fees, Auditing: A Journal of Practice & Theory 2001 (1), S. 115–136.CrossRef Menon, K./Williams, D.D.: Long-Term Trends in Audit Fees, Auditing: A Journal of Practice & Theory 2001 (1), S. 115–136.CrossRef
Zurück zum Zitat Moore, G./Scott, W.A.: Auditors’ Legal Liability, Collusion with Management, and Investors’ Loss, Contemporary Accounting Research 1989, S. 754–774. Moore, G./Scott, W.A.: Auditors’ Legal Liability, Collusion with Management, and Investors’ Loss, Contemporary Accounting Research 1989, S. 754–774.
Zurück zum Zitat Narayanan, V.G.: An Analysis of Auditor Liability Rules, Journal of Accounting Research 1994, Supplement, S. 39–59.CrossRef Narayanan, V.G.: An Analysis of Auditor Liability Rules, Journal of Accounting Research 1994, Supplement, S. 39–59.CrossRef
Zurück zum Zitat Nowotny, C.: Verantwortung und Haftung des Jahresabschlussprüfers, in: Bertl, E./Hirschler, K./Aschauer, E. (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftsprüfung, Wien 2019, S. 921–944. Nowotny, C.: Verantwortung und Haftung des Jahresabschlussprüfers, in: Bertl, E./Hirschler, K./Aschauer, E. (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftsprüfung, Wien 2019, S. 921–944.
Zurück zum Zitat Ohlson, J.A.: Financial Ratios and the Probabilistic Prediction of Bankruptcy, Journal of Accounting Research 1980, S. 109–131. Ohlson, J.A.: Financial Ratios and the Probabilistic Prediction of Bankruptcy, Journal of Accounting Research 1980, S. 109–131.
Zurück zum Zitat Palmrose, Z.-V.: Trials of Legal Disputes involving Independent Auditors: Some Empirical Evidence, Journal of Accounting Research 1991, Supplement, S. 149–185.CrossRef Palmrose, Z.-V.: Trials of Legal Disputes involving Independent Auditors: Some Empirical Evidence, Journal of Accounting Research 1991, Supplement, S. 149–185.CrossRef
Zurück zum Zitat Palmrose, Z.-V.: Audit Litigation Research: Do the Merits Matter? An Assessment and Directions for Future Research, Journal of Accounting and Public Policy 1997, S. 355–378. Palmrose, Z.-V.: Audit Litigation Research: Do the Merits Matter? An Assessment and Directions for Future Research, Journal of Accounting and Public Policy 1997, S. 355–378.
Zurück zum Zitat Polinsky, A.M./Che, Y.-K.: Decoupling Liability: Optimal Incentives for Care and Litigation, Rand Journal of Economics 1991, S. 562–570. Polinsky, A.M./Che, Y.-K.: Decoupling Liability: Optimal Incentives for Care and Litigation, Rand Journal of Economics 1991, S. 562–570.
Zurück zum Zitat Pummerer, E./Steller, M./Baldauf, J.: Prüfungsqualität, Prüferhaftung und Risikoaversion – Eine analytische Betrachtung der Bedeutung der Risikoaversion für die Prüfungsqualität, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2013, S. 32–59. Pummerer, E./Steller, M./Baldauf, J.: Prüfungsqualität, Prüferhaftung und Risikoaversion – Eine analytische Betrachtung der Bedeutung der Risikoaversion für die Prüfungsqualität, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 2013, S. 32–59.
Zurück zum Zitat Quick, R.: Zivilrechtliche Verantwortlichkeit europäischer und amerikanischer Abschlußprüfer, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000, S. 525–548. Quick, R.: Zivilrechtliche Verantwortlichkeit europäischer und amerikanischer Abschlußprüfer, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2000, S. 525–548.
Zurück zum Zitat Quick, R./Solmecke, H.: Gestaltung der Abschlussprüferhaftung – Implikationen theoretischer Modelle, Journal für Betriebswirtschaft 2007, S. 137–182. Quick, R./Solmecke, H.: Gestaltung der Abschlussprüferhaftung – Implikationen theoretischer Modelle, Journal für Betriebswirtschaft 2007, S. 137–182.
Zurück zum Zitat Rothenberg, N.R.: Auditor Reputation Concerns, Legal Liability, and Standards, The Accounting Review 2020, S. 371–391. Rothenberg, N.R.: Auditor Reputation Concerns, Legal Liability, and Standards, The Accounting Review 2020, S. 371–391.
Zurück zum Zitat Rückle, D.: Zur Diskussion um systemkonforme Prüfungsgrundsätze, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 1980, S. 54–73. Rückle, D.: Zur Diskussion um systemkonforme Prüfungsgrundsätze, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 1980, S. 54–73.
Zurück zum Zitat Rückle, D.: Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlußprüfung (GoA): Stand und Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen des Gesamtsystems der Unternehmungsführung, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 1996, Sonderheft 36, S. 107–148. Rückle, D.: Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlußprüfung (GoA): Stand und Entwicklungsmöglichkeiten im Rahmen des Gesamtsystems der Unternehmungsführung, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 1996, Sonderheft 36, S. 107–148.
Zurück zum Zitat Schantl, S./Wagenhofer, A.: Deterrence of Financial Misreporting when Public and Private Enforcement Strategically Interact, Journal of Accounting and Economics 70 (2020), 101311.CrossRef Schantl, S./Wagenhofer, A.: Deterrence of Financial Misreporting when Public and Private Enforcement Strategically Interact, Journal of Accounting and Economics 70 (2020), 101311.CrossRef
Zurück zum Zitat Schildbach, T.: Probleme der Jahresabschlußprüfung und Reformansätze aus der Sicht rationalen Prüferverhaltens, in: Kofler, H., et al (Hrsg.): Betriebswirtschaftliches Prüfungswesen in Österreich, Wien 1996a, S. 631–654. Schildbach, T.: Probleme der Jahresabschlußprüfung und Reformansätze aus der Sicht rationalen Prüferverhaltens, in: Kofler, H., et al (Hrsg.): Betriebswirtschaftliches Prüfungswesen in Österreich, Wien 1996a, S. 631–654.
Zurück zum Zitat Schildbach, T.: Die Glaubwürdigkeitskrise der Wirtschaftsprüfer – zu Intensität und Charakter der Jahresabschlußprüfung aus wirtschaftlicher Sicht, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 1996b, S. 1–30. Schildbach, T.: Die Glaubwürdigkeitskrise der Wirtschaftsprüfer – zu Intensität und Charakter der Jahresabschlußprüfung aus wirtschaftlicher Sicht, Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 1996b, S. 1–30.
Zurück zum Zitat Schwartz, R.: Legal Regimes, Audit Quality and Investment, The Accounting Review 1997, S. 385–406. Schwartz, R.: Legal Regimes, Audit Quality and Investment, The Accounting Review 1997, S. 385–406.
Zurück zum Zitat Schwartz, R.: Auditors’ Liability, Vague Due Care, and Auditing Standards, Review of Quantitative Finance and Accounting 1998, S. 183–207. Schwartz, R.: Auditors’ Liability, Vague Due Care, and Auditing Standards, Review of Quantitative Finance and Accounting 1998, S. 183–207.
Zurück zum Zitat Seetharaman, A./Gul, F.A./Lynn, S.G.: Litigation Risk and Audit Fees: Evidence from UK-Firms Cross-Listed on US-Markets, Journal of Accounting and Economics 33 (2002), S. 91–115.CrossRef Seetharaman, A./Gul, F.A./Lynn, S.G.: Litigation Risk and Audit Fees: Evidence from UK-Firms Cross-Listed on US-Markets, Journal of Accounting and Economics 33 (2002), S. 91–115.CrossRef
Zurück zum Zitat Siliciano, J.: Trends in Auditor Liability: The Emergence of a Sane Consensus?, Journal of Accounting and Public Policy 1997, S. 339–353. Siliciano, J.: Trends in Auditor Liability: The Emergence of a Sane Consensus?, Journal of Accounting and Public Policy 1997, S. 339–353.
Zurück zum Zitat Simunic, D.A./Stein, M.T.: The Impact of Litigation Risk on Audit Pricing: A Review of the Economics and the Evidence, Auditing: A Journal of Practice & Theory 1996 (Supplement), S. 119–134. Simunic, D.A./Stein, M.T.: The Impact of Litigation Risk on Audit Pricing: A Review of the Economics and the Evidence, Auditing: A Journal of Practice & Theory 1996 (Supplement), S. 119–134.
Zurück zum Zitat Spiess, K./Tkac, P.: The Private Securities Litigation Reform Act of 1995: The Stock Market Casts its Vote, Managerial and Decision Economics 1997, S. 545–561. Spiess, K./Tkac, P.: The Private Securities Litigation Reform Act of 1995: The Stock Market Casts its Vote, Managerial and Decision Economics 1997, S. 545–561.
Zurück zum Zitat Tucker, R.R./Matsumura, E.M.: Second-Partner Review: An Experimental Economics Investigation, Auditing: A Journal of Practice & Theory 1997 (1), S. 79–98. Tucker, R.R./Matsumura, E.M.: Second-Partner Review: An Experimental Economics Investigation, Auditing: A Journal of Practice & Theory 1997 (1), S. 79–98.
Zurück zum Zitat Ye, M./Simunic, D.: The Economics of Setting Auditing Standards, Contemporary Accounting Research 2013, S. 1191–1215. Ye, M./Simunic, D.: The Economics of Setting Auditing Standards, Contemporary Accounting Research 2013, S. 1191–1215.
Zurück zum Zitat Zhang, P./Thoman, L.: Pre-Trial Settlement and the Value of Audits, The Accounting Review 1999, S. 473–491. Zhang, P./Thoman, L.: Pre-Trial Settlement and the Value of Audits, The Accounting Review 1999, S. 473–491.
Metadaten
Titel
Prüferhaftung und Prüfungspolitik
verfasst von
Alfred Wagenhofer
Ralf Ewert
Georg Schneider
Copyright-Jahr
2023
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-67409-3_10