Skip to main content
main-content

10.07.2013 | Public Relations | Im Fokus | Onlineartikel

Kommunikationsmanagement: ein Plan für Problemlösungen

Strategisches Kommunikationsmanagment soll Leistungen auf allen Unternehmensgebieten verbessern. Wie exzellentes Management durch exzellentes Kommunikationsmanagement möglich wird, erklärt Springer-Autor Klaus Merten in einem Gastbeitrag.

Das gegenwärtige Jahrtausend ist das Jahrtausend globaler Verknappung - nicht nur von Energie, Wasser und Rohstoffen, sondern auch von Zeit, Dienstleistungen und politischem Konsens. Flächendeckend und weltweit wird daher versucht, durch Entwicklung von strategischem Management Leistungen in allen Bereichen zu optimieren: Produktmanagement, Zeitmanagement, Wissensmanagement, Innovationsmanagement, Zustimmungsmanagement etc. Dabei entdeckte man die strategische Rolle von Kommunikation, so dass Management heute selbst Gegenstand von Kommunikationsmanagement ist. Denn nur die Kommunikation kann sich gezielt über alle Themen 'hermachen', nur die Kommunikation leistet Vermittlung von Interessen, Durchsetzung von Themen oder die Erzielung von Konsens. Oder anders: Sage mir, wie erfolgreich Deine Kommunikation ist und ich sage Dir, wie erfolgreich Dein Management ist.

Manager geben Unternehmen ein Gesicht

Diese Entwicklung verdankt sich auf globaler Ebene der Entwicklung zur Mediengesellschaft, die dem Kommunikationssystem eine führende Rolle vor anderen Teilsystemen (Wirtschaft, Politik, Wissenschaft) der Gesellschaft beschert hat und auf Organisationsebene dem Abbau von Hierarchien (Lean Management) und veränderten Strukturen der Unternehmensführung. Und siehe da: Heute verbringt ein Manager 90% seiner Zeit mit Kommunikation: Er steht in der Öffentlichkeit, gibt dem Unternehmen ein Gesicht, diskutiert mit seinen Mitarbeitern Probleme und deren Lösung, sucht im Gespräch Kompromisse, nutzt alle Chancen zur Kommunikation und achtet darauf perfekt zuzuhören.

Kommunikation heißt heute nicht mehr einfach "Wer sagt Was zu Wem?“ sondern funktioniert als Keimzelle zur Erzeugung aller Sozialstruktur. Wirkungen von Kommunikation werden nicht einfach durch flächendeckenden Beschuss mit Information erzielt, sondern durch sorgfältig geplante, thematisch fokussierte und hochsensibel adressierte Botschaften. Nur dann gelingt eine Optimierung von Wirkungen: Ist das Unternehmen in der Öffentlichkeit weithin bekannt, hat es ein positives Image, genießt es Reputation, die von sich Reden macht?

Exzellentes Management durch exzellentes Kommunikationsmanagement

Strategisches Kommunikationsmanagement gilt daher längst als Königsweg von PR und Management und zugleich als beinharter Test auf Kompetenz für Kommunikation. Dabei ist eine Strategie nicht einfach ein Plan, sondern verlangt, dass der Plan flexibel sein muss und daher selbst zum Gegenstand von Planung gemacht wird. Eine anforderungsreiche Strategie muss daher auch das Unerwartete erwarten können, muss, um Kontinuität (Zielerreichung!) sicherzustellen, auch mit Diskontinutäten hantieren können.

Strategische Konzeption von Kommunikation ist daher ein Plan zur optimalen Erzeugung vorzugebender Kommunikationswirkungen bei vorzugebenden Zielgruppen mit vorzugebenden Maßnahmen, vorgegebenen Fristen und Ressourcen (Ziel). Strategische Kommunikations-Konzeption heißt, dass wir einen Plan zur Lösung von Problemen durch Kommunikation entwickeln mit dem das Problem möglichst optimal gelöst werden kann und dass dieser Plan auf möglichst alle Probleme, die kommunikativ gelöst werden können, passt.

Im vorliegenden Band wird die Entwicklung von strategischen Kommunikationskonzeptionen erstmals grundlegend, mit standardisiertem Ablaufplan und anhand von guten und schlechten Beispielen verfolgt und vorgestellt.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für Web-Exzellenz im Online-Handel

Erfolgsbeispiele für erfolgreiche Online-Unternehmen gibt es viele. Best Practices für Web-Exzellenz ergeben sich aus der bestmöglichen Umsetzung der Erfolgsfaktoren, die sie auf der anderen Seite aber auch maßgeblich mit bestimmt haben. Lesen Sie hier, was Sie von den Unternehmen lernen können, die zu Recht als "exzellent" bezeichnet werden können.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise