Skip to main content
main-content

12.02.2013 | Public Relations | Im Fokus | Onlineartikel

Warum Mitarbeiter Unternehmenswerte brauchen

Autor:
Tabea Stock

Die Studie des Agenturnetzwerks Ecco zeigt: Deutsche Mitarbeiter sind glücklicher im Job, wenn ihnen Richtlinien und Werte im Unternehmen an die Hand gegeben werden. "Qualität“ und "Umweltbewusstsein“ stehen an der Spitze des Werterankings.

Eine klare Wertedefinition stößt bei vielen deutschen Angestellten auf Akzeptanz und wird umgesetzt: Mehr als 83 Prozent der Deutschen sind der Meinung, eine Wertedefinition im Unternehmen sei unabdingbar. Dabei orientieren sich rund 75 Prozent der Mitarbeiter in ihrem Handeln an den Unternehmensgrundsätzen.

Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "International Index of Corporate Values" des Agenturnetzwerks Ecco, welche nach den Jahren 2006 und 2009 dieses Jahr zum dritten Mal erhoben wurde. In fünf Ländern wurden über 3.000 Arbeitnehmer zu den Unternehmenswerten befragt.

Klare Wertedefinition beeinflusst Mitarbeiterzufriedenheit

Laut Studie schreiben deutsche Arbeitnehmer den Werten "Qualität", "Umweltbewusstsein" und "Innovation“ die größte Relevanz zu. Deutschland ist damit das einzige Land in Europa, welches "Qualität" als Spitzenwert setzt. "Innovation" liegt hingegen in Ländern außerhalb Deutschlands auf Platz eins.

Dennoch gibt es in puncto Unternehmensführung einen Wehrmutstropfen: Nur jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland kennt die Werte seines Unternehmens, so die Studie "Leadership im Topmanagement deutscher Unternehmen". Die Unternehmensberatung Rochus Mummert befragte dazu 220 Mitarbeiter großer und mittelständischer Unternehmen. Dabei lohnt es sich für Unternehmen durchaus, klare Werte zu definieren. In überdurchschnittlich wachsenden Unternehmen gaben 71 Prozent der Mitarbeiter an, dass Werte kommuniziert und ausgeführt werden würden.

In der heutigen Zeit gewinnen Werte eine größere Wichtigkeit und Relevanz. Sie dienen als Standards und Leitlinien für das Handeln von Mitarbeitern. Der Fachartikel "Wie kollektive Werte dem Unternehmen zu einer nachhaltigen Performance Culture verhelfen können“ von Ralph Berndt greift das Thema der Wertevermittlung im Unternehmen auf. Vor allem für die junge Generation bieten laut Berndt in wirtschaftlich unsicheren Zeiten Unternehmenswerte Orientierung für das Handeln und Tun.

Werte als Leitlinie für das Handeln

Die Unternehmenswerte, die sogenannten "core values“, haben aber nur Erfolg, wenn:

  • Führungskräfte diese ständig vorleben, kommunizieren und sie daily business werden lassen,

  • Verhalten und Charakter festgeschrieben sind (instrumental values),
  • auch in Krisen Bestand behalten.

Auch wenn keine offiziellen "core values" in der Unternehmenskultur festgelegt sind, existieren diese trotzdem, werden durch das soziale Verhalten und den Umgang der Mitarbeiter ausgedrückt und prägen die interne Kommunikation.

Lesen Sie auch:

Über Geld spricht man nicht

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digitale Markenführung mit Display-Advertising

Wie setzen Sie Display Advertising effektiv für die digitale Markenführung ein? Auf welche Kennzahlen kommt es bei Planung, Einkauf, Optimierung und Bewertung an? Dieser Auszug aus dem Fachbuch „Brand Evolution - Moderne Markenführung im digitalen Zeitalter“ (Springer Gabler, 2017) gibt Antworten! Jetzt gratis downloaden!