Skip to main content
main-content

19.06.2013 | Public Relations | Im Fokus | Onlineartikel

Videos sind im Social Web die viralen Hits

Autor:
Andrea Amerland
2 Min. Lesedauer

"Emotionen sind der entscheidende Schlüssel zur Verbreitung von Botschaften und Web-Videos der Turbo dafür in sozialen Netzen“, so Marketing-Experte und Springer-Autor Carsten Kreilaus. Die aktuelle Edelman Global Entertainment Studie bestätigt diese These. Videos werden in Deutschland am häufigsten geteilt.

71 Prozent der Deutschen teilen am liebsten TV-Shows, Film-Trailer oder Musik-Videos mit Unterhaltungswert. Nachrichten über Freunde werden von 68 Prozent über das Social Web verbreitet, Nachrichten über sich selbst posten 57 Prozent der Nutzer, so das Ergebnis der Edelman Global Entertainment Studie 2013, bei der weltweit 6.500 Menschen im Alter von 18 bis 54 Jahren befragt wurden. Besonders interessant: 43 Prozent geben an, dass die Empfehlung von Familienmitgliedern oder Freunden ihre Entertainement-Auswahl beeinflusst.

"Videos sind multisensorisch, d. h., sie bündeln eine Vielzahl von Sinneswahrnehmungen. Dadurch sind Aufmerksamkeit, Involvement und Merkfähigkeit im Gegensatz zu eindimensionalen Inhalten deutlich erhöht“, erklärt Carsten Kreilaus, Marketingleiter bei CHECK24 in dem Buch "Social Branding“ und fasst die Vorteile von Videos zusammen.

Wie Sie mit Bewegt-Bild in der Kommunikation punkten

  • Videos finden schnell Zuschauer und Multiplikatoren.

  • Insbesondere unterhaltsame und interessant aufbereitete Videos haben das Potenzial, viral verbreitet zu werden.

  • User suchen auf Facebook, Twitter oder YouTube Entertainment, aber keine Werbung.

  • Längere Videos haben den Vorteil, die Verweildauer auf Websiten zu erhöhen und das Google-Ranking zu verbessern.

Insgesamt könne von einer Emotionalisierung der Internet-Nutzung die Rede sein, schreiben Pierre Hansch und Christian Rentschler in dem Buch "emotion@web". Nutzungsmotive wie "Entspannung, Vergessen des Alltags, nicht allein fühlen, weil es Spaß macht" werden im Web immer wichtiger.

Fazit: Video ist eines der am stärksten wachsenden Internet-Inhalte. Unternehmen kommen daher künftig nicht mehr ohne Video-Inhalte aus, so Kreilaus. Und auch Martina Pennekamp, Practice Leader Technology bei Edelman Deutschland zieht aus der Global Entertainment Studie den Schluss: "Diese Daten unterstreichen den Trend, den wir bereits seit ein paar Jahren sehen: Traditionelle Werbung wird in Deutschland immer mehr von Bewegtbild-Content abgelöst. Im internationalen Vergleich ist das bereits der Fall.“

Lesen Sie auch:

Wie YouTube sich zum Nachrichten-Channel entwickelt
Wenn Unternehmen auf falschen Content setzen

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

Neue Medien im Wandel

Quelle:
Emotion@Web

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

Anwendungsformate audiovisueller Medien im Internet

Quelle:
Emotion@Web
    Bildnachweise