Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

"Mind the GAPZ" - mit dieser Formel zeigt das Autorenteam, wie man ganzheitlich Änderungen gestaltet, Prozesse lebt und Ziele definiert. Qualität und damit Erfolg erreichen Medien langfristig nur, wenn sie sich nicht nur mit dem Produkt, sondern auch mit Strukturen und Strategien beschäftigen. Das Handbuch kristallisiert die Grundgedanken und Leitlinien der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001 heraus und bricht diese auf den Medien- und Redaktionsalltag herunter. So wird die tägliche Arbeit in strukturierte Bahnen gelenkt - trotz knapper Zeit entsteht ein qualitativ hochwertiges Produkt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung: QM ist in der Hauptsache Mindset und Methode – also: Mind the GAPZ

Was ist eine Norm? Wie kam die ISO nach Deutschland? Wer ist Deming und was will er mit dem Circle? Was bedeuten die Abkürzungen? Wie ist die Norm aufgebaut?
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 2. Die Idee der ständigen Verbesserung als Grundidee und Methode

„Überlege jeden Tag, wobei Du etwas besser machen könntest“ oder „Always touch a running system“. Angesichts einer sich immer schneller verändernden Umwelt und täglich neuen Herausforderungen gehört die Fähigkeit zu lernen zu den Kernkompetenzen von Menschen und Systemen (also Organisationen). Lernen funktioniert in der Regel dadurch, dass Probleme verstanden und bewältigt werden und die Lösungen ins Handlungsrepertoire übergehen.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 3. Anleitung zum Lesen

In den einzelnen Kapiteln erzählen wir Ihnen, was jeweils in der Norm steht. Wir tun das mit unseren eigenen Worten und haben bewusst Aspekte weggelassen. Wir wollen Sie nicht zum ISO-Experten machen, sondern wir wollen Ihnen die Logik schmackhaft machen.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 4. Mind the GAPZ

Wir erreichen gleich Kapitel 5, der Ausstieg ist in Fahrtrichtung links. Und noch ganz wichtig für die Weiterreise.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 5. Das große Ich bin Ich

Warum ist es sinnvoll, sich immer wieder mit sich selbst zu beschäftigen? Wer sind wir? Was wollen wir? Für wen machen wir das? Wen geht das was an? Wer und was beeinflusst die Art und die Weise, wie wir arbeiten? Im Kapitel 4 der ISO (Kontext der Organisation) geht es um die Themen Rahmenbedingungen, interessierte Parteien, Kunden und Zielgruppen, Kontext und Markt und Prozessorientierung. Die Methodenbox liefert Handwerkszeug für die Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 6. Chefsache

Welche Rolle spielen Managementkompetenzen bei journalistischen Führungskräften? Was heißt Qualitätspolitik und wie formuliert man gute Ziele? Wie bezieht man sinnvoll Mitarbeiter ein? Im Kapitel geht es um die ISO-Themen Führung, Qualitätspolitik und Qualitätsziele sowie Kundenorientierung. Die Methodenbox liefert Hilfestellung zur Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 7. Wir brauchen einen Plan

Wie kann man mit einem Basis-Sortiment an Werkzeugen im Kontext Risikomanagement strategische Planung einfacher machen? Was sind gute Ziele und wie arbeitet man damit im Redaktionsalltag? Was macht man, wenn wieder einmal alles anders kommt als geplant? Im Kapitel geht es um die ISO-Themen Risiken und Chancen, Qualitätsziele und Änderungsmanagement. Die Methodenbox liefert Hilfestellung zur Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 8. Von nichts kommt nichts

Warum sind gute Rahmenbedingungen und gute Ausstattung nicht nur eine Selbstverständlichkeit? Wie gestaltet man einen Rahmen, in dem Mitarbeiter motiviert und kreativ arbeiten können? Warum geht Wissen verloren, wenn man es nicht sinnvoll dokumentiert? Im Kapitel geht es um die Themen Ressourcen, Kompetenzen, Kommunikation, Dokumentation. Die Methodenbox liefert Handwerkszeug für die Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 9. Bei der Arbeit!

Wie kann man die Idee der Kundenorientierung in der täglichen Arbeit umsetzen? Warum ist gute Planung nicht der Tod der Kreativität? Welche Schritte sind sinnvoll, wenn es um die Entwicklung von neuen Formaten oder die Umsetzung von innovativen Ideen geht? Warum ist es so wichtig, die Zusammenarbeit mit Produktionsfirmen oder freien Mitarbeitern aktiv zu gestalten? Wieviel Zufall verträgt Qualität? Und wie geht man im Alltag konstruktiv mit Fehlern um? Im Kapitel geht es unter anderem um die Themen Planung, Entwicklung, Umsetzung und Fehlermanagement. Die Methodenbox liefert Handwerkszeug für die Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 10. Messen, nicht glauben

Wie verschafft man sich effizient Informationen über die Zufriedenheit von Hörern, Lesern, Zuschauern und Usern? Warum reicht es nicht aus, sich nur mit den Ergebnissen der Arbeit zu beschäftigen? Wie baut man ein funktionierendes Controlling-System auf? Warum Controlling viel mehr als nur Kontrolle ist. Im Kapitel geht es um Messen, Analysieren, Bewerten und Controlling. Die Methodenbox liefert Hilfestellungen für die Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 11. Aus Fehlern und Erfolgen lernen

Wie setzt man Verbesserungen und Entwicklung um? Warum ist Verbesserung keine einmalige Aktion? Wie generiert man Impulse und Ideen für Verbesserung und Entwicklung? Wie schafft man es, Fehler als Chance zu begreifen? Im Kapitel geht es um die Themen Fehler- und Verbesserungsmanagement und Entwicklung. Die Methodenbox liefert Handwerkszeug für die Umsetzung.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Kapitel 12. Das ist nicht das Ende!

Sondern der Anfang von mehr Qualität. Dieses Kapitel ist für all die geschrieben, die durch dieses Buch unbändige Lust darauf bekommen haben, in ihrer Redaktion grundlegend etwas zu verändern. Für all die, die beim Lesen immer wieder gedacht haben: „Ja! Da kann ich gut gebrauchen!“ Und dann wenig später: „Und das auch!“ „Und das erst!“ Wer ein ganzes Buch über Qualitätsmanagement mit der ISO 9001:2015 und so viele Methoden aufgenommen hat, der ist am Ende voller Tatendrang – aber angesichts der Masse der möglichen Veränderungen vielleicht auch ein bisschen überfordert. Die Frage, die sich jetzt stellt, ist: Wo um alles in der Welt soll ich bloß anfangen? Hier kommt die Antwort.
Christian Chang-Langhorst, Dirk Heynen, Sylvia Homann, Ursula Wienken

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise