Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2015 | Abhandlung | Ausgabe 1-2/2015

Berliner Journal für Soziologie 1-2/2015

Qualitätsberichte als Vermittlungsinstanz im Wettbewerb zwischen Krankenhäusern: Patienten als rationale Akteure

Zeitschrift:
Berliner Journal für Soziologie > Ausgabe 1-2/2015
Autoren:
Melanie Messer, Jacob T. Reilley

Zusammenfassung

Mit Einführung der Qualitätsberichte (QB) sind Krankenhäuser verpflichtet, nach Maßgabe des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Informationen zu definierten Qualitätsmerkmalen für Patienten zugänglich zu machen. Am empirischen Beispiel dieser Berichte wird unter einer netzwerktheoretischen Perspektive nachgezeichnet, wie mit der Schaffung strukturierter QB akteurseigene Rationalitätskriterien aufeinandertreffen und versucht wird, diese zwischen den Akteuren zu vermitteln. Dabei fungieren die QB als zentrale Vermittlungsinstanz im Netzwerk. An die QB wird eine ökonomisch-rationale Perspektive geknüpft, um den Qualitätswettbewerb zwischen Krankenhäusern zu befördern. Zugleich sollen sie die aktiven Teilhabemöglichkeiten von Patienten stärken. Bei den Patienten stoßen die QB jedoch kaum auf Anklang, da sie weiterhin ihren individuellen Rationalitäten folgen. Es wird deutlich, dass sich die Akteure noch in einer frühen Phase der Annäherung befinden und um eine gegenseitige Anpassung ihrer Rationalitäten ringen. So droht die Netzwerkentwicklung um die QB zum Stillstand zu kommen, wenn sich die initiierenden Akteure wie der G-BA nicht weiter an die Rationalitäten von Patienten annähern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Berliner Journal für Soziologie

Das Berliner Journal für Soziologie veröffentlicht Beiträge zu allgemeinen Themen und Forschungsbereichen der Soziologie sowie Schwerpunkthefte zu Klassikern der Soziologie und zu aktuellen Problemfeldern des soziologischen Diskurses.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2015

Berliner Journal für Soziologie 1-2/2015Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

Premium Partner

Neuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Soll man die IT-Infrastruktur in die Cloud auslagern?

Dieser Fachbeitrag aus der Wirtschaftsinformatik und Management fokussiert sich auf die Infrastruktur aus der Cloud (IaaS) unter dem besonderen Aspekt des IT-Finanzmanagements. Man kann dies auch als die Betriebswirtschaft für die IT bezeichnen. Inklusive Praxisbeispiel.
Jetzt gratis downloaden!