Skip to main content

25.01.2023 | Quanteninformatik | Nachricht | Online-Artikel

Trumpf will Quantencomputing im Maschinenbau nutzbar machen

verfasst von: Thomas Siebel

30 Sek. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Trumpf tritt dem Quantum Technology & Application Consortium, kurz QUTAC, bei. Darin will das Unternehmen Anwendungen für den Maschinenbau, die vernetzte Fertigung und die Lasertechnik entwickeln.

Als 13. Mitglied ist das Technologieunternehmen Trumpf dem Quantum Technology & Application Consortium (QUTAC) beigetreten. Das Konsortium, zu dem unter anderem auch BMW, Infineon, Merck und SAP gehören, will das Quantencomputing großflächig industriell anwendbar machen.

Im Konsortiums vertritt Trumpf die Bereich Maschinenbau, vernetzte Fertigung und Lasertechnik. Das Unternehmen plant in diesem Rahmen einer Reihe von Quantencomputing-Anwendungen zu entwickeln, insbesondere für optimierte Maschinenbelegungen in der Produktion, für die Bildverarbeitung durch maschinelles Lernen sowie für die mögliche Beschleunigung des maschinellen Lernens durch Quantencomputer. Außerdem will Trumpf mithilfe des Quantencomputings den Wärmeeintrag beim Laserschneiden simulieren und die Automatisierung von Fertigungsanlagen verbessern.

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

Technische Perspektiven des Quantencomputers

Quelle:
Quantencomputer

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Anwendungen in der Quanteninformatik

Quelle:
Quantencomputer & Co

Das könnte Sie auch interessieren

05.01.2023 | Funktionswerkstoffe | Im Fokus | Online-Artikel

Auf der Suche nach Stabilität

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.