Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016

Quantifying the hazardous impacts of human-induced land degradation on terrestrial ecosystems: a case study of karst areas of south China

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 15/2016
Autoren:
Degen Lin, Han Yu, Fang Lian, Jing-ai Wang, A-xing Zhu, Yaojie Yue

Abstract

This paper assesses the harm that human-induced land degradation poses on terrestrial ecosystems. We propose and define a hazardous impact (HI) indicator and a method to quantify this degradation and promote sustainable land use under the pressure resulting from population growth. Taking human appropriation of the net primary productivity owing to land-use conversion (HANPPluc) as a proxy, the quantification of HI was developed with support from remotely sensed net primary productivity (NPP) data and using the co-kriging method. A case study in the karst area of south China showed that HI in the study area decreased from southwest to northeast. Areas with the highest level of HI occupied 4.77 % of the total area and were distributed in northwest Sichuan Province, southwest Yunnan Province, and southern Guangxi Autonomous Region. Lower HI areas were mainly located in Hunan Province and Hubei Province. This indicates that land use has a strong impact on karst rocky desertification. To maintain a decreasing trend in HI, a land-use policy must guide human activity. In the karst areas of south China, HI and rocky desertification have similar spatial distribution and intensity. This suggests that HI can effectively reveal adverse effects on the ecosystem due to human-induced land degradation, and that it can potentially be applied to other related issues. We also argue that NPP reduction and HI level do not follow a simple 1:1 relationship, so revisions may be needed when applying the proposed indicator and approach to other regions. This approach also needs to be improved in its accuracy in terms of natural vegetation extraction.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise