Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch ist eine kompakte Einführung in alle erfolgsentscheidenden Aspekte der Pressearbeit konkret für den Mittelstand. Nützlicher Content, aktuelle Themen, gut aufbereitete Infos und zielführende Wissensvermittlung werden von Redaktionen und Journalisten stets dankbar angenommen und veröffentlicht. Nina Claudy zeigt in ihrem Buch, wie Sie vorgehen müssen, um die Presse effektiv zu erreichen.
Von der Konzeption über verschiedene Handlungsfelder, Instrumente, Kanäle und die konkrete Zielgruppenarbeit bis hin zu Maßnahmen, Evaluation und Umgang mit Dienstleistern – dieser Quick Guide deckt alles ab, was Verantwortliche in KMU für die Arbeit mit den Medien beachten müssen.
Ein pragmatischer Leitfaden für die tägliche Anwendung in der Praxis, der Ihnen helfen wird, eine Strategie und einen konkret umsetzbaren Plan für Ihre Pressearbeit zu entwickeln. Mit zahlreichen Beispielen und Transferaufgaben.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Definition – Was macht gute PR aus?

Wenn die Redaktion eines anerkannten Fachpressemediums über Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte/Dienstleistungen berichtet, ist die Glaubwürdigkeit beim Leser um ein Vielfaches höher als beim Lesen einer Anzeige oder Schauen eines Werbespots. Natürlich ist Werbung ein wichtiges Tool in der Unternehmenskommunikation, aber PR funktioniert anders.
Nina Claudy

Kapitel 2. Konzeption – Ohne Analyse und Strategie geht es nicht

Als Unternehmen muss man sich bemühen, stark in den für unsere Zielgruppe wichtigen Medien aufzutreten. Die Kommunikationsabteilungen suchen laufend nach Wegen, den Kontakt zu Kunden, Mitarbeitern oder Partnern herzustellen und zu halten. Dabei gilt: Wer die eigene Öffentlichkeit, also die, in der sich die eigene Zielgruppe tummelt, nicht kennt, aktuelle kommunikative Prozesse nicht durchschaut und nach deren Gesetzen handelt, hat ein Problem.
Nina Claudy

Kapitel 3. Handlungsfelder PR – Was gibt es und was passt zu uns?

Sinnstiftende PR ist nicht nur börsennotierten Unternehmen und anderen Big Playern vorbehalten: mit den richtigen Maßnahmen ist das auch bei kleinen Unternehmen und Mittelständlern ohne Weiteres möglich. Und enorm wichtig, denn wer kann heutzutage auf Bekanntheitssteigerung, Imagebildung und Vertrauensbildung in der eigenen Öffentlichkeit verzichten?
Nina Claudy

Kapitel 4. Instrumente – Klassisch, Online, Social Media, Blogger Relations

Als PRler kann man aus einer Fülle an verschiedenen Möglichkeiten bei der Umsetzung einer PR-Strategie wählen. Instrumente der PR sind kommunikative Werkzeuge, mit denen die gewählten kommunikativen Ziele erreicht werden sollen. In diesem Kapitel finden Sie eine Übersicht von PR-Instrumenten, die sehr häufig in der Pressearbeit für KMU angewendet werden.
Nina Claudy

Kapitel 5. Pressemeldung – Grundlagen und Tipps

Die Pressemeldung ist ein gängiger und gelernter Weg, Redaktionen und Journalisten Text und Bildmaterial zur Verfügung zu stellen, das im besten Fall komplett übernommen und veröffentlicht wird. Journalisten lieben die Art von Pressemeldung, die formell stimmig ist und mit der sie sehr schnell und unkompliziert rundherum informiert werden.
Nina Claudy

Kapitel 6. Newsletter – Der schnelle Weg zum Kunden

Newsletter sind technisch einfach herzustellen und damit relativ kostengünstig in der Verbreitung. Sie sind das ideale Mittel, Kunden online über Produkte, Leistungen, Neuheiten, Trends und Angebote zu informieren, sowie Interessenten schnell, in großer Anzahl und kostengünstig zu erreichen.
Nina Claudy

Kapitel 7. PR-Datenbank – Am besten gut sortiert

Die gesamten Medien im Auge zu behalten ist unmöglich, aber die eigenen Medien zu finden und zu pflegen, ist mit einem guten Dienstleister und einer professionellen Datenbank durchaus machbar.
Nina Claudy

Kapitel 8. Messe-PR – Journalisten treffen und Kontakte knüpfen

Eine Fachmesse ist der ideale Ort, um in kurzer Zeit mehrere Player an einem Fleck zu treffen: Kunden, Journalisten, Konkurrenten, Branchenexperten und Journalisten.
Nina Claudy

Kapitel 9. Kanäle (Offline/Online) – Wie gelangen meine Infos an Journalisten und ins Netz?

Heute sind unsere Zielmedien auch im Netz zu finden. Je digitaler man als Unternehmen in der eigenen Zielgruppe unterwegs ist, desto wichtiger ist es, in Online-Medien präsent zu sein.
Nina Claudy

Kapitel 10. PR-Plan – Jetzt geht es ans Realisieren

Die kleine Schwester vom PR-Konzept ist der PR-Plan. Den brauchen wir bei der täglichen Arbeit und hier geht es nun ans konkrete Umsetzen.
Nina Claudy

Kapitel 11. PR-Recht – Die wichtigsten rechtlichen Aspekte der PR-Arbeit

In diesem Kapitel geht es darum, einen Überblick über die Rechte und Vorgaben in der PR zu schaffen und dann zu betrachten, wo und wie sie im Arbeitsalltag verankert sind.
Nina Claudy

Kapitel 12. Evaluation – Wie dokumentiere ich den PR-Erfolg?

In der PR gilt es, den Wert von Beziehungen zu Zielgruppen und von einem Meinungsklima zu ermitteln. Hierin liegt das Hauptproblem der PR-Evaluation: Die quantitative Messung von qualitativen Maßnahmen, die unmittelbare Auswirkungen auf Wissen und Einstellung von Zielgruppen haben. Wie lassen sich also weiche und emotionale Begriffe wie Meinung und Image in harte Zahlen und subjektiv bewertbare Fakten transferieren? Indem man bestimmte Voraussetzungen für die Evaluation schafft.
Nina Claudy

Kapitel 13. Umgang mit Dienstleistern – Auf gute Zusammenarbeit

Ohne externe Dienstleister ist gute PR-Arbeit fast unmöglich. Allein deswegen, weil in KMU die Presseverantwortlichen oft noch zusätzliche Aufgaben haben, die über die reine Pressearbeit hinausgehen. Schauen wir uns die Dienstleister an, die in der PR häufig gebraucht werden, definieren deren Aufgabengebiete und unseren Nutzen der Zusammenarbeit.
Nina Claudy

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise