Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch zeigt, wie PR-Schaffende erfolgreich mit Bloggern und anderen einflussreichen Akteuren des Social Webs interagieren können. Die Autoren bieten in diesem Quick Guide einen schnellen und direkt anwendbaren Zugang zu den neuen Kommunikationsregeln im Internet, konkrete Handlungsempfehlungen für Blogger Relations und zielgerichtete Impulse, um die Öffentlichkeitsarbeit mit reichweitenstarken Multiplikatoren und Influencern im Netz professionell zu optimieren. Außerdem: Erfolgreiche Blogger geben Branchen-Insights und erklären, wie man gut mit ihnen ins Gespräch kommt.Neu in der aktualisierten 2. Auflage: Zahlreiche Transferübungen für die direkte Anwendung in der Praxis.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Das Social Web in der externen PR-Arbeit

Frontmatter

Kapitel 1. Soziale Netzwerke als Herausforderung für Public Relations

Zusammenfassung
In der Kommunikation gibt es immer Sender und Empfänger. Das Problem ist nur: Welche Botschaft ankommt, entscheidet nicht der Sender. Vielleicht muss man einschränkend sagen: Wie eine Botschaft ankommt, entscheidet nicht der Sender. Jeder ist schon mal falsch verstanden worden und weiß daher, welche umfangreichen Auswirkungen schlechte Kommunikation haben kann. Missverständnisse kann es schon zwischen zwei Personen geben. Aber was passiert, wenn sehr viele Menschen kreuz und quer kommunizieren? Welche Chancen aber auch Herausforderungen und Gefahren gibt es für die PR-Arbeit im Social Web?
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 2. Funktionen Sozialer Medien

Zusammenfassung
Um im Social Web eine gute und effektive PR-Arbeit zu machen, sollte man sich im Vorfeld unbedingt darüber klar werden, welche vielfältigen Funktionen soziale Medien haben. Diese Erkenntnisse sind zwingend notwendig, um die eigenen PR-Aktivitäten im Social Web sinnvoll einzusetzen. Nur wer an der richtigen Stelle die richtigen Dinge tut, wird erfolgreich die eigene Zielgruppe erreichen.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 3. Kommunikationsgrundsätze der Sozialen Medien

Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfahren Sie die wichtigsten Grundsätze, die man bei der Kommunikation im Social Web unbedingt kennen und beachten muss, zumal sie sich teilweise grundlegend von den Kommunikationsgrundsätzen der klassischen PR unterscheiden.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 4. Die Blogosphäre – ein ganzes Universum

Zusammenfassung
Blogs entstanden zur Jahrtausendwende als öffentliche Tagebücher, in denen Einzelpersonen eigene Erlebnisse „für jedermann“ veröffentlichten. Diese persönlichen Blogs machen bis heute den Großteil der auch als Weblogs bezeichneten Plattformen aus. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Blogger ticken.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Erfolgreiche Online-PR im Social Web

Frontmatter

Kapitel 5. Die ersten Schritte und Überlegungen

Zusammenfassung
Online-PR ist als Teil der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eine Disziplin, in der ähnliche Ziele wie mit klassischer Public Relations erreicht werden sollen: Aufmerksamkeit auf Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen lenken, Reichweite erhöhen, Meinungen ändern oder verstärken und letztlich Multiplikatoren und Zielgruppen begeistern und an das eigene Unternehmen binden. Die Social Relations als das Pflegen von sozialen Beziehungen sind ein wesentlicher Baustein der Online-PR, die eines besonderen Fingerspitzengefühls bedürfen.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 6. Mit Bloggern in Kontakt treten

Zusammenfassung
Hinter jedem Blog steckt ein Individuum. Die Kommunikation mit Bloggern kann und darf also niemals nach dem Gießkannenprinzip erfolgen. Im Gegenteil: Man muss sich jeden Kontakt persönlich und individuell erarbeiten und ihn dann genauso auch pflegen. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das geht.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 7. Influencer überzeugen

Zusammenfassung
Die gleichen Regeln gelten für die Kontaktanbahnung mit viel beachteten Influencern, die auf anderen Kanälen tätig sind. Auf drei wesentliche Punkte müssen Agenturen und Unternehmen achten, wenn Sie mit Social Influencern zusammenarbeiten möchten. In diesem Kapitel erfahren Sie, welche Punkte das sind.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 8. Eigene Social-Media-Kanäle

Zusammenfassung
Unternehmen benötigen zwingend eine fundierte, nach allen Regeln der Online-Marketing-Kunst entwickelte Basis im Netz – eine eigene Website. Hierauf sollte es auch einen Blog geben. Es muss nicht zwingend ein Twitter- oder Facebook-Account sein, denn soziale Netzwerke kommen und gehen.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 9. Imageaufbau und -optimierung

Zusammenfassung
Im Social Web sind viele Privatpersonen, also Laien, die Akteure. Hier liegt eine große Chance für Unternehmen und Organisationen, gerade wenn es um das Thema Imageaufbau und -pflege geht. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie diese Chancen aussehen.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 10. Produkte vermarkten

Zusammenfassung
Das Social Web bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Vermarktung von Produkten, und Unternehmen können mit diesen Kanälen effektiv ihren Absatz und Umsatz steigern. In diesem Kapitel finden Sie die wichtigsten Stellschrauben und einige Beispiele.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg

Kapitel 11. Die Zukunft der Social Relations

Zusammenfassung
Das Social Web hat die Kommunikationskultur teilweise verändert, vor allem aber das Aufgabengebiet der Öffentlichkeitsarbeit enorm erweitert. Durch Präsenz in sozialen Netzwerken können Unternehmen ihre Zielgruppen gezielt ansprechen und an sich binden. Dieser Echtzeitdialog sowie die Potenziale des Mitmachwebs erfordern eine Professionalisierung der PR-Arbeit.
Fabian Gerstenberg, Cornelia Gerstenberg
Weitere Informationen