Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Quo vadis Digitale Revolution?

Eine gesamtwirtschaftliche Analyse von Auswirkungen der Digitalisierung

verfasst von: Franz Peter Lang

Erschienen in: Arbeitswelten der Zukunft

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Der Beitrag setzt sich aus der volkswirtschaftlichen Perspektive mit den zu erwartenden Auswirkungen der „Digitalen Revolution“ auseinander. Er zeigt an ausgewählten Beispielen, dass sich nahezu alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft und damit die Lebensumstände der Menschen verändern werden. Gewohnte Beschäftigungsformen (40-Stundenwoche oder Lebenszeitstellen) werden flexibleren Formen weichen, lebenslanges Lernen wird erforderlich werden. Die flexiblere Arbeitsorganisation wird neue Freiräume für das Privatleben schaffen, aber auch Arbeitsplätze von Geringqualifizierten kosten. Reformen des Wirtschafts- und Arbeitsrechts sowie der sozialen Systeme und des Bildungswesens müssen den Veränderungen Rechnung tragen. Da die Digitalisierung global erfolgt, wird sie den internationalen Wettbewerb durch aufsteigende Länder intensivieren sowie durch höhere Transparenz und Mobilität die sozial motivierte Migration verstärken.
Fußnoten
1
„Deutschland“ steht hier immer auch als ein Beispiel für andere „traditionelle Industrieländer“
 
Literatur
Zurück zum Zitat Dobbs, R., Manyika, J., & Woetzel, J. (2015). No ordinary disruption, the four global forces breaking all the trends. New York: Public Affairs. Dobbs, R., Manyika, J., & Woetzel, J. (2015). No ordinary disruption, the four global forces breaking all the trends. New York: Public Affairs.
Zurück zum Zitat Gläß, R., & Leukert, B. (Hrsg.). (2016). Handel 4.0: Die Digitalisierung des Handels Strategien, Technologien, Transformation. Wiesbaden: Springer Gabler. Gläß, R., & Leukert, B. (Hrsg.). (2016). Handel 4.0: Die Digitalisierung des Handels Strategien, Technologien, Transformation. Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Gregory, T., & Zierahn, U. (Juli/August 2015). Chance statt Bedrohung – Die Digitalisierung wird die Zukunft der Arbeit verändern. ZEWnews. Gregory, T., & Zierahn, U. (Juli/August 2015). Chance statt Bedrohung – Die Digitalisierung wird die Zukunft der Arbeit verändern. ZEWnews.
Zurück zum Zitat Gu, Q. (2018). Maschinenbauindustrie in der VR-China. Braunschweig: TU Braunschweig. Gu, Q. (2018). Maschinenbauindustrie in der VR-China. Braunschweig: TU Braunschweig.
Zurück zum Zitat Hammermann, A., & Stettes, O. (2015). Beschäftigungseffekte der Digitalisierung. IW Trends, Oktober 2015. Hammermann, A., & Stettes, O. (2015). Beschäftigungseffekte der Digitalisierung. IW Trends, Oktober 2015.
Zurück zum Zitat Hayek, F.A. von (2005). Die Verfassung der Freiheit, (4. Aufl.) Tübingen: Mohr Siebeck. Hayek, F.A. von (2005). Die Verfassung der Freiheit, (4. Aufl.) Tübingen: Mohr Siebeck.
Zurück zum Zitat Kaiser, T. (20. Mai 2018). Bedingungsloses Grundeinkommen ist Quatsch. Welt am Sonntag, 20, S. 40. Kaiser, T. (20. Mai 2018). Bedingungsloses Grundeinkommen ist Quatsch. Welt am Sonntag, 20, S. 40.
Zurück zum Zitat Kind, S., & Ehrenberg-Silies, S. (2016). Digitale Dividende – Bedingungsloses Grundeinkommen. Berlin: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag. Kind, S., & Ehrenberg-Silies, S. (2016). Digitale Dividende – Bedingungsloses Grundeinkommen. Berlin: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag.
Zurück zum Zitat Klingholz, R., & Sievert, S. (2014). Krise an Europas Südgrenze. Welche Faktoren steuern heute und morgen die Migration über das Mittelmeer. Berlin: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Klingholz, R., & Sievert, S. (2014). Krise an Europas Südgrenze. Welche Faktoren steuern heute und morgen die Migration über das Mittelmeer. Berlin: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung.
Zurück zum Zitat Lang, F. P. (2017). Eskalierender „Protektionismus“ oder eine neue Runde der „strategischen Handelspolitik“. FOM Bulletin No. 2. Essen: FOM Hochschule. Lang, F. P. (2017). Eskalierender „Protektionismus“ oder eine neue Runde der „strategischen Handelspolitik“. FOM Bulletin No. 2. Essen: FOM Hochschule.
Zurück zum Zitat Meng, X. (2012). Labor market outcomes and reforms in China. Journal of Economic Perspectives, 26(4), 75–101. CrossRef Meng, X. (2012). Labor market outcomes and reforms in China. Journal of Economic Perspectives, 26(4), 75–101. CrossRef
Zurück zum Zitat Nilsson, N. J. (1998). Artificial intelligence. A new synthesis. San Francisco: Morgan Kaufmann. Nilsson, N. J. (1998). Artificial intelligence. A new synthesis. San Francisco: Morgan Kaufmann.
Zurück zum Zitat Rifkin, J. (1995). Das Ende der Arbeit. Frankfurt a. M: Campus. Rifkin, J. (1995). Das Ende der Arbeit. Frankfurt a. M: Campus.
Zurück zum Zitat Specht, G., & Fritz, W. (2005). Distributionsmanagement (4. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer. Specht, G., & Fritz, W. (2005). Distributionsmanagement (4. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.
Zurück zum Zitat Straubhaar, T. (2017). Radikal Gerecht. Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert. Hamburg: Edition Körber. Straubhaar, T. (2017). Radikal Gerecht. Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert. Hamburg: Edition Körber.
Zurück zum Zitat Taube, M. (2015). Absturz oder dauerhafte Dynamik? China auf der Suche nach einem innovationsbasierten Wachstumsmodell. Vortrag vom 8.10.2015. Essen: Konfuzius Institut Metropole Ruhr. Taube, M. (2015). Absturz oder dauerhafte Dynamik? China auf der Suche nach einem innovationsbasierten Wachstumsmodell. Vortrag vom 8.10.2015. Essen: Konfuzius Institut Metropole Ruhr.
Zurück zum Zitat Wolff, S. (2014). Public-private partnerships in Deutschland. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Wolff, S. (2014). Public-private partnerships in Deutschland. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Zimmermann, K. F. (2015). Nur noch Roboter und Selbstausbeutung? Über die Herausforderungen und Chancen der neuen Welt der Arbeit. Bonn: IZA. Zimmermann, K. F. (2015). Nur noch Roboter und Selbstausbeutung? Über die Herausforderungen und Chancen der neuen Welt der Arbeit. Bonn: IZA.
Metadaten
Titel
Quo vadis Digitale Revolution?
verfasst von
Franz Peter Lang
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-23397-6_1

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner