Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 6/2016

Autonomous Robots 6/2016

Real-time adaptive multi-robot exploration with application to underwater map construction

Zeitschrift:
Autonomous Robots > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Athanasios Ch. Kapoutsis, Savvas A. Chatzichristofis, Lefteris Doitsidis, João Borges de Sousa, Jose Pinto, Jose Braga, Elias B. Kosmatopoulos

Abstract

This paper deals with the problem of autonomous exploration of unknown areas using teams of Autonomous X Vehicles (AXVs)—with X standing for Aerial, Underwater or Sea-surface—where the AXVs have to autonomously navigate themselves so as to construct an accurate map of the unknown area. Such a problem can be transformed into a dynamic optimization problem which, however, is NP-complete and thus infeasible to be solved. A usual attempt is to relax this problem by employing greedy (optimal one-step-ahead) solutions which may end-up quite problematic. In this paper, we first show that optimal one-step-ahead exploration schemes that are based on a transformed optimization criterion can lead to highly efficient solutions to the multi-AXV exploration. Such a transformed optimization criterion is constructed using both theoretical analysis and experimental investigations and attempts to minimize the “disturbing” effect of deadlocks and nonlinearities to the overall exploration scheme. As, however, optimal one-step-ahead solutions to the transformed optimization criterion cannot be practically obtained using conventional optimization schemes, the second step in our approach is to combine the use of the transformed optimization criterion with the cognitive adaptive optimization (CAO): CAO is a practicably feasible computational methodology which adaptively provides an accurate approximation of the optimal one-step-ahead solutions. The combination of the transformed optimization criterion with CAO results in a multi-AXV exploration scheme which is both practically implementable and provides with quite efficient solutions as it is shown both by theoretical analysis and, most importantly, by extensive simulation experiments and real-life underwater sea-floor mapping experiments in the Leixes port, Portugal.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Autonomous Robots 6/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise