Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

26.04.2017 | Ausgabe 2/2017 Open Access

Journal of Modern Transportation 2/2017

Real-time crash prediction on freeways using data mining and emerging techniques

Zeitschrift:
Journal of Modern Transportation > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Jinming You, Junhua Wang, Jingqiu Guo

Abstract

Recent advances in intelligent transportation system allow traffic safety studies to extend from historic data-based analyses to real-time applications. The study presents a new method to predict crash likelihood with traffic data collected by discrete loop detectors as well as the web-crawl weather data. Matched case–control method and support vector machines (SVMs) technique were employed to identify the risk status. The adaptive synthetic over-sampling technique was applied to solve the imbalanced dataset issues. Random forest technique was applied to select the contributing factors and avoid the over-fitting issues. The results indicate that the SVMs classifier could successfully classify 76.32% of the crashes on the test dataset and 87.52% of the crashes on the overall dataset, which were relatively satisfactory compared with the results of the previous studies. Compared with the SVMs classifier without the data, the SVMs classifier with the web-crawl weather data increased the crash prediction accuracy by 1.32% and decreased the false alarm rate by 1.72%, showing the potential the potential value of the massive web weather data. Mean impact value method was employed to evaluate the variable effects, and the results are identical with the results of most of previous studies. The emerging technique based on the discrete traffic data and web weather data proves to be more applicable on real-time safety management on freeways.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Journal of Modern Transportation 2/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Fahrzeuge der Zukunft: Weitere intelligente Lösungen von TE Connectivity (TE)

Wie unsere erprobte Technologie und Erfahrung das 48-V-Bordnetz noch attraktiver machen.
Vieles spricht dafür, den elektrischen Antriebsstrang eines Fahrzeugs mit einem zusätzlichen 48-Volt-System auszustatten: Die Energierückgewinnung (Rekuperation) bei fast 90% der Bremsvorgänge reduziert sowohl Kraftstoffverbrauch als auch CO2-Emissionen. Und  das von einem 48-Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen kleineren Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Nachhaltige 48V-Antriebslösungen entwickeln

Für die Entwicklung nachhaltiger 48-Volt-Antriebslösungen werden geeignete Tools für das Testen von Mikro- und Mildhybridystemen im Niedervoltbereich benötigt. Optimalerweise lassen sich diese Tools auf einfache Weise in vorhandene Prüfstände integrieren. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise