Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Buch stellt eine Projektmanagement-Anwendungsentwicklung für energieeffiziente Asynchronmotoren mit dem Open Source Java XDEV 4 Framework dar und bietet viele neue Möglichkeiten auf der Oberfläche. Das Buch fokussiert auf IT-Lösungen zu den Einsparpotentialen in Asynchronmaschinen. Mit Hilfe der Programmierung lassen sich Energieeffizienzsteigerungen erzielen. Die Energietechnik-Informatik ist somit ein Zukunftstrend.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einführung

Ziel der Einsparungen mit Hilfe der IT-Lösungen ist es, den elektrischen Energiebedarf zu senken und die Stromkosten zu reduzieren. Das Buch beinhaltet die professionelle Entwicklung für Rapid Application Development vom Java Framework XDEV 4. XDEV ist eine visuelle Java Entwicklungsumgebung für Rapid Application Development (RAD). Mit der Entwicklungsumgebung XDEV lassen sich professionelle Web- und Desktopapplikationen auf Basis von Java entwickeln.
Eric A. Nyamsi

2. Webanwendung für Energiemanagement

IT-Lösungen für den Asynchronmotor
IT-Lösungen in Bezug auf das Energiemanagement von elektrischen Antrieben werden zunehmend nachgefragt. Geschäftsprozesse sollen optimiert, Kosten gesenkt und Abläufe beschleunigt werden. Dies führt zu erhöhten Investitionen in Lösungen wie Energietechnik-Informatik, aber auch Rapid Application Development (RAD).
Eric A. Nyamsi

3. Anwendung der Architektur von Swing in der Entwicklung der grafischen Oberfläche

XDEV 4 GUI-Komponente für den Asynchronmotor
Dieses Kapitel ist eine Anwendung der Informatik in der elektrischen Energietechnik. Diese Anwendung stellt den Begriff „Energietechnik-Informatik“ zur Entwicklung der Benutzeroberfläche der Energiemanagement-Anwendungen des Asynchronmotors auf Basis des Model-View-Controller-Prinzips dar. Mit Hilfe der Swing-Architektur wird die grafische Oberfläche des Fensters für Projektmanagement-Anwendungen entwickelt.
Eric A. Nyamsi

4. Entwicklung von Asynchronmotoren-Anwendungen mit Hilfe von MySQL-Datenbank

Anwendung der Energietechnik-Informatik in der Asynchronmaschine
IT-Lösungen auf Basis von Java XDEV 4 für Einsparpotenziale bei elektrischen Energieverbrauchern stellen den Begriff „Energietechnik-Informatik“ in Bezug auf die IT dar.
Das Ziel der IT-Lösungen mit der Datenbank MySQL in Bezug auf Antriebstechnik ist es, den elektrischen Energiebedarf zu senken und die Stromkosten zu reduzieren.
Eric A. Nyamsi

5. IT-Lösungen für den Drehstromantrieb: Anwendung vom Java XDEV 4 Framework in den Drehzahlstellungen

Dieses Kapitel fokussiert auf die Drehzahlstellung in Bezug auf die untersynchrone Stromrichterkaskade. Es beschäftigt sich mit der Anwendung der Informationstechnologie in Gleichstrom Frequenzumrichtern. Diese stellt den neuen Begriff „Energietechnik-Informatik“ in Bezug auf Energiemanagement von Asynchronmaschinen dar. IT-Lösungen für die untersynchrone Stromrichterkaskade (USK) spielen eine wichtige Rolle bei dem Einsparpotenzial der Energie, weil die USK-Anlagen bei reduzierter Drehzahl des Antriebes die Schlupfleistung nahezu 100 %ig ins Netz zurück speisen. Der Gesamtwirkungsgrad im gesamten Drehzahlbereich liegt zwischen 0.9 und 0.95.
Eric A. Nyamsi

6. Charakterisierung der Asynchronmotoren mit Hilfe von Java Design-Pattern

Asynchronmotoren werden aus Einsparpotenzialgründen bei Antrieben eingesetzt. Um diese Motoren möglichst verlustoptimal betreiben zu können, werden Anwendungen mit Hilfe von objektorientierten Design Pattern entwickelt. Die Realisierung der Einsparpotenziale durch die Charakterisierung des Motors beruht auf der Analyse dessen Betriebsverhaltens.
Eric A. Nyamsi

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise