Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch verbindet auf bislang einmalige Weise die klassische Recherche mit Online-Recherche. Es bietet eine Einführung und einen Überblick über verschiedene Recherchemethoden. Praxisorientierte Ratschläge können sofort in der Praxis eingesetzt werden. Der Band zeigt Recherchemöglichkeiten (Pressekonferenz, Telefonat, Hintergrundgespräche, Social Media, Big Data, Suchmaschinen etc.) auf und steckt den rechtlichen Rahmen für Recherche ab.​

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Grundbegriffe der Recherche

Zusammenfassung
Im ersten Kapitel geht es um Grundbegriffe und eine Definition von Recherche. Recherchieren heißt: Fragen stellen, Realität rekonstruieren, Neues herausfinden, Pläne aufdecken und vieles mehr. Anhand von Beispielen wird gezeigt, warum Recherche wichtig ist und wie sie funktioniert.
Keywords: Recherche, Recherchieren
Markus Kaiser

2. Planung der Recherche

Zusammenfassung
Wie plant man eine Recherche? Wie legt man einen Rechercheplan an und wie hält man die Ergebnisse in einem Rechercheprotokoll fest? Außerdem wird beschrieben, wie man Quellen prüft und warum man die Gegenseite immer zu Wort kommen lassen muss.
Keywords: Rechercheplan, Befragungsplan, Rechercheprotokoll, Quellenbewertung, Nachrichtenfaktoren
Markus Kaiser

3. Recherchewerkzeuge in der analogen Welt

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird vorgestellt, welche Möglichkeiten es zur Recherche in der analogen Welt gibt: vom Besuch einer Pressekonferenz über Interviews und Vor-Ort-Termine bis hin zum Telefon und Archiv. Keywords: Pressekonferenz, Pressegespräch, Pressemitteilung, Interview, Rechercheinterview, Hintergrundgespräch, Veranstaltungen, Events, Telefon, E-Mail, Archiv, Bibliothek, Originalquellen
Markus Kaiser

4. Recherchewerkzeuge in der digitalen Welt

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um Recherchewerkzeuge in der digitalen Welt: Wie Suchmaschinen, das Internet und Social Media von Journalisten und Pressereferenten optimal genutzt werden können, wird hier dargestellt. Auch auf Datenjournalismus wird eingegangen.
Keywords: Suchmaschine, Internetseite, Deep Web, Invisible Web, unsichtbares Internet, Social Media, Facebook, Twitter, Weblog, Newsletter, Forum, Mailingliste, Newsgroup, Datenjournalismus, Big Data
Markus Kaiser

5. Umgang mit Informanten

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es darum, wie man mit Informanten bei der Recherche umgeht, wie man sich ein möglichst engmaschiges Netz an Informanten aufbaut und wie man sie schützt. Auch wird darauf eingegangen, dass Journalisten vor Gericht ein Zeugnisverweigerungsrecht haben.
Keywords: Informant, Informantenschutz, Informantennetzwerk, Zeugnisverweigerungsrecht
Markus Kaiser

6. Investigative Recherche

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um Investigative Recherche und Undercover-Recherche. Es wird gezeigt, was bei diesen beiden Formen besonders zu beachten ist.
Keywords: Investigative Recherche, Watergate, Spiegel-Affäre, Undercover-Recherche, Günter Wallraff, WikiLeaks
Markus Kaiser

7. Rechtliche Aspekte bei der Recherche

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um rechtliche Aspekte bei der Recherche. Journalisten haben gewisse Privilegien, die in den Landespressegesetzen festgeschrieben sind, aber auch Pflichten. Darüber hinaus können sie zum Beispiel auch das Informationsfreiheitsgesetz für ihre Recherchen nutzen. Beachten müssen Journalisten außerdem den Pressekodex des Deutschen Presserats.
Keywords: Pressegesetz, Informationsfreiheitsgesetz, Pressekodex, Presserat
Markus Kaiser

8. Spezielle Rechercheformen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um die spezifische Recherche für die journalistischen Ressorts sowie für die Darstellungsformen Porträt, Reportage und Feature sowie um Recherche im Bereich der Pressearbeit.
Keywords: Recherche, Ressort, Darstellungsform, Porträt, Reportage, Feature, Pressemitteilung, Pressearbeit
Markus Kaiser

9. Ausbildung, Stipendien, Crowdfunding

Zusammenfassung
Wo werden Seminare zum Thema Recherche angeboten? Wie kann ich mich weiterbilden? Davon und wie man als freier Journalist investigative Recherchevorhaben durch Stipendien oder Crowdfunding finanzieren kann, handelt dieses Kapitel.
Keywords: Studium, Stipendium, Crowdfunding
Markus Kaiser
Weitere Informationen