Skip to main content
main-content

28.10.2020 | Rechnungswesen | Im Fokus | Onlineartikel

Wie viel Controller und CFOs 2021 verdienen

Autor:
Sylvia Meier
2:30 Min. Lesedauer

Viele Unternehmen sind auf Sparkurs. Große Gehaltserhöhungen gibt es nur für wenige Positionen im Controlling, wie eine aktuelle Prognose für 2021 zeigt. Dennoch bleiben diese Fachkräfte ein wichtiger Faktor im Kampf gegen die Krise.

Die Corona-Krise hat viele Unternehmen wirtschaftlich gebeutelt. Das führte dazu, dass nicht nur viele Kosten, sondern auch Neueinstellungen streng unter die Lupe genommen werden. Dabei wird das Know-how im Controlling-Bereich derzeit dringend benötigt. Auf diese Fachkräfte können Firmen kaum verzichten, auch wenn die Einstellungspolitik der Unternehmen derzeit vor allem durch Zurückhaltung geprägt ist. 

Empfehlung der Redaktion

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Rolle des Controllers – lokale Entwicklungen, globale Trends und Ausblick in die Zukunft

Die Entwicklung des Controllings und des Controllers hat seit der Entstehung der Funktion und Profession in den 1970er Jahren viel Aufmerksamkeit sowohl in der wissenschaftlichen als auch praxisorientierten Literatur auf sich gezogen. Mit Blick auf die täglichen Aufgaben des Controllers zeigt sich eine enorme Bandbreite, die von der Abbildung relativ simpler buchhalterischer Vorgänge bis zur fortgeschrittenen Datenanalyse mit Hilfe von Monte Carlo-Simulationen reicht. 

Gehaltskürzungen in der Krise vertreibt Fachkräfte

Alexander Sasse und Patrick Löflath betonen in ihrem Beitrag "Krisen proaktiv vermeiden", dass das Controlling wesentlich zur Krisenresilienz und Krisenprävention beitragen kann. Doch notwendige, krisenbedinge Gehaltskürzungen können dazu führen, dass Top-Fachkräfte die Firma verlassen. Laut dem Personaldienstleister Robert Half fürchten 80 Prozent der deutschen Führungskräfte, Fachkräfte nicht auf Dauer an ihr Unternehmen binden zu können. Die "Gehaltsübersicht 2021" zeigt, welche Trends für die kommenden Monate zu erwarten sind.

Im Controlling-Bereich scheinen die Gehälter für 2021 weder enorm zu steigen noch wesentlich zu sinken. Der Durchschnittslohn beträgt im kommenden Jahr für klassische Controller  

  • mit wenig Berufserfahrung 47.000 Euro (Vorjahr: 48.000 Euro),
  • mit durchschnittlicher Berufserfahrung 63.750 Euro (Vorjahr: 65.000 Euro),
  • mit überdurchschnittlicher Qualifikation 79.500 Euro (Vorjahr: 80.000 Euro) und
  • 120.000 Euro (Vorjahr 125.000 Euro), wenn sie außergewöhnlich viel Erfahrung und Expertise vorweisen können. 

Gehaltsverhandlungen werden für Controller also nicht einfacher werden. Das macht sich auch bei anderen Finanzfachkräften bemerkbar, wie dem Beteiligungscontroller mit durchschnittlicher Berufserfahrung, der etwa 78.250 Euro erhoffen kann (Vorjahr: 80.000 Euro). Der Vertriebscontroller mit durchschnittlicher Berufserfahrung kann sogar mit einem geschätzten Durchschnittsgehalt 2021 von 58.000 Euro rechnen (Vorjahr: 55.000 Euro).

Controlling-Leiter und CFOs bleiben Top-Verdiener

Die höchsten Gehälter im Finanzbereich erzielen Positionen mit Leitungsfunktion. Für 2021 können Controlling-Leiter im Schnitt mit folgenden Gehältern rechnen:

  • mit noch wenig Berufserfahrung in der neuen Position 77.750 Euro (Vorjahr: 79.750 Euro),
  • mit durchschnittlicher Erfahrung 91.500 Euro (Vorjahr: 91.500 Euro),
  • mit überdurchschnittlicher Qualifikation 115.000 Euro (110.000 Euro) und
  • mit außergewöhnlich viel Erfahrung und Expertise 140.000 Euro (132.000 Euro).

Die größten Gehaltssprünge werden aber den CFOs gewährt. Die Chief Financial Officer verdienen im kommenden Jahr voraussichtlich: 

  • mit noch wenig Berufserfahrung in der neuen Position 140.000 Euro (Vorjahr: 120.000 Euro),
  • mit durchschnittlicher Erfahrung 165.000 Euro (Vorjahr: 144.500 Euro),
  • mit überdurchschnittlicher Qualifikation 210.000 Euro (Vorjahr: 168.500 Euro) und
  • 275.000 Euro (Vorjahr: 226.000 Euro) mit außergewöhnlich viel Erfahrung und Expertise.

CFOs müssen sich gerade als Krisenmanager bewähren. Sie sind in der aktuellen wirtschaftlichen Lage für das Management eine wichtige Stütze. Der Einsatz macht sich auch beim Gehalt bemerkbar. Während die anderen Controllingpositionen nur kleine Veränderungen und kaum Steigerungen in der Gehaltsstruktur zeigen, scheinen CFO-Gehälter einen deutlichen Sprung zu machen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.09.2020 | Schwerpunkt | Ausgabe 6-7/2020

Krisen proaktiv vermeiden

2020 | Buch

Unternehmenscontrolling

Managementunterstützung bei Erfolgs-, Finanz-, Risiko- und Erfolgspotenzialsteuerung

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise