Skip to main content
main-content

18.10.2017 | Rechnungswesen | Im Fokus | Onlineartikel

Wie viel Controller und CFOs 2018 verdienen

Autor:
Sylvia Meier


Das Gehalt kann entscheidend zur Zufriedenheit eines Mitarbeiters beitragen, denn es drückt Anerkennung aus. Was können Controller und CFOs im Schnitt 2018 erwarten?

Der Personaldienstleister Robert Half hat die "Gehaltsübersicht 2018" veröffentlicht. Hierfür wurden mehr als 700 CFOs, CIOs, CTOs, HR-Manager und weitere Personalverantwortliche befragt. Die Ergebnisse zeigen nicht nur, wie sich die Verdienstmöglichkeiten entwickeln, sondern auch, welche Trends sich bei der Einstellung neuer Fachkräfte abzeichnen. 

Empfehlung der Redaktion

2018 | Supplement | Buchkapitel

Trends im Controlling

Im bisherigen Buch ist gesichertes Wissen, wie Sie es in Lehrbüchern erwarten, dargestellt worden. Kap. 5 beschäftigt sich mit Trends, die absehbar sind, die sich aber noch nicht final zu Ende entwickelt haben. Daher sollen die folgenden …

 

So zeigt sich beispielsweise, dass die Suche nach Mitarbeitern eine Herausforderung ist. 75 Prozent der Umfrageteilnehmer finden es heute schwieriger als noch vor fünf Jahren, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Vor allem folgende Fähigkeiten sind laut den Studienteilnehmern bei vielen Finanzfachkräften noch nicht vorhanden: 

  • Problemlösungskompetenz (69 Prozent) 
  • Kreativität (69 Prozent) 
  • Strategische Vision (63 Prozent) 

Wie sehr sich das Anforderungsprofil beispielsweise von Controllern geändert hat, beschreibt auch Springer-Autor Stefan Behringer in seinem Buch "Controlling". Dabei betont er, wie wichtig IT-Kenntnisse geworden sind (Seite 15): "Zusammen mit dem Vordringen von EDV-Anwendungen sind EDV-Kenntnisse immer wichtiger für Controller geworden. Diese Tendenz wird weiter anhalten. Big Data und andere aktuelle Entwicklungen werden die EDV-Kompetenz von Controllern immer weiter fordern." Die Studie zeigt, dass die Digitalisierung Finanzfachkräfte nicht verdrängt, jedoch neue Kompetenzen fordert. Das spiegelt sich auch in der Gehaltsentwicklung wieder. 

Wer sich auf Gehaltserhöhungen freuen darf 

Die Verdienstaussichten in Finanzabteilungen sind für 2018 sehr gut. Mehr als 90 Prozent der Finanzverantwortlichen wollen ihren Mitarbeitern mehr bezahlen. Gerade IT-Controller scheinen 2018 mehr Gehalt im Vergleich zum Vorjahr zu erhalten. So erhalten sie im Durchschnitt: 

IT-Controller

  • mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung 51.500 - 65.000  Euro

  • mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 65.750 - 77.500 Euro

  • mit zehn bis 15 Jahren Berufserfahrung 80.500 - 105.500 Euro

  • mehr als 15 Jahre Berufserfahrung 94.750 Euro

Die höchsten Gehälter werden bei den Controllern durchschnittlich, wie auch 2017, an Beteiligungscontroller bezahlt. So bekommen sie 2018 beispielsweise im Schnitt mehr als 106.000 Euro bei über 15 Jahren Berufserfahrung. Ein Vertriebscontroller mit ebenfalls 15 Jahren Berufserfahrung verdient hingegen durchschnittlich 75.500 Euro. 

Nahezu unverändert zur Vorjahr scheint das Gehalt von Junior- und Seniorcontrollern zu bleiben: 

(Junior) Controller

  • mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung 38.250 - 46.500 Euro

  • mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung 46.500 - 66.500 Euro

  • mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 65.000 - 79.000 Euro

Senior Controller

  • mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 67.500 - 84.250 Euro

  • mit zehn bis 15 Jahren Berufserfahrung 80.750 - 102.500 Euro

  • mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung > 98.250 Euro

Controllingleiter und CFOs gehören zu den Top-Verdienern

Eine Karriere im Controllingbereich kann sich wortwörtlich auszahlen. So verdienen Controllingleiter deutlich mehr, als beispielsweise Buchhaltungsleiter. Für 2018 führt die Studie für Controllingleiter im Schnitt folgende Gehälter auf: 

Leiter Controlling

  • mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung 73.500 - 83.750 Euro

  • mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 83.000 - 98.000 Euro

  • mit zehn bis 15 Jahren Berufserfahrung 98.500 - 115.000 Euro

  • mit mehr als 15 Jahren Berufserfahrung mehr als > 113.750 Euro 

Interessant ist, dass Leiter im Bereich Treasury und Finanzen dieses Gehalt toppen könne. Ein Leiter Treasury verdient beispielsweise bei sechs bis neun Jahren Berufserfahrung (124.000 -140.250 Euro) bereits mehr als ein Controllingleiter mit mehr als 15 Jahren Erfahrung. Spitzenreiter beim Gehalt bleibt der Finanzvorstand: 

Chief Financial Officer (CFO)

  • mit sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 130.500 - 217.000 Euro
  • mit zehn bis 15 Jahren Berufserfahrung mehr als 209.250 Euro

Die Studie zeigt, dass Finanzfachkräfte weiterhin gute Berufsaussichten haben. Berufserfahrung spiegelt sich auch im Gehalt wieder. IT-affine Finanzfachkräfte können nun ihre Karriere entscheidend voran bringen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | Supplement | Buchkapitel

Grundlagen des Controllings

Quelle:
Controlling

01.12.2016 | Editorial | Ausgabe 6/2016

Controlling 4.0

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Was ist Vertriebscontrolling?

Quelle:
Vertriebscontrolling

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

IT-Controlling

Grundlagen und zentrale Begriffe
Quelle:
IT-Controlling für Einsteiger

Das könnte Sie auch interessieren

30.10.2017 | Vergütung | Im Fokus | Onlineartikel

Gehaltsaussichten für Fachkräfte im Steuerwesen

11.09.2017 | Industrie 4.0 | Im Fokus | Onlineartikel

Finanzfachkräfte brauchen neue Kompetenzen

31.05.2017 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Die größten Sorgen von CFOs

18.07.2017 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Künftige Aufgaben des CFO

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!