Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Bankmagazin 6/2015

01.06.2015 | Branche

Recht + Steuern

verfasst von: Dr. Claudius Arnold, Hans-Ulrich Dietz

Erschienen in: Bankmagazin | Ausgabe 6/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Auszug

Aufgrund des Sparvertrags „Vorsorgesparen S-Scala“ mit einer Mindestlaufzeit von 25 Jahren zahlten die Kunden seit dem Jahr 2004 eine monatliche Sparrate von 310 Euro. Sie können die Rate in einem Rahmen von 25 bis 2.500 Euro jederzeit ändern und erhalten neben einem Grundzins, der vierteljährlich an einen Referenzzinssatz angepasst wird, einen über 25 Jahre gestaffelten festen Bonuszins. Als die Kunden im Jahr 2013 die Sparrate auf 460 Euro erhöhen wollten, um von den für heutige Verhältnisse hohen Bonuszinsen zu profitieren, lehnte die Sparkasse dies ab und kündigte den Vertrag. Das war nicht zulässig (Landgericht Ulm, Urteil vom 26. Januar 2015, Az. 4 O 273/13).
Metadaten
Titel
Recht + Steuern
verfasst von
Dr. Claudius Arnold
Hans-Ulrich Dietz
Publikationsdatum
01.06.2015
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Bankmagazin / Ausgabe 6/2015
Print ISSN: 0944-3223
Elektronische ISSN: 2192-8770
DOI
https://doi.org/10.1007/s35127-015-0568-6

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Bankmagazin 6/2015 Zur Ausgabe

Branche

Digital

Premium Partner