Skip to main content
main-content

19.06.2019 | Recruiting | Im Fokus | Onlineartikel

Im Finanzsektor entstehen neue Jobprofile

Autor:
Marco Hermle

Neben der fortschreitenden Digitalisierung wirken sich die Globalisierung und zusätzliche Regulierungen im Finanzbereich insbesondere auf die Kernbereiche der Banken aus. Das hat Folgen für das Recruiting und die Rollenbilder in den Finanzabteilungen. 

Neue digitale Technologien wie beispielsweise Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning, Big Data oder Analytics sind dabei, den Finanzsektor weiter zu revolutionieren. Daher sind im Recruiting derzeit Digitalisierungsexperten wie etwa Data Specialists und Data Engineers sowie nach wie vor Spezialisten aus den Bereichen Regulatory Reporting, Compliance und Risikomanagement gefragt. Das Problem: Der Markt gibt bei weitem nicht so viele Fachkräfte und Experten her, wie benötigt werden. Zudem sucht insbesondere der international ausgerichtete Mittelstand Steuerexperten und Financial Controller. Die Gründe hierfür sind neben der Globalisierung die aktuellen Entwicklungen im Steuerrecht, das immer komplexer wird und für Unternehmen daher an Bedeutung gewinnt.

Empfehlung der Redaktion

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Auswirkungen der Digitalisierung auf das Controlling

Das vorliegende Kapitel beschreibt, wie sich die Digitalisierung auf den Ablauf und die Ausgestaltung zentraler Controlling-Prozesse auswirkt. Anschließend blickt der Autor auf die IT-Systemlandschaft im Controlling und zeigt, wie sich diese durch die Digitalisierung verändert und auf die Organisation des Controllings auswirkt. 


Finanzexperten mit IT-Spezialwissen gesucht

Auch das Finanzwesen und die in vielen Unternehmen noch immer stark manuell ausgerichtete und von Papier abhängige Buchhaltung müssen in Sachen Digitalisierung aufholen und Arbeitsabläufe automatisieren. Hier stehen verstärkt Profile wie Financial Controller mit spezifischen IT- und ERP-Kenntnissen, Business Analysts und IT-Controller auf der Wunschliste der Unternehmen. Doch auch die klassischen Profile wie Financial Controller, Bilanz- und Finanzbuchhalter werden im Finanzwesen nach wie vor gesucht.

Um die Finanzabteilungen von Unternehmen zu digitalisieren, werden im ersten Schritt passende Produkte oder Software benötigt sowie Digitalisierungsspezialisten in den jeweiligen Kernsegmenten. Damit diese Umsetzung gelingt, suchen Unternehmen derzeit erfahrene Implementierungsspezialisten, die über tiefgehendes Digitalwissen verfügen, aber auch die Führungsstärke und Kommunikationsfähigkeit mitbringen, um eine erfolgreiche Transformation abbilden zu können. Auch Kommunikationsexperten sind gefragt, denn die Veränderungen müssen im Unternehmen erfolgreich und an den richtigen Stellen erläutert werden, um das Implementierungsprojekt zum Erfolg zu führen.

Digitalisierungsgrad entscheidend für den Expertenbedarf

Im Finanzsektor ist der Digitalisierungsfortschritt unterschiedlich: Multinationale Banken sind zum Beispiel deutlich weiter in der Digitalisierung ihrer Finanzabteilungen als beispielsweise kleinere Steuerberatungsgesellschaften. So gibt es in international agierenden Instituten mittlerweile Schnittstellenpositionen zur IT wie etwa IT Security Manager, IT Security Governance and Risk Management. Sie setzen Themen wie Transformation, IT und Security in der Finanzabteilung effizienter um.

Zwar sind die Finanzabteilungen dieser Unternehmen in der Regel bereits automatisiert und arbeiten digital. Es mangelt jedoch an Lösungen, die fachabteilungsübergreifend effizient funktionieren. Darüber hinaus sind die Regularien für viele digitale Abläufe noch nicht finalisiert. Dies führt dazu, dass Finanzdienstleister bei der konkreten Umsetzung abwarten. Nicht selten kommt es vor, dass sich Unternehmensentscheider für Investitionen in andere Fachbereiche entscheiden und die Finanzabteilungen hintenanstellen.

Neue Positionen wie der CDO entstehen

In Zeiten der Digitalisierung sind jedoch nicht nur qualifizierte Fachkräfte gefragt, es entstehen auch immer mehr neue Jobprofile, die mit dem technologischen Fortschritt einhergehen. Einige Unternehmen installieren deshalb in ihren Führungsetagen die Position eines Chief Digital Officers (CDO), der darüber entscheidet, welche Technologien dem Unternehmen eine erfolgreiche Zukunft bescheren sollen. Um solche Entscheidungen überhaupt treffen zu können, muss sich ein CDO in der digitalen Welt bestens auskennen, das erforderliche technologische Know-how vorweisen, Führungskompetenzen mitbringen und die Projekte langfristig weiterentwickeln. 

Relativ neu sind auch Data Scientists, die komplexe Datenanalysen durchführen und Betriebsdaten auswerten können. Die Datenspezialisten sollten über technisches und analytisches Expertenwissen verfügen und gute Programmierkenntnisse, etwa Java und Python, mitbringen. Mit zunehmender Digitalisierung steigen für Unternehmen auch die Risiken von Cyberangriffen. War früher Datensicherheit noch Sache der IT-Abteilungen, setzen immer mehr Unternehmen auf Cyber-Security-Spezialisten. Sie haben die Aufgabe, die IT-Systeme zu überwachen, ungewöhnliche Aktivitäten aufzuspüren und Cyberangriffe abzuwehren. Diese Experten müssen mit Sicherheitsrisiken vertraut und stressresistent sein, um Prozesse detailliert abzuschließen.

Bestehende Jobprofile passen sich an

Doch auch bestehende Stellenprofile verändern sich. So benötigen beispielsweise Financial Controller in Zukunft mehr digitales Know-how, denn neue digitale Technologien wie KI und Automatisierung verändern ihre Arbeit und das Berufsbild. Diese Entwicklungen betreffen auch die Steuerexperten. Sie werden in Zukunft weniger Buchungsaufgaben übernehmen und dafür verstärkt prüfend und beratend tätig sein.

Mit der fortschreitenden technologischen Entwicklung wird sich auch das Finanzwesen als wichtige Säule der Unternehmen kontinuierlich verändern. So wird die Nachfrage nach spezialisierten Fach- und Führungskräften weiter ansteigen und Unternehmen vor die Herausforderung stellen die besten Bewerber für sich zu gewinnen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise