Skip to main content

29.11.2023 | Recycling | Nachricht | Nachrichten

Agile Prozesskette soll Batterien effizienter recyceln

verfasst von: Thomas Siebel

1 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Aktive Batteriematerialien werden unter hohem Energie- und Chemikalieneinsatz in molekulare Bestandteile zerlegt. Eine agile Prozesskette soll sie künftig rückgewinnen und wiederverwenden.

Gemeinsam mit Industrieunternehmen entwickeln Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine vollständige, agile Prozesskette, mit der aktive Komponenten aus gebrauchten Lithium-Ionen-Batterien zurückgewonnen und wiederverwertet werden können. Die Partner des DiRecReg genannten Verbundprojekts widmen sich dabei den verschiedenen Aspekten, die der industriellen Wiederverwendung solcher Aktivmaterialien bislang noch im Wege stehen. Dazu gehört, dass sich das Materialverhalten des Rezyklats heute noch nicht vorhersagen lässt und dass es an Kriterien und Einsatzregeln für den Einsatz des gealterten Materials fehlt. Zudem werden praxisnahe, wirtschaftliche Lösungen benötigt, um Batteriepacks unterschiedlicher Formate und Bauarten zu verarbeiten.

Nach dem aktuellen Stand der Recyclingtechnik werden Batteriezellen zunächst zerkleinert und die Aktivmaterialien bis auf die Molekülebene aufgelöst, um diese später in Form von Metallsalzen aus der Flüssigkeit zu gewinnen und für die Herstellung von neuem Batteriematerial zu verwenden. Bis zu 90 % der kritischen Elemente wie Kobalt, Nickel und Mangan können dabei wiedergewonnen werden. Allerdings ist dieser Prozess sehr energie-, chemie- und rohstoffintensiv. Neben vier KIT-Instituten beteiligen sich an dem Verbundprojekt, das über drei Jahre läuft und mit knapp 3 Millionen Euro gefördert wird, die Unternehmen PowerCo, Umicore, Schunk, Fibro Läpple Technology, Carl Padberg Zentrifugenbau und Weber Ultrasonics.

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen.