Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.09.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 11-12/2017 Open Access

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 11-12/2017

Recyclingpotenzial von gemischtem Gewerbeabfall

Zeitschrift:
Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft > Ausgabe 11-12/2017
Autoren:
Mag. Dr. Martin Wellacher, Univ.-Prof. DI Dr. Roland Pomberger

Zusammenfassung

In Europa ist das Recycling von Abfällen in der Abfallrahmenrichtlinie vorgegeben und in Verordnungen und Richtlinien zu definierten Abfällen spezifiziert. Gemischter Gewerbeabfall ist Abfall, den ein gewerblicher Verursacher keiner getrennten Fraktion zugeführt hat. Über die Zusammensetzung von gemischtem Gewerbeabfall ist wenig bekannt. Gemischter Gewerbeabfall ist v. a. wegen seines hohen Kunststoffanteils und des niedrigen Wassergehalts für die Herstellung von Ersatzbrennstoffen (EBS) geeignet. Im Zuge der Aufbereitung in EBS-Anlagen werden Metalle abgetrennt, die wiederverwendet werden. Daraus ergibt sich eine Recyclingrate bei gemischten Gewerbeabfällen von 3 bis 5 % bezogen auf die eingebrachten Abfälle. Das Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, eine variable EBS-Aufbereitungs- und Recyclinganlage mit einer erhöhten Recyclingrate für gemischten Gewerbeabfall zu konzipieren, im Demonstrationsmaßstab zu erproben und einen Verfahrensvorschlag zu erarbeiten. Die Recyclingrate sollte von derzeit einstelligen Prozentzahlen auf zweistellige angehoben werden. Als Recyclingmaterialien aus gemischtem Gewerbeabfall wurden fünf Abfallarten bestimmt, für die es sowohl existierende Recyclingverfahren als auch einen Markt gibt, der eine Abnahme möglich und wirtschaftlich sinnvoll erscheinen lässt. Es wurden manuelle Sortieranalysen von gemischtem Gewerbeabfall hinsichtlich der fünf gewählten Recyclingmaterialien durchgeführt. Das für die Erprobung im Demonstrationsmaßstab gewählte Verfahren bestand aus der Abfolge Zerkleinerung, Magnetabscheidung, zweifacher Siebung, zweifacher ballistischer Separation und manueller Sortierung. Das Ergebnis aus den Sortieranalysen von gemischten Gewerbeabfällen ergab einen Anteil der fünf gewählten Recyclingmaterialien von 26 %. Die Funktionalität der Aufbereitungsaggregate bei der Erprobung im Demonstrationsmaßstab war gegeben. Hier konnte für gemischten Gewerbeabfall ein Recyclinganteil von 15 % abgetrennt werden. Die erzielte Recyclingrate für kommunalen Restabfall betrug 7 %. Ein Verfahrensvorschlag für eine variable EBS-Aufbereitungs- und Recyclinganlage mit erhöhter Recyclingrate wurde erarbeitet und die Qualität der abgetrennten Recyclingmaterialien wurde beurteilt.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11-12/2017

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 11-12/2017 Zur Ausgabe

Umweltrecht kompakt

Umweltrecht kompakt

Mitteilungen der ÖWAW

Mitteilungen der ÖWAW