Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Reichweite, Verbrauch und Fahrleistungen

verfasst von : Teddy Woll

Erschienen in: Hucho - Aerodynamik des Automobils

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Luftwiderstand ist der Fahrwiderstand mit der stärksten Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit: bei niedrigen Geschwindigkeiten nahezu vernachlässigbar, übertrifft er je nach Fahrzeugtyp manchmal schon ab 50 km/h den Rollwiderstand und wird bei Autobahngeschwindigkeit zum alles dominierenden Faktor. Damit hat er bei Elektrofahrzeugen einen zentralen Einfluss auf Stromverbrauch und Reichweite und bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor einen hohen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch wie auch die Fahrleistungen eines Fahrzeugs, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Wesentliche Teile der Plattform (Rohbau, Achsen, …) müssen für das schwerste Fahrzeug ausgelegt sein – die leichteren und schwächer motorisierten Fahrzeuge sind mit diesen „Vorleistungen“ belastet.
 
2
Beispiel „Ladeleistung“ beim Diesel/Benzin tanken:
0,6 Liter/Sekunde entspricht ca. 5,5 kWh/s = 5,5 × 3600 kW = ca. 20 MW.
 
3
Beispiel EQS Akku: 113 kWh entspricht ca. 12 l oder ca. 10 kg Diesel, der Akku wiegt aber ca. 700 kg, d. h., mit Berücksichtigung von Tank und Betriebsanlagen ergibt sich ein Gewichtsfaktor für den Akku von etwa 60. Mit dem Wirkungsgradvorteil des eATS (Faktor 3 ggü. einem verbrennungsmotorischen Triebstrang) verbleibt also etwa ein Faktor 20.
 
4
Ein Lastkollektiv ist eine Zusammenstellung von Wertepaaren aus Motormoment und Motordrehzahl für einen gegebenen Zyklus.
 
5
Für Achsübersetzungen werden hier die umgangssprachlichen Begriffe „kurz“ für niedrige und „lang“ für hohe Übersetzungen verwendet.
 
6
Die Automobilhersteller tragen gemeinsam die „Last“ der Verbrauchsreduktion: zum einen dadurch, dass die Hersteller kleinerer, sparsamerer Autos einen „härteren“ Zielwert (z. B. 125 g/CO2) erreichen müssen als die Hersteller großer Fahrzeuge; zum anderen dadurch, dass die Hersteller großer Fahrzeuge einen größeren Beitrag zur Flottenverbrauchsreduktion leisten.
 
7
sie wurde erlassen, um die Abhängigkeit der USA von Erdölimporten zu reduzieren. Im Falle einer Überschreitung muss der Hersteller Strafen bezahlen, im Falle einer Unterschreitung erhält der Hersteller Kredite, die 3 Jahre angespart bzw. verrechnet werden können.
 
8
Frei übersetzt: „Sprit Fresser“.
 
Literatur
379.
Zurück zum Zitat Heißing, B., Ersoy, M. (Hrsg.): Fahrwerkhandbuch. ATZ-MTZ Fachbuch (2007). ISBN: 978-3-8348-0105-0 Heißing, B., Ersoy, M. (Hrsg.): Fahrwerkhandbuch. ATZ-MTZ Fachbuch (2007). ISBN: 978-3-8348-0105-0
588.
Zurück zum Zitat Leister, G.: Fahrzeugreifen und Fahrwerkentwicklung. Strategie, Methoden, Tools, Aus der Reihe: ATZ-MTZ Fachbuch. Vieweg+Teubner (2009). isbn:978-3-8348-0671-0 Leister, G.: Fahrzeugreifen und Fahrwerkentwicklung. Strategie, Methoden, Tools, Aus der Reihe: ATZ-MTZ Fachbuch. Vieweg+Teubner (2009). isbn:978-3-8348-0671-0
820.
Zurück zum Zitat SAE Standard J1634: Battery Electric Vehicle Energy Consumption and Range Test Procedure. pp 29 ff 12.7.2017 SAE Standard J1634: Battery Electric Vehicle Energy Consumption and Range Test Procedure. pp 29 ff 12.7.2017
715.
Zurück zum Zitat Nizzola, C.: Modellierung und Verbrauchsoptimierung von ottomotorischen Antriebskonzepten. Dissertation ETH, Nr. 13831, Zürich (2000) Nizzola, C.: Modellierung und Verbrauchsoptimierung von ottomotorischen Antriebskonzepten. Dissertation ETH, Nr. 13831, Zürich (2000)
900.
Zurück zum Zitat Sovran, G., Dwight, B.: A Contribution to Understanding Automotive Fuel Economy and Its Limits. SAE-Paper 2003-01-2070. Government/Industry Meeting, Washington, DC, May 12–12 (2003) Sovran, G., Dwight, B.: A Contribution to Understanding Automotive Fuel Economy and Its Limits. SAE-Paper 2003-01-2070. Government/Industry Meeting, Washington, DC, May 12–12 (2003)
792.
Zurück zum Zitat Robert Bosch GmbH (Hrsg.); Reif, K. (Mitw.): Kraftfahrtechnisches Taschenbuch, 29. Aufl. Springer Vieweg, Wiesbaden (2018). ISBN: 13 978-3-658235-83-3 Robert Bosch GmbH (Hrsg.); Reif, K. (Mitw.): Kraftfahrtechnisches Taschenbuch, 29. Aufl. Springer Vieweg, Wiesbaden (2018). ISBN: 13 978-3-658235-83-3
348.
Zurück zum Zitat Grün, N.: Die Berechnung der Höchstgeschwindigkeit, BMW-interne Publikation (2011) Grün, N.: Die Berechnung der Höchstgeschwindigkeit, BMW-interne Publikation (2011)
Metadaten
Titel
Reichweite, Verbrauch und Fahrleistungen
verfasst von
Teddy Woll
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35833-4_3

Premium Partner