Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Das Umfeld von Anbietern einer Anlageberatung ist seit längerer Zeit durch weit reichende Entwicklungen geprägt.1 Im Folgenden werden diese Entwicklungen dargestellt (Kap. 1.1) und daraus die Problemstellung (Kap. 1.2) sowie das Ziel der vorliegenden Arbeit (Kap. 1.3) abgeleitet. Darüber hinaus wird der Aufbau der Arbeit erläutert (Kap. 1.4).
Markus Zuber

2. Anlageberatung und Rendite aus institutionenökonomischer Sicht

Zusammenfassung
Bei der Anlageberatung handelt es sich um eine Dienstleitung bzw. um ein Kontraktgut. Somit besitzt die Anlageberatung Eigenschaften, die zu Problemen bei der Qualitätswahrnehmung führen können. Aus diesem Grund werden im Folgenden die „konstitutiven“ Elemente von Dienstleistungen (Kap. 2.1) sowie der Ablauf und die Elemente einer Anlageberatung dargestellt (Kap. 2.2). Daran schließt sich eine Betrachtung der Anlageberatung und der Rendite aus institutionenökonomischer Sicht an (Kap. 2.3). Abgeschlossen wird das zweite Kapitel mit einem Fazit und einem Literaturüberblick (Kap. 2.4).
Markus Zuber

3. Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung und Bedeutung der Rendite für die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung

Zusammenfassung
Eine Differenzierung über die Qualität der Anlageberatung ist nur möglich, wenn die Qualität vom Kunden als gut wahrgenommen wird.179 Maßgebend ist damit die Wahrnehmung der Qualität der Anlageberatung auf Seiten der Anleger, die aber auf Grund der in Kapitel 2 dargestellten Eigenschaften einer Anlageberatung mit Problemen behaftet sein kann. Diese Probleme können unter anderem dazu führen, dass Anleger die Rendite als Qualitätsmerkmal der Anlageberatung heranziehen, ohne dabei die exogene Unsicherheit hinsichtlich der Rendite zu berücksichtigen.
Markus Zuber

4. Hypothesen zum Einfluss der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung

Zusammenfassung
Zu Beginn dieser Arbeit wurden vier Forschungsfragen formuliert, die nun als Leitfaden für die Formulierung von Hypothesen dienen. Im Folgenden werden für jede dieser Fragen Hypothesen aus dem Modell der Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung (vgl. Abbildung 12) abgeleitet. Diese Hypothesen sollen im Anschluss im Rahmen der empirischen Untersuchung überprüft werden.
Markus Zuber

5. Experimentelles Design zur Untersuchung des Einflusses der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung

Zusammenfassung
Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung des Einflusses der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung von Anlegern bei der Anlageberatung. Darüber hinaus soll überprüft werden, ob ein möglicher Einfluss der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung durch entsprechende kommunikative Maßnahmen in der Anlageberatung reduziert werden kann. Diesem Ziel entsprechend, wurden im vorherigen Kapitel Hypothesen hergeleitet, die es nun in einer empirischen Untersuchung zu überprüfen gilt.
Markus Zuber

6. Ergebnisse der experimentellen Befragung zur Untersuchung des Einflusses der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung

Zusammenfassung
Ziel dieses Abschnitts ist die Überprüfung der in Kapitel 4 formulierten Hypothesen zum Einfluss der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung. Hierzu wird der mit Hilfe des zuvor beschriebenen Experiments (vgl. Kap. 5) erhobene Datensatz deskriptiv ausgewertet (Kap. 6.1) und auf die Operationalisierung der Konstrukte Kompetenz, Qualitätsunsicherheit und Qualitätswahrnehmung eingegangen (Kap. 6.2). Im Hauptteil dieses Kapitels werden dann die formulierten Hypothesen (vgl. Kap. 4) zum Einfluss der Rendite auf die Qualitätswahrnehmung der Anlageberatung untersucht (Kap. 6.3).
Markus Zuber

7. Zusammenfassung der Ergebnisse sowie Implikationen für Anbieter einer Anlageberatung und zukünftige Forschung

Zusammenfassung
Zum Abschluss dieser Arbeit werden noch einmal die zentralen Ergebnisse zu den vier Forschungsfragen zusammengefasst (Kap. 7.1). Anschließend wird auf Implikationen dieser Ergebnisse für Anbieter einer Anlageberatung eingegangen (Kap. 7.2), bevor zuletzt Implikationen für zukünftige Forschung dargestellt werden (Kap. 7.3).
Markus Zuber

8. Anhang

Zusammenfassung
Experiment zur Qualität von Kapitalanlageberatungen Liebe(r) Experimentteilnehmer (in), mit Hilfe des folgenden Experiments wollen wir etwas über die Qualität von Kapitalanlageberatungen erfahren. Dazu werden Sie vor die Anlageentscheidung gestellt, 10.000 € (Anlagevolumen) für einen mittelfristigen Zeitraum von 5 Jahren (Anlagehorizont) anzulegen. Bei dieser Anlageentscheidung werden Sie von einem Anlageberater unterstützt. Anschließend möchten wir Sie gerne über Ihre Erfahrungen befragen. Stellen Sie sich hierfür bitte vor, wirklich in dieser Situation zu sein und gehen Sie in der Beratung immer von ihren eigenen Lebensumständen aus.
Markus Zuber

Backmatter

Weitere Informationen