Skip to main content
main-content

09.10.2017 | Rennwagen | Nachricht | Onlineartikel

Koenigsegg bricht extremen Rekord von Bugatti

Autor:
Sven Eisenkrämer

Von null auf 400 und schnellstmöglich wieder auf null – Ein erst im September 2017 erstmals von Bugatti aufgestellter Beschleunigungsrekord ist bereits Geschichte. Neuer Rekordhalter ist Koenigsegg.

Triumphierend stand die Supersportmarke Bugatti aus dem Volkswagen-Konzern als Rekordaufsteller da. Ex-Formel-Eins-Fahrer Juan Pablo Montoya hatte den Bugatti Chiron mit seinen surrealen 1103 kW Leistung (1500 PS) am 11. September 2017 als erstes Serienfahrzeug der Welt aus dem Stand auf 400 Stundenkilometer beschleunigt und wieder zum Stillstand gebracht. Für die Disziplin 0-400-0 brauchte er 41,96 Sekunden.  

Doch es gibt bereits einen neuen Rekordhalter. Der schwedische Sportwagenhersteller Koenigsegg pulverisierte das Ergebnis nahezu. Koenigsegg-Werksfahrer Niklas Lilja brachte den Agera RS (1360 PS durch ein Upgrade, normalerweise 1160 PS) Anfang Oktober 2017 in 26,88 Sekunden über 1958 Meter aus dem Stand auf 400 und bremste ihn in weiteren 9,56 Sekunden über 483 Meter wieder bis zum Stillstand ab. Insgesamt brauchte er mit dem Koenigsegg nur 37,28 Sekunden und war damit fast fünf Sekunden schneller als Montoya im Bugatti.

Herausragendes Leistungsgewicht beim Koenigsegg

Der Koenigsegg ist mit rund 1300 Kilogramm deutlich leichter als der knapp 2 Tonnen schwere Bugatti. Das Leistungsgewicht von weniger als 1 kg/PS gibt dem Agera RS (mit Motorupgrade) den deutlichen Vorteil gegenüber dem Chiron 16.4. Während im französischen 1500-PS-Bugatti acht Liter Hubraum auf zwei VR8-Zylinderblöcke mit insgesamt vier Abgasturboladern (ATL) verteilt werden, begnügt sich der Schwede mit fünf Litern auf einem V8-Mittelmotor mit zwei ATL.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.03.2017 | Titelthema | Ausgabe 3/2017

Hochleistungsmotoren für Supersportwagen

01.03.2017 | Titelthema | Ausgabe 3/2017

Das 16-Zylinder-Hochleistungs-Triebwerk im Bugatti Chiron

Das könnte Sie auch interessieren

30.11.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Neuer Bugatti heißt Chiron

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise