Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

16.11.2018 | Research Article

Representations of microgeometric tactile information during object recognition

Zeitschrift:
Cognitive Processing
Autoren:
Kazuhiko Yasaka, Tomoki Mori, Masahiro Yamaguchi, Hideto Kaba

Abstract

Object recognition through tactile perception involves two elements: the shape of the object (macrogeometric properties) and the material of the object (microgeometric properties). Here we sought to determine the characteristics of microgeometric tactile representations regarding object recognition through tactile perception. Participants were directed to recognize objects with different surface materials using either tactile information or visual information. With a quantitative analysis of the cognitive process regarding object recognition, Experiment 1 confirmed the same eight concepts (composed of rules defining distinct cognitive processes) commonly generated in both tactile and visual perceptions to accomplish the task, although an additional concept was generated during the visual task. Experiment 2 focused only on tactile perception. Three tactile objects with different surface materials (plastic, cloth and sandpaper) were used for the object recognition task. The participants answered a questionnaire regarding the process leading to their answers (which was designed based on the results obtained in Experiment 1) and to provide ratings on the vividness, familiarity and affective valence. We used these experimental data to investigate whether changes in material attributes (tactile information) change the characteristics of tactile representation. The observation showed that differences in tactile information resulted in differences in cognitive processes, vividness, familiarity and emotionality. These two experiments collectively indicated that microgeometric tactile information contributes to object recognition by recruiting various cognitive processes including episodic memory and emotion, similar to the case of object recognition by visual information.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise