Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Thematic Issue | Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016

Restoration of ecosystem functions and efficiency control: case study of the Danube floodplain between Neuburg and Ingolstadt (Bavaria/Germany)

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 16/2016
Autoren:
Barbara Stammel, Peter Fischer, Marion Gelhaus, Bernd Cyffka
Wichtige Hinweise
This article is part of a Topical Collection in Environmental Earth Sciences on “Water in Germany, guest” edited by Daniel Karthe, Peter Chifflard, Bernd Cyffka, Lucas Menzel, Heribert Nacken, Uta Raeder, Mario Sommerhäuser and Markus Weiler.

Abstract

The Danube floodplain is disconnected from its river, and natural water dynamic is inhibited by regulation and hydropower generation. Notwithstanding the hydropower dams, this restoration project aims to bring back natural water dynamics to the floodplain by a new floodplain stream, by ecological flooding and by temporary groundwater drawdown during summer months. Due to the new floodplain stream, former fluctuating water zones which are habitat for the target species Oenanthe aquatica changed to aquatic habitats which are also required. The measure groundwater drawdown aims to enhance the abiotic conditions for this pioneer species of muddy streambanks. The scientific efficiency control compares the situation before restoration implementation with the effects of three different types of groundwater drawdown. For these three types, the hydrological situation was investigated, and the effects on the potential area and on the occurrence of O. aquatica were mapped. The outcome is that one type can enhance germination of O. aquatica, but is detrimental for aquatic organisms. The other type is able to provide the same suitable conditions for O. aquatica, without severely harming the aquatic habitats. The third type cannot reach the needed low water levels and is therefore not a comparable option. The results show that an interdisciplinary monitoring is able to develop a measure suitable for both competing habitat types.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise