Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

In diesem essential wird kurz und prägnant erklärt, welchen Herausforderungen der Risikomanager beim Aufbau und Betrieb eines modernen Risikomanagements (RM) gegenübersteht. Lessons Learned und Praxistipps helfen dem Leser, die größten Stolpersteine bei der Einführung zu umgehen und den Sprung vom traditionellen RM zum modernen Ansatz erfolgreich zu schaffen. Einführend wird geklärt, was unter modernem Risikomanagement (RM) zu verstehen ist und wo die wesentlichen Unterschiede zum „traditionellen RM“ liegen. Anschließend wird ein kurzer Vergleich der beiden wichtigsten RM-Frameworks COSO ERM und ISO 31000 vorgenommen und deren Eignung für modernes RM diskutiert. Der Kerninhalt des essentials befasst sich mit zehn wichtigen Schritten zum erfolgreichen RM. Eine Zusammenfassung der Kernaussagen und ein kurzer Ausblick rundet das Werk ab.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Risikomanagement – ein Begriff mit Interpretationsspielraum

Unter modernem Risikomanagement wird ein unternehmensweit abgestimmter Prozess verstanden, mit dem Unternehmen alle Schlüsselrisiken identifizieren, bewerten und aktiv steuern, um Unternehmenswerte für alle Anspruchsgruppen zu generieren. Anhand dieser Definition wird in diesem Kapitel erläutert, welche zentralen Aspekte modernes Risikomanagement ausmachen und wo die Unterschiede zum traditionellen Risikomanagement liegen. Ein klares Verständnis vom modernen Risikomanagement-Ansatz schafft die Grundlage für die weitere Diskussion im vorliegenden essential.
Stefan Hunziker, Jens O. Meissner

Kapitel 2. COSO ERM und ISO 31000 zur Umsetzung von Risikomanagement?

Verantwortliche für Risikomanagement-Aufgaben sind oft mit der Frage konfrontiert, welches RM-Rahmenwerk bzw. welche RM-Norm für einen effektiven und effizienten Betrieb von RM geeignet ist. Im Folgenden sollen aus einer Vielzahl koexistierender Frameworks die zwei bekanntesten und weltweit am meisten diskutierten und umgesetzten Rahmenwerke COSO ERM und ISO 31000:2009 aufgegriffen werden. Neben einem kurzen Blick auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von COSO und ISO scheint insbesondere die Diskussion relevant, ob die beiden wichtigsten Rahmenwerke dem modernen Verständnis von RM gerecht werden.
Stefan Hunziker, Jens O. Meissner

Kapitel 3. Zehn Schritte zum modernen Risikomanagement

Damit sich RM als unverzichtbares Führungsinstrument in der Praxis etablieren kann, müssen einige Stolpersteine überwunden sowie wichtige Voraussetzungen geschaffen werden. In diesem essential werden zehn Aspekte näher beleuchtet, die für eine erfolgreiche Einführung und einen effektiven und effizienten Betrieb von RM wichtig sind bzw. in der Praxis oft noch zu wenig berücksichtigt oder nicht umgesetzt werden. Neben methodischen Stolpersteinen wie z. B. der quantitativen Risikobewertung oder dem angemessenen Umgang mit Risk Maps sind vor allem politische und kulturelle Herausforderungen im Unternehmen zu meistern.
Stefan Hunziker, Jens O. Meissner

Kapitel 4. Fazit: Was macht ein erfolgreiches Risikomanagement aus?

RM befasst sich mit der Zukunft, d. h. mit potenziellen Ereignissen, die heute noch nicht Realität sind. Auch ein modernes RM kann die Zukunft weder beeinflussen noch voraussagen. Aber es kann dabei helfen, mögliche erfolgskritische Szenarien zu antizipieren und das Unternehmen darauf vorzubereiten.
Stefan Hunziker, Jens O. Meissner

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise