Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Risikomanagement

verfasst von : Dieter Hahn

Erschienen in: Risiko-Management in Kommunen

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die allgemeine Betriebswirtschaftslehre zählt das Risikomanagement zu den Koordinationsfunktionen, die gemeinhin der Unternehmensleitung zugesprochen werden. Das Risikomanagement unterstützt somit die Unternehmens- bzw. Verwaltungsleitung bei der Entscheidungsfindung und liefert die relevanten Daten. Es ist zwingend als Prozess auszugestalten, sodass es einer ständigen Optimierung unterliegt. Gelingen kann die Implementierung in der Praxis allerdings nur, wenn alle Beteiligten an einer einheitlichen Risikostrategie arbeiten und in der Verwaltung die notwendige Risikokultur herrscht. Somit bleibt festzuhalten, dass die Umsetzung im Verwaltungsalltag einen „langen Atem“ voraussetzt.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
So sehen es auch 60 % der befragten Kommunen bei der KGSt-Umfrage 2019 (KGSt, 2019, S. 15).
 
2
Die Weibullverteilung sowie die PERT- und die Dreiecksverteilung wären mathematische Möglichkeiten, um die Eintrittswahrscheinlichkeit und die Schadenhöhe in Bandbreiten darzustellen.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Beike, R., & Schlütz, J. (2015). Finanznachrichten: Lesen – verstehen – nutzen. Schäffer-Poeschel. Beike, R., & Schlütz, J. (2015). Finanznachrichten: Lesen – verstehen – nutzen. Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Bieker, T., et al. (2002). Erfahrungen und Schlussfolgerungen. In S. Schaltegger & T. Dyllick (Hrsg.), Nachhaltig managen mit der Balanced Scorecard (S. 345–371). Gabler. Bieker, T., et al. (2002). Erfahrungen und Schlussfolgerungen. In S. Schaltegger & T. Dyllick (Hrsg.), Nachhaltig managen mit der Balanced Scorecard (S. 345–371). Gabler.
Zurück zum Zitat Cordes, P., & Odenthal, F. (2016). Risiko- und Chancenmanagement im Gesamtabschluss. Der Gemeindehaushalt, 5, 97–104. Cordes, P., & Odenthal, F. (2016). Risiko- und Chancenmanagement im Gesamtabschluss. Der Gemeindehaushalt, 5, 97–104.
Zurück zum Zitat Derfuß, K., Körner, S., & Lenz, F. (2016). Kommunales Risikomanagement – Empirische Befunde aus deutschen Landkreisen. ZFO – Zeitschrift Führung + Organisation, 4, 249–256. Derfuß, K., Körner, S., & Lenz, F. (2016). Kommunales Risikomanagement – Empirische Befunde aus deutschen Landkreisen. ZFO – Zeitschrift Führung + Organisation, 4, 249–256.
Zurück zum Zitat Ekkenga, J., & Kramer, A. (2011). Compliance-Risikoanalyse: Nutzen, Umsetzung und Integration in das RM-System. In A. Klein (Hrsg.), Risikomanagement und Risiko-Controlling (S. 113–134). Haufe. Ekkenga, J., & Kramer, A. (2011). Compliance-Risikoanalyse: Nutzen, Umsetzung und Integration in das RM-System. In A. Klein (Hrsg.), Risikomanagement und Risiko-Controlling (S. 113–134). Haufe.
Zurück zum Zitat Fieblinger, D. (2011). Die Balanced Scorecard als Managementinstrument zur Leitung der Bundeswehr. Utz. Fieblinger, D. (2011). Die Balanced Scorecard als Managementinstrument zur Leitung der Bundeswehr. Utz.
Zurück zum Zitat Gleißner, W., & Romeike, F. (2005). Risikomanagement – Umsetzung, Werkzeuge, Risikobewertung. Haufe. Gleißner, W., & Romeike, F. (2005). Risikomanagement – Umsetzung, Werkzeuge, Risikobewertung. Haufe.
Zurück zum Zitat Horváth, P. (2012). Controlling. Vahlen. Horváth, P. (2012). Controlling. Vahlen.
Zurück zum Zitat Kaplan, R., & Norton, D. (1997). Balanced scorecard. Schäffer-Poeschel. Kaplan, R., & Norton, D. (1997). Balanced scorecard. Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2010). Stand der Einführung des neuen Haushalts- und Rechnungswesens, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2010). Stand der Einführung des neuen Haushalts- und Rechnungswesens, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de.
Zurück zum Zitat Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2011). Kommunales Risikomanagement – Teil 1, das kommunale Risikofrühwarnsystem, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2011). Kommunales Risikomanagement – Teil 1, das kommunale Risikofrühwarnsystem, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de.
Zurück zum Zitat Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2019). Bericht 1/2019 Umsetzungsstand des kommunalen Risikomanagements, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2019). Bericht 1/2019 Umsetzungsstand des kommunalen Risikomanagements, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de.
Zurück zum Zitat Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2023). Bericht 5/2023 Risikomanagement – Teil 3: Risikomanagement und Risikocontrolling – Mehrwert, Handwerkszeug und Erfolgsfaktoren, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de. Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement. (2023). Bericht 5/2023 Risikomanagement – Teil 3: Risikomanagement und Risikocontrolling – Mehrwert, Handwerkszeug und Erfolgsfaktoren, Köln. Nicht öffentlicher Bericht, Anfragen an kgst.de.
Zurück zum Zitat Körner, S., Derfuß, K., & Lenz, F. (2015). Risikomanagement in Kommunen: Status Quo und Gestaltungsempfehlungen. Der Gemeindehaushalt, 6, 129–136. Körner, S., Derfuß, K., & Lenz, F. (2015). Risikomanagement in Kommunen: Status Quo und Gestaltungsempfehlungen. Der Gemeindehaushalt, 6, 129–136.
Zurück zum Zitat Kotler, P., et al. (2011). Grundlagen des Marketing. Pearson Studium. Kotler, P., et al. (2011). Grundlagen des Marketing. Pearson Studium.
Zurück zum Zitat Müller, G. (1981). Strategische Frühaufklärung. Kirsch. Müller, G. (1981). Strategische Frühaufklärung. Kirsch.
Zurück zum Zitat Nehmeyer-Srocke, I. (2020). Die Entwicklung einer Risikokultur ist entscheidend für die Wirksamkeit des Risikomanagementsystems – Ein Praxisbericht. Der Gemeindehaushalt, 3, 59–61. Nehmeyer-Srocke, I. (2020). Die Entwicklung einer Risikokultur ist entscheidend für die Wirksamkeit des Risikomanagementsystems – Ein Praxisbericht. Der Gemeindehaushalt, 3, 59–61.
Zurück zum Zitat Romeike, F. (2003). Risikoidentifikation und Risikokategorien. In F. Romeike & R. Finke (Hrsg.), Erfolgsfaktor Risiko-Management (S. 165–182). Gabler.CrossRef Romeike, F. (2003). Risikoidentifikation und Risikokategorien. In F. Romeike & R. Finke (Hrsg.), Erfolgsfaktor Risiko-Management (S. 165–182). Gabler.CrossRef
Zurück zum Zitat Romeike, F., & Hager, P. (2020). Erfolgsfaktor Risiko-Management 4.0. Springer Gabler. Romeike, F., & Hager, P. (2020). Erfolgsfaktor Risiko-Management 4.0. Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Schrapel, J., & Breier, C. (2009). Risikomanagement bei den Berliner Wasserbetrieben. In F. Scholz, A. Schuler, & H. Schwintowski (Hrsg.), Risikomanagement der Öffentlichen Hand (S. 307–332). Physica.CrossRef Schrapel, J., & Breier, C. (2009). Risikomanagement bei den Berliner Wasserbetrieben. In F. Scholz, A. Schuler, & H. Schwintowski (Hrsg.), Risikomanagement der Öffentlichen Hand (S. 307–332). Physica.CrossRef
Zurück zum Zitat Schütz, M. (2009). Risikomanagement aus Sicht des öffentlichen Sektors der Schweiz. In F. Scholz, A. Schuler, & H. Schwintowski (Hrsg.), Risikomanagement der Öffentlichen Hand (S. 117-152). Physica. Schütz, M. (2009). Risikomanagement aus Sicht des öffentlichen Sektors der Schweiz. In F. Scholz, A. Schuler, & H. Schwintowski (Hrsg.), Risikomanagement der Öffentlichen Hand (S. 117-152). Physica.
Zurück zum Zitat Schwarting, G. (2015). Risikomanagement in Kommunen. Erich Schmidt. Schwarting, G. (2015). Risikomanagement in Kommunen. Erich Schmidt.
Zurück zum Zitat Vanini, U. (2012). Risikomanagement: Grundlagen, Instrumente, Unternehmenspraxis. Schäffer-Poeschel. Vanini, U. (2012). Risikomanagement: Grundlagen, Instrumente, Unternehmenspraxis. Schäffer-Poeschel.
Zurück zum Zitat Wöhe, G., Döring, U., & Brösel, G. (2020). Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Vahlen. Wöhe, G., Döring, U., & Brösel, G. (2020). Einführung in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Vahlen.
Metadaten
Titel
Risikomanagement
verfasst von
Dieter Hahn
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-42713-9_3

Premium Partner