Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.09.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 6/2017 Open Access

e & i Elektrotechnik und Informationstechnik 6/2017

Roboter lernen mit Gegenständen umzugehen: neue Entwicklungen und Chancen

Zeitschrift:
e & i Elektrotechnik und Informationstechnik > Ausgabe 6/2017
Autoren:
Markus Vincze, Michael Zillich, Johann Prankl

Zusammenfassung

Für den zukünftigen Einsatz von Robotern fordern Experten aus der Industrie Roboter, die sicher sind und dem Benutzer eine klare Rückmeldung geben, was der Roboter macht und warum. Eine der wichtigsten Funktionen, um dies zu erreichen, ist die zuverlässige Erkennung der Umgebung, um den Roboter mit einem besseren Verstehen der Welt auszustatten. In diesem Artikel geben wir eine Übersicht derzeitiger Entwicklungen. Mit der stetig ansteigenden Rechenleistung und neuen bildgebenden Sensoren, wie Stereo- oder Tiefenbildkameras, steigen die Möglichkeiten, Objekte und deren Umgebung immer besser und besser zu erkennen und zu verstehen. So können aus Bilddatenbanken eine große Anzahl an Objekten gelernt und auch wieder erkannt werden. Des Weiteren ist es möglich, Modelle auch aus den 3D CAD Daten von Objekten zu lernen. Dadurch können Klassen von Objekten erkannt werden, ohne vorher einzelne Objekte modellieren zu müssen. Zusätzlich können aus Beispielen die typischen Einrichtungsgegenstände wie Tische, Montageplätze oder Stühle und Kästen gelernt werden. Damit wird es möglich, Robotern ein erstes Verständnis der Umgebung mitzugeben. Dadurch eröffnen sich neue Anwendungen sowohl für Industrieroboter als auch Service–Roboter in der Industrie, im Bereich von Dienstleistungen und auch für zukünftige Roboter zu Hause.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

e & i Elektrotechnik und Informationstechnik 6/2017 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise