Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.02.2018 | Ausgabe 3/2018

Learning & Behavior 3/2018

Rotational stress influences sensitized, but not habituated, exploratory behaviors in the woodlouse, Porcellio scaber

Zeitschrift:
Learning & Behavior > Ausgabe 3/2018
Autor:
Patrick Anselme

Abstract

Terrestrial isopods (or woodlice), like the members of the other arthropod taxa, have a sophisticated nervous system that makes them sensitive to specific environmental factors. They can search for survival-related opportunities (e.g., approaching food sources or avoiding sunny areas). Two experiments examined how rotational stress could influence the propensity of common woodlice, Porcellio scaber to exhibit survival-related behaviors such as traveling and rearing up in a hostile environment. Experiment 1 assessed the behaviors of stressed and nonstressed woodlice exposed to a familiar or a novel environment without rewards. Experiment 2 assessed the effects of stress in woodlice given a free choice between a familiar and a novel environment without rewards. In the nonstressed individuals, the results showed a decrease in locomotor activity (habituation) and an increase in the time spent rearing up (sensitization) on the arena’s walls over time. In the stressed individuals, repeated rotation had a detrimental effect on the time spent rearing up, but locomotion was decreased only in the stressed individuals that were not preexposed to the test environment beforehand. In addition, immobilization periods—as a plausible indicator of stress—were longer in the absence of preexposure. It is suggested that preexposure had some antistress protective effects on habituated but not on sensitized, exploratory behaviors in woodlice.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Learning & Behavior 3/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise