Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Original Paper | Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011

Saving Europe’s threatened flora: progress towards GSPC Target 8 in Europe

Zeitschrift:
Biodiversity and Conservation > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Suzanne Sharrock, Meirion Jones

Abstract

The European flora is of global significance but many species are facing an ever increasing range of threats, especially the growing impacts of climate change. While various estimates have been made for the number of threatened plant species in Europe, an up-to-date European plant Red List does not presently exist. Target 8 of the Global Strategy for Plant Conservation (GSPC) calls for 60% of threatened plant species to be conserved in ex situ collections by 2010. In the absence of a European plant Red List, it is difficult to monitor progress at the regional level towards this target. To address this gap Botanic Gardens Conservation International (BGCI) has developed a consolidated list of European threatened species as a step towards a formal Red List. The database consists of national Red List data from 28 European countries and includes records for over 11,000 taxa. National Red List data were supplemented by information on the critically endangered plants of Europe provided by the Museum National d’Histoire Naturelle/European Topic Centre on Biological Diversity and the Conservatoire Botanique National de Brest. A list of regionally threatened species was extracted from the database and screened against BGCI’s database of plants in cultivation in botanic gardens (PlantSearch) and ENSCONET’s (European Native Seed Conservation Network) database of plants conserved in European seed banks. This analysis revealed that 42% of European threatened species are currently included in ex situ conservation programmes in Europe.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Biodiversity and Conservation 2/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise