Skip to main content

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Schluss: Quo vadis Führung?

verfasst von : Sandra Müller

Erschienen in: Virtuelle Führung

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die größten Herausforderungen für Teams in der virtuellen Zusammenarbeit liegen aus meiner Sicht im „Faktor Mensch“. Die technischen Voraussetzungen sind selbstverständlich eine sine qua non-Bedingung. Sie sind eine Notwendigkeit, ohne die über virtuelle Zusammenarbeit nicht nachgedacht werden darf.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Vergleiche hierzu z. B. Hertel, G. [2], Doppler, K./Lauterburg, C. [1], Pribilla, P. [4], Remdisch, S. [5].
 
2
Vergleiche hierzu auch Pribilla, P. [4], Seite 5, Abb. 1 und Seite 8, Abb. 3. Hertel, G. [2], Kondradt, U./Hertel, G. [3], Doppler, K./Lauterburg, C. [1], Remdisch, S. [5].
 
3
Sattelberger, T. [6].
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Doppler, K./Lauterburg, C. (2014), Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten, 13. Auflage, Frankfurt/New York. Doppler, K./Lauterburg, C. (2014), Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten, 13. Auflage, Frankfurt/New York.
2.
Zurück zum Zitat Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams auf der Basis sozialpsychologischer Theorien: Das VIST Modell, in E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie wirtschaftlicher Prozesse, Seiten 172–202, Lengerich, et.al. Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams auf der Basis sozialpsychologischer Theorien: Das VIST Modell, in E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie wirtschaftlicher Prozesse, Seiten 172–202, Lengerich, et.al.
3.
Zurück zum Zitat Konradt, U./Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams: von der Telearbeit zum virtuellen Unternehmen, Weinheim. Konradt, U./Hertel, G. (2002). Management virtueller Teams: von der Telearbeit zum virtuellen Unternehmen, Weinheim.
4.
Zurück zum Zitat Pribilla, P. (2000), Führung in virtuellen Unternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre (ZfB), Ergänzungsheft 2/2000, Albach, H. (Hrsg.), Seiten 1–12, Wiesbaden. Pribilla, P. (2000), Führung in virtuellen Unternehmen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre (ZfB), Ergänzungsheft 2/2000, Albach, H. (Hrsg.), Seiten 1–12, Wiesbaden.
6.
Zurück zum Zitat Sattelberger, T. (2016), Vielfalt statt Einheit, Für Offenheit und Pluralismus streiten, Reihe: Hirschfeld-Lectures, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hrsg.), Bd. 10, Göttingen. Sattelberger, T. (2016), Vielfalt statt Einheit, Für Offenheit und Pluralismus streiten, Reihe: Hirschfeld-Lectures, Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (Hrsg.), Bd. 10, Göttingen.
Metadaten
Titel
Schluss: Quo vadis Führung?
verfasst von
Sandra Müller
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-19913-5_4

Premium Partner