Skip to main content
main-content

Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens

Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens
20 Jahrgänge | 2013 - 2019

Beschreibung

Mit der Reihe verfolgen die HerausgeberInnen das Ziel, theoretisch und empirisch gehaltvolle Beiträge zum Politik-, Praxis- und Forschungsfeld Lebenslanges Lernen zu veröffentlichen. Dabei liegt der Reihe ein umfassendes Verständnis des Lebenslangen Lernens zugrunde, das gleichermaßen die System- und Organisationsebene, die Ebene der Profession sowie die Interaktions- und Biographieebene berücksichtigt. Sie fokussiert damit Dimensionen auf unterschiedlichen Aggregationsniveaus und in ihren wechselseitigen Beziehungen zueinander. Schwerpunktmäßig wird die Reihe ein Publikationsforum für NachwuchswissenschaftlerInnen mit innovativen Themen und Forschungsansätzen bieten. Gleichzeitig ist sie offen für Monographien, Sammel- und Tagungsbände von WissenschaftlerInnen, die sich im Forschungsfeld des Lebenslangen Lernens bewegen. Zielgruppe der Reihe sind Studierende, WissenschaftlerInnen und Professionelle im Feld des Lebenslangen Lernens.

Reihe herausgegeben von
Olaf Dörner Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Christiane Hof Goethe-Universität Frankfurt am Main
Burkhard Schäffer Universität der Bundeswehr München Neubiberg
Julia Franz Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Jochen Kade Goethe-Universität Frankfurt am Main
Wolfgang Seitter Philipps-Universität Marburg

Alle Bücher der Reihe Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens

2019 | Buch

Wissenschaftliche Weiterbildung in der Aushandlung

Eine empirische Studie zu kooperativer Angebotsgestaltung

Franziska Sweers beschäftigt sich mit der Frage, wie weiterbildende Masterstudiengänge kooperativ gestaltet werden, wenn Hochschulen mit hochschulexternen Partnerinnen und Partnern aus dem (Non-)Profit-Bereich und dem Stiftungswesen …

2018 | Buch

Soziale Netzwerkbildung und Online ‐Lernen

Sabine Lauber‐Pohle untersucht, wie Lernprozesse und soziales Umfeld sich gegenseitig beeinflussen, dabei fokussiert sie auf online-basierte Lernformen, bei denen die Gestaltung des Lernprozesses in erheblichem Maß auf die Teilnehmenden verlagert …

2018 | Buch

Lernen von Mitarbeitenden und Organisationen als Wechselverhältnis

Eine Studie zu kooperativen Bildungsarrangements im Feld der Weiterbildung

Annabel Jenner untersucht an kooperativen Bildungsarrangements in der Weiterbildung den Zusammenhang zwischen dem individuellen Lernen kooperierender Mitarbeitender und damit verbundenen Lernprozessen der dazugehörigen Organisationen. Im Fokus …

2018 | Buch

Lernen im Lebenslauf

Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge

Die Beiträge schließen an die bildungspolitische Forderung nach Lebenslangem Lernen an, fokussieren zugleich aber die erziehungswissenschaftliche Perspektive und fragen danach, wie Lernen in einer Lebenslaufperspektive theoretisch zu fassen und …

2017 | Buch

Zeit in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Die Beiträge des vorliegenden Bandes bilden unterschiedliche Ebenen des Zeitbezugs wissenschaftlicher Weiterbildung ab und geben aus konzeptioneller und empirischer Perspektive zeitbezogene Einblicke in ein dynamisch wachsendes Feld. Zeit in der …

2016 | Buch

Die absolute Metapher ,lebenslanges Lernen‘

Eine Argumentationsanalyse

Claudia Dellori zeigt, dass das lebenslange Lernen im kommunikativen Handeln der AkteurInnen als absolute Metapher identifiziert werden kann und der Umgang mit der absoluten Metapher zu kontextgebundenen Definitionsversuchen führt. Hierfür hat sie Wi

2016 | Buch

Existenzgründung als biographische Chance

Berufliche Selbständigkeit im Kontext lebensgeschichtlichen Lernens

Ausgehend von der Annahme, dass individuelle Entwicklungs-, Lern- und Aneignungsprozesse angesichts ihrer Komplexität und Reichweite nur in einem biographischen Kontext rekapituliert und rekonstruiert werden können, analysiert Andrea Siewert …

2016 | Buch

Erwachsenenbildung in der Einwanderungsgesellschaft

Organisationale Voraussetzungen Interkultureller Offenheit in Einrichtungen der Weiterbildung

Marc Ruhlandt untersucht die organisationalen Voraussetzungen von Volkshochschulen zur Gestaltung migrationsbedingter Vielfalt. Der Autor zeigt, wie sich die Sozialstruktur der Bundesrepublik bereits seit Mitte der 1950er Jahre verändert hat, und …

2015 | Buch

Freiwilligenmanagement

Exploration eines erwachsenenpädagogischen Berufsfeldes

​Sandra A. Habeck untersucht das Berufsfeld Freiwilligenmanagement empirisch und zeigt, dass es sich dabei um ein erwachsenenpädagogisches Feld handelt. Die Studie ermöglicht differenzierte Einsichten in Aufgaben, Problemlagen und Herausforderungen d

2015 | Buch

Lernen regierbar machen

Eine diskursanalytische Perspektive auf Beiträge der Europäischen Union zum Lebenslangen Lernen

Sebastian Rausch legt aus diskursanalytischer Perspektive die grundlegenden Rationalitäten des bildungspolitischen Konzeptes Lebenslangen Lernens offen. Die untersuchten Beiträge der Europäischen Union entwerfen ein dramatisiertes Wandelszenario, auf

2015 | Buch

Organisationsveränderungen zwischen Befreiung und Zumutung

Eine Studie zum Strukturwandel an Volkshochschulen aus Mitarbeitersicht

Marcus Schäfer analysiert anhand von Interviews die Sichtweisen der Mitarbeitenden auf Organisationsveränderungen in Volkshochschulen. Dabei zeigt er nicht nur die Vielfalt und Spannbreite der Bezugnahmen auf, sondern macht auch die ihnen zugrunde li

2015 | Buch

Lehrkompetenzen in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Konzepte, Forschungsansätze und Anwendungen

Die Beiträge dieses Bandes führen in die spezifischen Herausforderungen und Problemstellungen ein, vor die das Kompetenzparadigma die wissenschaftliche Weiterbildungsforschung und -praxis stellt. Im Fokus stehen die Fähig- und Fertigkeiten, über die

2015 | Buch

Verwaltung in Weiterbildungseinrichtungen

Vom diffusen Unbehagen zum professionell-reflektierten Umgang mit Verwaltungstätigkeiten

​Barbara Dietsche untersucht das Thema „Verwaltung“ erstmals und geschichtsbewusst für die Weiterbildung. Die Autorin systematisiert und differenziert Aspekte des Verwaltungsverständnisses, Verwaltungstätigkeiten und Verhältnisbestimmungen von Verwal

2015 | Buch

Zielgruppen in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Empirische Studien zu Bedarf, Potential und Akzeptanz

​Anhand der Ergebnisse von drei empirischen Studien stellen die Beitragsautoren Heterogenität, Zielgruppenbezug und Matchingherausforderungen der wissenschaftlichen Weiterbildung pointiert und differenziert dar. Der Erfolg wissenschaftlicher Weiterbi

2015 | Buch

Verstetigung von Kooperation

Eine Studie zu Weiterbildungsorganisationen in vernetzten Strukturen

Matthias Alke geht der Frage nach, wie sich Kooperationsaktivitäten von Weiterbildungsorganisationen in vernetzten Strukturen verstetigen. Dazu führt er eine empirische Untersuchung auf zwei Ebenen durch: Zum einen werden die strategischen Orientieru

2015 | Buch

Engagement, Biographie und Erwerbsarbeit

Eine biographieanalytische Studie zur subjektiven Bedeutung gesellschaftlichen Engagements

Sascha Benedetti untersucht die Bedeutung gesellschaftlichen Engagements aus der Perspektive der Engagierten. Er rekonstruiert das Spektrum bildungsbiographischer Bedeutungen, die individuelle Relation von gesellschaftlichem Engagement und Erwerbsarb

2014 | Buch

Weiterbildung in Hessen

Eine mehrperspektivische Analyse

​Die Beiträge dieses Bandes fokussieren das breite Anbieterspektrum der hessischen Weiterbildung. Sie fragen nach den ministeriellen Steuerungsformen, über die die hessische Weiterbildung adressiert wird, systematisieren Formen, Räume, Akteure und In

2014 | Buch

Widerstand in kooperativen Bildungsarrangements

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht Widerstand als ein soziales Phänomen in interorganisationalen Kooperationen, die im Kontext des Lebenslangen Lernens zunehmend an Bedeutung gewonnen haben. Melanie Franz entwickelt eine theoretisch fundierte Heur

2013 | Buch

Ermöglichung pädagogischer Interaktionen

Disponibilitätsmanagement in Veranstaltungen der Erwachsenen-/Weiterbildung

Vielerorts wird heute über Möglichkeiten der Optimierung des Lehr-Lerngeschehens in pädagogischen Veranstaltungen diskutiert. Welche Organisationsprinzipien für den Prozess der Herstellung dieses Geschehens von Bedeutung sind, darüber ist indes noch

2013 | Buch

Kooperation in der Erwachsenenbildung

Die Volkshochschule als Teil eines Bildungs- und Kulturzentrums

Volkshochschulen sind in vielfältige Kooperationen eingebunden. Eine besondere Form der Zusammenarbeit ermöglichen sogenannte Bildungs- und Kulturzentren, die als räumliche Integration von Volkshochschule, Bibliothek und kulturellen Einrichtungen bes