Skip to main content
main-content

29.09.2022 | Schwere Lkw | Nachricht | Online-Artikel

Projekt zu Wasserstoff-Lkw mit Verbrennungsmotor gestartet

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Im Projekt HyCET möchte ein Konsortium die Nachhaltigkeit von Lkw mit Wasserstoff-Verbrennungsmotor in der Transportlogistik aufzeigen. Neben der Entwicklung neuer H2-Lkw geht es auch um die erforderliche Infrastruktur.

Das Projekt "Hydrogen Combustion Engine Trucks" (HyCET) entwickelt und erprobt Wasserstoff-Lkw mit Verbrennungsmotor in der Transportlogistik. Dafür sollen zwei 18-t-Lkw und zwei 40-Tonner mit H2-Motor zunächst gebaut und dann im Regelverkehr der BMW Group- und Deutz-Logistik getestet werden, um das Potenzial von Lkw mit Wasserstoffverbrennungsmotor in der Transportlogistik aufzuzeigen. Im vom BMW geleitete Konsortium sind auch Deutz, DHL Freight, Keyou, TotalEnergies und Volvo vertreten.

Im Rahmen des Projektes wird Deutz seinen 7,8-l-Wasserstoffmotor in zwei 18-t-Lkw einbauen. Keyou entwickelt im HyCET-Projekt gemeinsam mit Volvo einen 13-l-Wasserstoffmotor, der von Volvo in zwei 40-t-Lkw integriert werden soll. Daneben wird auch die erforderliche Infrastruktur behandelt. Für das Projekt sollen von TotalEnergies zwei öffentliche Wasserstofftankstellen in Leipzig und Nürnberg errichtet werden. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) mit 11,3 Mio. Euro gefördert.

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

23.11.2021 | Wasserstoff | Themenschwerpunkt | Online-Artikel

Hoffnungsträger Wasserstoff-Verbrennungsmotor

Premium Partner