Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 2/2016

Small Business Economics 2/2016

Science parks and regional innovation performance in fiscal austerity era: Less is more?

Zeitschrift:
Small Business Economics > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Areti Gkypali, Vasileios Kokkinos, Christos Bouras, Kostas Tsekouras

Abstract

European financial crisis has raised questions about the sustainability and the contribution of innovation anchors especially in Southern European countries such as Greece. This paper utilizes the concept of regional innovation systems (RISs) and introduces a methodological approach that allows for evaluating an Science and Technology Park’s (STP) contribution into the corresponding RIS performance, taking into consideration (1) the RIS idiosyncrasies, (2) the dominant role of government expenditures on R&D and (3) the underlying complexity of knowledge production and management, under alternative sets of restrictions imposed by fiscal consolidation on the preferences of authorities which design and implement Science, Technology and Innovation (STI) policies. Our framework relies on the estimation of a multi-input–multi-output latent knowledge production function approach and the corresponding efficiency indices. Data requirements are sourced from the Regional Innovation Scoreboard, for the four Greek regions and from a small-scale case study, with respect to the examined regional STP covering the period from 2000 to 2012. The main empirical findings highlight that the contribution of the examined STP in the corresponding RIS performance diminishes alongside with the decrease in GERD investment levels, with respect to all the efficiency indices. These findings are attributed to the structural characteristics of both the RIS and the STP under investigation, and capture their dependence on managing public financial resources for STI activities.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Small Business Economics 2/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise