Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Lernen, wie es Spaß macht

Zusammenfassung
In einer Zeit, in der materielle Sorgen in Deutschland fast kein Thema mehr sind, könnte man meinen, daß alle Menschen im Prinzip zufrieden sind. Schaut man sich im Büro oder auf der Straße um, so beobachtet man jedoch oft das Gegenteil. Streß, Probleme und Unwohlsein bestimmen das tägliche Leben — im Beruflichen ebenso wie im Privaten.
Rolf Wabner

1. Kapitel:. Ruhig mal einen Blick riskieren

Zusammenfassung
Ein guter Arzt wird seine Therapie immer mit einer fundierten Diagnose beginnen. Deshalb bitte ich Sie, sich zuerst zu überlegen, „wo der Schuh drückt“ — und zwar vor allem in Ihrem beruflichen Umfeld. Starten Sie also mit folgender Frage:
„Wer oder was hindert mich daran, erfolgreicher zu sein?“
Rolf Wabner

2. Kapitel:. Balance halten bis zur Schmerzgrenze

Zusammenfassung
Schauen wir uns das Berufsleben ein wenig genauer an, so läßt sich feststellen, daß wir mehr als die Hälfte unserer Zeit — direkt oder indirekt — mit der Ausübung unserer Arbeit verbringen (bei einigen Berufen dürfte es noch erheblich mehr sein). Damit kommt der Arbeit eine enorme Bedeutung in unserem Leben zu. Wie diese Arbeit verrichtet, erlebt und bewältigt wird, ist nicht nur für den einzelnen Menschen, sondern auch für das Unternehmen wichtig. Lassen Sie uns deshalb überlegen, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ein Unternehmen Erfolg hat.
Rolf Wabner

3. Kapitel:. Was Blender und Opfer streßt

Zusammenfassung
Nachdem Sie sich im vorangegangenen Kapitel mit Ihrer persönlichen Situation im Unternehmen beschäftigt haben, lade ich Sie nun ein, sich gedanklich mit Ihrer Arbeit zu befassen.
Rolf Wabner

4. Kapitel:. Wachsen wie ein Unternehmer

Zusammenfassung
Soziale Kontakte hat jeder Mensch. Ganz gleich, welchen Beruf Sie ausüben, fast immer werden Sie dabei mit anderen Menschen zusammenarbeiten. Nicht nur Personalchefs legen aus diesem Grund großen Wert auf „Teamgeist“.
Rolf Wabner

5. Kapitel:. Leben ohne Angst

Zusammenfassung
Sie wissen jetzt, daß Sie es ganz in der Hand haben, sich weiter zu entwickeln — und daß die Voraussetzung die Überwindung Ihrer Hemmnisse und vor allem Ihrer Angst ist. Angst drückt sich unter anderem in Ihren Gedanken aus.
Rolf Wabner

6. Kapitel:. Von aggressiv bis zuverlässig

Zusammenfassung
Nun zu einer neuen Aufgabe — sind Sie bereit dazu? Falls Sie sich nicht sicher sind — nehmen Sie sich Zeit! Niemand drängt Sie, und Ihre weiteren Erkenntnisse, die warten auf Sie.
Rolf Wabner

7. Kapitel:. Ein Engel packt aus

Zusammenfassung
Die folgende Aufgabe verlangt etwas Phantasie, die Sie aber sicher mitbringen. Die Seminarteilnehmer kennen diese Übung unter der Bezeichnung „Die Botschaft vom Engel“. Bitte stellen Sie sich erst einmal einen Engel vor. In Ordnung? — Gut, dann fange ich nun mit der „Engel-Geschichte“ an
Rolf Wabner

8. Kapitel:. Der Gang durch die Eieruhr

Zusammenfassung
Genug der Theorie — nun wird es praktisch. Sie erinnern sich noch an den Analysebogen mit den vierzig Fragen, den Sie zu Beginn des Selbst-Management-Trainings ausgefüllt haben? — Wunderbar, dann denken Sie bestimmt auch noch an mein Versprechen, daß Sie nach der Lektüre dieses Buches in der Lage sein werden, Ihre Probleme zu lösen. Genau darum geht es in diesem letzten Kapitel.
Rolf Wabner

9. Kapitel:. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Zusammenfassung
So, jetzt haben Sie eine enorme Arbeit geleistet — gratuliere! Entspannen Sie sich, und lassen Sie uns zum Abschluß noch einmal alle Lernprozesse „Revue passieren“. Dazu benötigen Sie ein paar Minuten Zeit. Sind Sie bereit? Dann blättern Sie doch ruhig das vorliegende Buch noch einmal durch. Sehen Sie sich beispielsweise Ihr „inneres Konto“, die Checkliste für Ihr „persönliches Wohlbefinden“ oder Ihre „Lebensziele“ an. Bitte schreiben Sie jetzt die Punkte auf, an denen Sie zukünftig weiter arbeiten wollen. Suchen Sie dabei bitte die Erkenntnisse, die für Sie am wichtigsten waren, heraus und notieren Sie diese.
Rolf Wabner

Backmatter

Weitere Informationen