Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Wie kann ich Karriere und innere Balance zusammenbringen? Wie kann ich in Verantwortung für andere meinen eigenen Weg gehen? Wie kann ich mich und andere besonnen und mit innerer Ruhe erfolgreich führen? Gregor Wilbers, Diplomkaufmann, früher erfolgreicher Fondsmanager und nun seit vielen Jahren Führungscoach, zeigt in diesem Buch, wie es gelingt, Überzeugungen, Visionen, Träume und wirtschaftliche Notwendigkeiten praxisnah zusammenzuführen und auf diese Weise erfolgreich und zufrieden seinen eigenen Weg zu gehen. Für den, der dieses Buch, das nun in der 2., aktualisierten Auflage erscheint, aufmerksam liest und die meditativen Betrachtungen, die der Autor vorstellt, nachvollzieht, wird eine neue Klarheit und eine Plattform entstehen, sodass er - unabhängig von der jeweiligen Situation - anders als bisher agieren kann und seine Innere Führung entdeckt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Zu Beginn: Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag

Gregor Wilbers

Gefährliche Gedanken zum Berufsleben – In diesem Kapitel ist ein Virus versteck

Ein Klient, der bereits in mehreren Unternehmen Vorstandsmitglied war, wird einfach outgesourct. Sein Problem: Er wollte zeitlebens gut sein und seine Pflicht erfüllen. Unnötig zu sagen, dass er unter Burnout litt und sich von seinen Freunden und sogar von seiner Familie entfremdet hatte bis hin zum geordneten Rückzug. Sogar als absehbar war, dass wirklich alles zusammenbricht, hat er noch an seinem Lebenskonzept der Leistung festgehalten und sich in seinem Fall in ein Franchise-Unternehmen verstrickt, das viel Geld kostet und wohl den Sinn hat, höchst qualifizierte und begüterte Arbeitslose abzukassieren.
Gregor Wilbers

1. Tag: Erkennen – Was macht mein Leben aus?

Was schert uns schon unser Inneres, es wird sowieso den ganzen Tag oder gar das ganze Arbeitsleben zurückgestellt. Zurück bleibt ein abgespannter, aufgeriebener Körper und Geist, der oft nicht weiß, wie er das alles schaffen soll, wofür er das alles tut und was das alles soll ... aber das ist ja normal.
Gregor Wilbers

2. Tag: Annehmen – Wie man sicher startet

Der Begriff Integrität kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie Unbescholtenheit, Makellosigkeit und Unbestechlichkeit. Das ist eine Bedeutung des Begriffes. Er bedeutet auch (oder vielmehr?) Unversehrtheit, Unverletztheit. Darauf möchte ich gerne eingehen.
Gregor Wilbers

3. Tag: Vertrauen – Wie man sicher landet

Vor allem im Berufsleben herrschen oft Konkurrenzdenken und die Stimmung vor, dass Vertrauen naiv sei. Dabei wird vorausgesetzt, dass Vertrauen etwas ist, das sich entwickelt, das man haben kann oder nicht, je nach dem, wie die äußeren Umstände sind.
Gregor Wilbers

4. Tag: Bewusstsein – Die Entdeckung des guten Autopiloten in uns

Nun stellt sich die Frage, welches Bewusstsein ich für mein Leben annehmen will. Was kommt nach Erkennen, Annehmen und der Haltung des Vertrauens?
Gregor Wilbers

5. Tag: Loslassen – Der Lebensflug beginnt

Das Wort ist viel strapaziert und schon beinahe ein Schlagwort geworden.
Gregor Wilbers

6. Tag: Berufung neu oder eine neue Berufung finden – Sitze ich im richtigen Flieger?

Viele Menschen befinden sich heute in einer Situation, wie wir sie uns nicht besser wünschen können. Weil sie sich nicht mehr vor der Beantwortung der Frage drücken können: Will ich noch weiter so leben und mich ständig bis zur Erschöpfung verausgaben? Oder will ich endlich aufhören, eine Rolle zu spielen? An dieser Wegzweigung entscheiden wir jeden Moment unseres Lebens neu, ob wir durchhalten oder uns trauen, einen authentischen, uns gemäßen Weg zu gehen. Das ist eine Riesenchance, auch wenn es sich zunächst sehr unangenehmen anfühlt.
Gregor Wilbers

7. Tag: Ruhen und neue Flugstrecken planen

Nun beginnt ein wirkliches Abenteuer: Wir geben nicht wie bisher Antworten auf Fragen, die wir nicht selbst gestellt haben, sondern stellen nun Fragen, auf die wir keine Antwort wissen.
Gregor Wilbers

Das kommt nicht nochmal, das gibt’s nicht wieder: Wer ist mein Ego?

Statt einer langen Diskussion über das Ego und unser „Sein“ im Netzwerk des Lebens hier ein Zitat aus der wissenschaftlichen Arbeit der Foundation for Global Community, die in der Flora der Stadt Köln im Sommer 2009 ausgestellt wurde und zum Nachdenken anregen kann.
Gregor Wilbers
Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise