Skip to main content
main-content

2016 | Buch

Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings

Als Manager von Naturvölkern lernen: Intuition und das Wesen der Kommunikation

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

In diesem Selbstcoaching-Buch lernen Manager, sich selbst gelassen zu führen und auf ihre intuitiven Fähigkeiten zu vertrauen. Sie erfahren, wie ihnen die indigene Vorstellung eines „Wesens der Kommunikation“ hilft, Gespräche und Meetings im Unternehmen leicht und sicher zu steuern. Mithilfe von Selbstcoaching-Übungen reflektieren sie intensiv ihre Identität, Zugehörigkeit und persönlichen Ressourcen – eine wichtige Voraussetzung, um souverän und entspannt zu führen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele können die Leser den Bogen zwischen Tipi und Bürowelt spannen und so die vorgestellten Konzepte auf ihren Arbeitsalltag übertragen.

Die Einsichten des Buches beruhen auf den authentischen Erfahrungen der Autoren Daniel Goetz und Eike Reinhardt bei indigenen Stämmen in Australien und Kanada: „Wer sich auf den Pfad des Business-Häuptlings begibt, wird durch innere Reife belohnt. Er entwickelt sich zu einer Führungskraft, die ihre Mitarbeiter nicht als Humankapital betrachtet, sondern sie als Menschen auf Augenhöhe behandelt – ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unternehmerisches und persönliches Wachstum.“

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Selbstführung in flüchtigen Zeiten – warum sie wichtiger ist denn je
Zusammenfassung
Die Welten von Großraumbüro und Schwitzhütte verbinden, eine Brücke schlagen zwischen CEOs und Häuptlingen, zwischen den Weiten des Business und denen der Prärie – das geht! Und zwar ganz ohne Plattitüden und einfältige Sozialromantik. Von den indigenen Gesellschaften können wir Wertvolles für unsere Unternehmenswelt lernen. Folgen Sie uns gedanklich in die Welt der traditionellen Gesellschaften. Auf dem Pfad des Business-Häuptlings werden Sie sich immer wieder sehr dicht an Ihrem beruflichen Kontext befinden – lassen Sie sich überraschen, zu welcher Führungskraft Sie sich entlang dieses Weges entwickeln werden!
Daniel Goetz, Eike Reinhardt

Der Pfad vom Manager zum Business-Häuptling

Frontmatter
2. Gedankliche Wurzeln und das indigene Weltbild
Zusammenfassung
Wenn Sie sich auf den Pfad des Business-Häuptlings begeben, brauchen Sie die passenden Schuhe – und die erhalten Sie in diesem Kapitel. Sie lernen nicht nur die Grundzüge des indigenen Gedankenguts kennen, sondern weitere Konzepte aus Ethnologie, Kulturwissenschaften und Psychologie: die notwendige Basis für die Inhalte dieses Buches. Aber keine Sorge, wir werden Sie nicht mit theoretischen und abstrakten Erkenntnissen langweilen – Sie erhalten viele Anstöße und konkrete Anleitungen, um diese Erkenntnisse in Ihrem Business-Alltag zu nutzen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt

Den Pfad beschreiten

Frontmatter
3. Intuition als Zugang zum Unbewussten
Zusammenfassung
Was eigentlich ist Intuition? Wie zeigt sie sich? Wie können Sie sie üben? Und wie wenden Sie sie in Ihrem beruflichen Kontext als Fach- und Führungskraft an? Wir zeigen Ihnen, welche unterschiedlichen Erscheinungsformen von Intuition es gibt und stellen Ihnen die Achtsamkeit vor – eine wichtige Voraussetzung für intuitives Erleben. In ersten einfachen Übungen erproben Sie anschließend achtsames und intuitives Erleben für sich selbst und erfahren, wie Sie es in Ihren beruflichen und privaten Alltag integrieren.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
4. Meine Ich-Kraft stärken
Zusammenfassung
Gute Führung beginnt immer mit Selbstführung. Für den Pfad des Business-Häuptlings gilt deshalb: Nur wer genau weiß, wer er ist, was ihm wichtig ist, was er will und wem er sich verbunden fühlt, hat die Stärke und die Kraft, diesen Weg zu gehen. Deshalb reflektieren Sie in diesem Kapitel Ihre Werte, Ihre Identität, Ihre Zugehörigkeit, Ihre Wandlungsfähigkeit und erfahren, wie Sie Ihr eigenes Erleben so gestalten und steuern, dass Sie Ihre Führungsrolle weise und souverän ausfüllen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
5. Hohe Kriegerschule
Zusammenfassung
Was macht einen Chef zu einem guten Chef? Fragt man dessen Mitarbeiter, kommen die Antworten meist schnell und klar: „Er steht zu dem, was er sagt!“ – „Auf seine Entscheidungen kann man sich verlassen.“ – „Er sagt immer offen, was Sache ist.“ Das zeigt: Eine gute Führungskraft weiß, wie wichtig es ist, den eigenen Werten zu folgen und sich gleichzeitig auch den Werten des Unternehmens unterzuordnen – ganz bewusst und keinesfalls aus einer falsch verstandenen Opferhaltung heraus. Dazu gehören Selbstdisziplin und viel Mut, sich immer wieder den eigenen Ängsten zu stellen und Entscheidungen zu treffen. Wie Sie diese Selbstdisziplin und diesen Mut gewinnen, zeigen wir Ihnen in diesem Kapitel.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
6. Kognitiver Pfad
Zusammenfassung
Wer eine starre, dogmatische Haltung einnimmt, ist weder ein angenehmer Gesprächspartner noch eine souveräne Führungskraft. Gerade im Unternehmenskontext – wenn es darum geht, viele verschiedene Bedingungen, Ansichten, Tendenzen zu integrieren und kluge, weitreichende Entscheidungen zu treffen –, ist es wichtig, die jeweilige Situation aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie es schaffen, jederzeit und schnell Kommunikationssituationen zu analysieren, Ihre Gedanken zu sortieren – und so zu guten Entscheidungen zu kommen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
7. Sozialer Pfad
Zusammenfassung
Beziehungen nehmen dort ihren Anfang, wo ein Mensch mit sich selbst verbunden ist. Deshalb ist die Qualität der Beziehungen eines Menschen davon abhängig, welches Bild von anderen er in sich trägt und was er selbst zu geben bereit ist. Und das gilt auch für die Führungskompetenz: Nur wer einen guten Kontakt zu seinen eigenen Empfindungen und seinem eigenen Erleben hat, sich frei von schnellen Bewertungen macht, kann eine souveräne Führungskraft sein. Außerdem erfahren Sie hier, warum es gerade für Manager wichtig ist, ein großes Ego zu haben. Ein großes Ego? Ja – aber nicht so, wie Sie jetzt vielleicht meinen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
8. Seelischer Pfad
Zusammenfassung
„Was hat meine Führungsrolle mit meiner Seele zu tun?“ – Alles! Die Aspekte der professionellen Identität eines Menschen sind immer mit den ganz privaten, seelischen Aspekten seiner Identität verbunden. Sie lassen sich nicht voneinander trennen. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie sich in Ihrer Führungsrolle als ganzheitlicher Mensch zeigen. Und wie Sie es schaffen, sich innerlich den Anforderungen des Tagesgeschäfts zu entziehen und einen übergeordneten Blick auf das große Ganze des Unternehmens zu werfen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
9. Körperlicher Pfad
Zusammenfassung
Voraussetzungen für persönliche Entwicklung gibt es viele. Aber kaum eine ist so wichtig wie ein gesunder Körper – vor allem für Fach- und Führungskräfte, die in ihren Jobs viel zu viel sitzen und in Monitore starren. Wer ein gutes Gefühl für die Natur seines Körpers entwickelt, weiß meist sehr schnell, wann er an seine Grenzen kommt, welchen Weg er gehen muss, welche Entscheidungen richtig sind. Erfahren Sie, was Sie tun können, um wieder zu einem gesunden, organischen Körpergefühl zurückzufinden und sich dauerhaft fit und leistungsfähig zu halten.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt

Das Wesen der Kommunikation im Unternehmen

Frontmatter
10. Das Wesen der Kommunikation nähren
Zusammenfassung
Sie als Führungskraft müssen nicht nur Menschen, sondern vor allem auch Gespräche führen können. Und das gelingt Ihnen nur, wenn Sie eine ganz bestimmte innerliche Haltung gegenüber Ihren Gesprächspartnern einnehmen, emotional gefestigt sind, dabei gleichzeitig herzlich und rational-analytisch, souverän und menschlich sind. Dann können Sie in Resonanz zu Ihren Mitarbeitern gehen – und Resonanz ist überlebenswichtig, für Menschen genauso wie für Unternehmen. Führen Sie kraft Ihrer Fähigkeit, die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Gesprächspartnern positiv zu gestalten! Wie das geht, erfahren Sie in diesem Kapitel.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
11. Wrap-up: So hinterlassen Sie Spuren
Zusammenfassung
Der Pfad des Business-Häuptlings – nun kennen Sie ihn und sind doch noch nicht am Ende angelangt. Halten Sie einen Moment inne, überlegen Sie, was Sie unterwegs Wichtiges gelernt haben, nehmen Sie wahr, was sich verändert und weiterentwickelt hat. Und schauen Sie dann in die Zukunft – was wollen Sie weiter verändern, welche Schritte können Sie gehen? Die Fragen, die wir in diesem Kapitel für Sie aufgeschrieben haben, werden Sie in Ihrem Reflexionsprozess unterstützen – und Sie auf dem Pfad des Business-Häuptlings begleiten, dem Sie hoffentlich noch lange folgen.
Daniel Goetz, Eike Reinhardt
Backmatter
Metadaten
Titel
Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings
verfasst von
Daniel Goetz
Eike Reinhardt
Copyright-Jahr
2016
Electronic ISBN
978-3-658-08912-2
Print ISBN
978-3-658-08911-5
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-08912-2

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner