Skip to main content

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Selbstorganisierte Teams

verfasst von : Claudia Thonet

Erschienen in: Der agile Vertrieb

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Was sind die Kompetenzfelder selbstorganisierter Teams und welche Störfelder gilt es zu lösen? Welche Rollenkonzepte brauchen die Teams und wie messen Sie den Grad an Agilität, der bereits vorhanden ist? Alle Antworten mit Anleitungen und Checklisten bekommen Sie in diesem Kapitel.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Lencioni P (2004) The Five Dysfunktions of a Team. Jossey Bass, San Francisco Lencioni P (2004) The Five Dysfunktions of a Team. Jossey Bass, San Francisco
Zurück zum Zitat Managerseminare (2018) MeinungsMonitor, Heft 245, August 2018 Managerseminare (2018) MeinungsMonitor, Heft 245, August 2018
Metadaten
Titel
Selbstorganisierte Teams
verfasst von
Claudia Thonet
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-29093-1_7