Skip to main content
main-content

12.01.2021 | Sensorik | Nachricht | Onlineartikel

Neue Sensor-Lösungen von NXP komplettieren Radar-Portfolio

Autor:
Patrick Schäfer
1 Min. Lesedauer

NXP Semiconductors hat neue Chiplösungen für Radarsensoren vorgestellt. Sie ermöglichen eine 360-Grad-Umfelderfassung sowie eine zuverlässige Objektidentifikation und -klassifizierung mittels Imaging Radar.

Die neuen Sensor-Konfigurationen basieren auf Prozessoren und 77GHz Transceivern und erfüllen die Anforderungen für NCAP-Corner- und Front-Radaranwendungen. Die S32R45 Prozessoren und TEF82xx Transceiver liefern zudem die notwendige Winkelauflösung, Rechenleistung und Reichweite für Imaging Radar. Die Umgebungskartierung und Erfassung von komplexen Umgebungsszenarien erweitert damit die Fähigkeiten von Radarsensoren.

"Konnte man früher nur die Geschwindigkeit und die Distanz anderer Fahrzeuge messen, kann man dank Imaging Radar heute Objekte und sogar Objektmerkmale in hoher Auflösung erkennen und die Umgebung präzise erfassen. Unsere neuen Radarsensor-Lösungen helfen Autoherstellern, die NCAP-Anforderungen für neue Fahrzeugmodelle zu erfüllen, um den Straßenverkehr sicherer zu machen. Gleichzeitig ebnen diese Innovationen den Weg zum vollautonomen Fahren",  erklärt Torsten Lehmann, Executive Vice President Driver Assistance, Car Infotainment, Health bei NXP. 

NXP-Radar-Portfolio geht 2021 in Serie

Die NXP-Lösung bietet neben den NCAP-Corner Radaranforderungen eine Skalierbarkeit für Front Radar mit langen Reichweiten und anspruchsvollere Anwendungen wie den Simultanbetrieb von Totwinkel-Erkennung, Spurwechselassistent oder Höhenmessung. Die neuen NXP-Bausteine sollen 2021 in Massenproduktion gehen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.10.2020 | Entwicklung | Ausgabe 10/2020

Nächste Radargeneration setzt neue technische Standards

01.06.2020 | Titelthema | Ausgabe 6/2020

"Ziel ist mehr Effizienz bei der Fusion von Radar und Lidar"

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise