Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.01.2016 | Islamic actors and discourses on agency, citizenship, and civil society | Ausgabe 3/2016 Open Access

Contemporary Islam 3/2016

Separate or together? Women-only public spaces and participation of Saudi women in the public domain in Saudi Arabia

Zeitschrift:
Contemporary Islam > Ausgabe 3/2016
Autor:
Annemarie van Geel

Abstract

Gender segregation in the public domain has become a cornerstone of the Saudi interpretation of Islam (Doumato 2009). It is a development that has led to the coming about of extensive separate public spaces that are only for women (Doumato 2009; Hamdan 2005; Le Renard 2008, 2014). In these women-only public spaces, women undertake activities that are by them and for them, therewith reinforcing the existence of these separate structures. This institutionalisation and practice of women-only public spaces, as well as its opposite phenomenon of ‘mixing’ between the two sexes (ikhtilāṭ) however is contested and led to a heated debate. This debate centres around the question of whether and if so, how women should participate in the public domain. Starting with an overview of the historical development of women-only public spaces and ikhtilāṭ in Saudi Arabia, I will show how these have evolved. Drawing on fieldwork among urban, educated Saudi women, I shed light on how attitudes and strategies of female respondents regarding women-only public spaces and ikhtilāṭ are related to their ideas about their presence in the public domain and notions of ‘the liberation of women’, ‘empowerment’, and ‘the rise of women’. I conclude by demonstrating how ideas about the participation of women in the public sphere are positioned as part of the construction of a local, ‘enchanted’ modernity (Deeb, 2006) that has a material and a spiritual dimension.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Contemporary Islam 3/2016Zur Ausgabe

Editorial Note

Preface

Islamic Actors And Discourses On Agency, Citizenship, And Civil Society

Janus’ Voice: Religious Leaders, Framing, and Riots in Kano

ISLAMIC ACTORS AND DISCOURSES ON AGENCY, CI T IZENSHIP, AND CIVIL SOCIETY

The Strong Egypt Party: representing a progressive/democratic Islamist party?

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise