Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Serviceroboter werden den Dienstleistungsbereich im allerweitesten Sinne und darüber hinaus revolutionieren: in der medizinischen Versorgung, der Rehabilitation, im Baugewerbe, in der Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft, der Landwirtschaft, in Transport und Verkehr, in der Gastronomie, in Sicherheitstechnik und Katastrophenschutz sowie in Haushalt und Freizeit. Dieses allgemeinverständliche Buch aus dem führenden deutschen Forschungsinstitut zeigt den heutigen Stand der Technik und die Entwicklungsmöglichkeiten in der Zukunft mit Hilfe zahlreicher anschaulicher Bilder der Robotersysteme und ihrer Einbindung in die Arbeitsumgebung. Weitere Schwerpunkte legten die Autoren auf eine Beschreibung der grundlegenden Technologien und auf eine Diskussion der gesellschaftlichen Aspekte des Robotereinsatzes.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Zu diesem Buch

Zusammenfassung
Der Dienstleistungsbereich gewinnt in sämtlichen Industrienationen zunehmend an volkswirtschaftlicher Bedeutung. Gründe hierfür sind nicht zuletzt das von Konzernen im Zuge der Rückbesinnung auf ihr eigentliches Kerngeschäft betriebene Out-Sourcing wie auch die Privatisierung vieler, bislang von öffentlichen Trägern erbrachter Dienstleistungen. Da sich die Dienstanbieter jedoch einer starken Konkurrenz und damit ständig wachsendem Preisdruck ausgesetzt sehen, ergibt sich hieraus der Ruf nach einer Steigerung der Produktivität als betriebliche Notwendigkeit fast zwangsläufig.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

2. Dienstleistung im Wandel

Zusammenfassung
Als erster hat Jean Baptiste Say (1767–1832) den Produktivitätsbegriff entmaterialisiert. Seine Arbeiten zur Fragestellung nach dem Wesen und den Ursachen des Reichtumes führten ihn zu dem Schluß, daß diesem alle Dinge, die einen Wert haben, zuzurechnen sind. Dies schließt auch immaterielle Güter ein, wie z. B. die persönlichen Dienste eines Arztes, eines Anwaltes oder eines Musikers sowie auch Nutzungen von Kapital, Boden, Wohnraum und öffentlichen Gebäuden.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

3. Serviceroboter im Einsatz

Zusammenfassung
Etwa 30 Jahre nach seiner Ersteinführung hat der Industrieroboter weltweit als Produktionsmittel in der flexiblen automatisierten Fertigung eine enorme Verbreitung gefunden, siehe Bild 3.1. Es fanden sowohl konventionelle marktgängige Industrieroboter als auch für den Einsatzbereich spezialisierte Roboterkonstruktionen Einzug in die Produktionstechnik. Darüber hinaus entwickelten sich neue Aufgaben für Roboter auch in anderen Sektoren, insbesondere in der Dienstleistung. Innovationen auf den Gebieten der Antriebs-, Steuerungs-, Sensor- und Werkstofftechnik sowie der Informationsverarbeitung, Modellierung und Methoden des Software Designs haben die Chancen zur Erschließung dieser neuer Anwendungsfelder verbessert.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

4. Serviceroboter der Zukunft

Zusammenfassung
Einen wesentlichen Beitrag zur Erschließung des Marktpotentials von Servicerobotern können Zukunftsszenarien leisten. Diese sollen allen an der Realisierung und Umsetzung von Servicerobotern Beteiligten — Dienstleistungsnehmer, Dienstleistunganbieter und Systemhersteller — die für sie spezifischen Vorteile solcher Systeme vor Augen führen. Zudem soll anhand dieser Zukunftsszenarien einer möglichst breiten Bevölkerungsschicht der Nützen von Servicerobotern verdeutlicht werden. Neben den genannten Aspekten, bei denen die Akzeptanz von Servicerobotern im Vordergrund steht, dienen Szenarien zusätzlich dazu, ihre Realisierbarkeit zu bewerten. Damit kann die in der Zukunft notwendige technologische Entwicklung zur Umsetzung von Servicerobotern verdeutlicht werden.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

5. Marktpotential und Nutzwert

Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird soll der Versuch unternommen werden, das mit Servicerobotern der Zukunft erschließbare Marktpotential grob abzuschätzen und den Nutzen möglicher (teil-) automatisierter Servicesysteme in den betrachteten Dienstleistungsbereichen aufzuzeigen. Zusammen mit den befragten Experten und bei Vor-Ort-Analysen wurden insgesamt 84 im vorherigen Kapitel bereits vorgestellte Serviceroboter der Zukunft erarbeitet, die nach Meinimg der Experten für die entsprechenden Dienstleistungsbereiche zukünftig von wirtschaftlicher Bedeutung sein werden.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

6. Wie geht es weiter?

Zusammenfassung
Die im Kapitel “Serviceroboter im Einsatz” vorgestellten Geräte zeigen, daß weltweit von allen renomierten Instituten mit Hochdruck an dem Thema Serviceroboter mit teilweise großem Erfolg geforscht wird. Aber auch Industrieunternehmen, gerade in den USA und in Japan, sehen das gewaltige Potential des Zukunftsmarktes Serviceroboter und investieren enorme Mittel in die Serviceroboterentwicklung. Eine kurze Zusammenstellung von Expertenaussagen zum Thema Serviceroboter zeigt Bild 6.1.
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

7. Literaturhinweise

Ohne Zusammenfassung
Rolf Dieter Schraft, Hansjörg Volz

Backmatter

Weitere Informationen