Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das anerkannte Fachbuch ist eine wertvolle Hilfe für die Anwendung und Auslegung der immer komplexer werdenden Vorschriften für Krane. In der umfassend bearbeiteten 11. Auflage wird anhand der Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ (DGUV V52 bisher BGV D6 früher VBG 9) ausführlich auf Bestimmungen der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw. 98/37/EG und entsprechender Europäischer Normen (EN-Normen) eingegangen. Ebenfalls werden die zahlreichen Änderungen und Anpassungen an diese Normen berücksichtigt.Die Erläuterungen und Hinweise werden durch zahlreiche konstruktive Ausführungsbeispiele anhand bereits ausgeführter Anlagen ergänzt. Neue Farbbilder dienen der besseren Darstellung. Zusätzlich enthält das Buch aktuelle Ausführungen zu EG-Richtlinien und EN-Normen, die bei der Konstruktion und beim Bau von Kranen zu beachten sind, sowie zum Personentransport mit Kranen und zur europäischen Auslegung der „Lastaufnahmemittel“.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Allgemeines

Zusammenfassung
Das Kapitel „Allgemeines“ enthält Aussagen zum Geltungsbereich und zu den Begriffsbe-stimmungen der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ DGUV Vorschrift 52 und den entsprechenden harmonisierten Normen und EG-Richtlinien für Krane. Es werden hierin die Grenzen des nationalen Rechtes zum europäischen Recht dargelegt.
Jürgen Koop

2. Bau und Ausrüstung

Zusammenfassung
Im Kapitel „Bau und Ausrüstung“ werden die alten nationalen Bestimmungen mit den neuen europäischen Bestimmungen zur Konstruktion und zum Bau von Kranen gegenübergestellt. Dem Anwender soll damit die Möglichkeit gegeben werden, die neuen Anforderungen schneller anwenden und umsetzen zu können. Des Weiteren werden die Grenzen aufgezeigt, an denen unterschiedliche Vorschriften z. B. Kranbahnkonstruktion und Krankonstruktion beachtet werden müssen.
Jürgen Koop

3. Prüfungen

Zusammenfassung
Im Kapitel „Prüfungen“ werden die Bestimmungen der §§ 25 und 26 der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ DGUV Vorschrift 52 mit den neuen gültigen Bestimmungen des § 14 und Anhang 3 der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) verglichen und bewertet. Im Weiteren werden die Prüfumfänge und -inhalte für Prüfungen vor der ersten Inbetriebnahme, nach prüfpflichtigen/wesentlichen Änderungen und für Wiederkehrende Prüfungen vorgestellt.
Jürgen Koop

4. Betrieb

Zusammenfassung
Ausführungen zur Thematik sicherer Umgang und Benutzung werden im Kapitel „Betrieb“ gemacht. Dabei werden auch die Anforderungen an die Benutzer von Kranen (z. B. Kranführer, Anschläger) behandelt. Die aktuellen Anforderungen entsprechend der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) hinsichtlich der Verantwortung des Arbeitgebers für den sicheren Betrieb werden vorgestellt.
Jürgen Koop

5. Ordnungswidrigkeiten

Zusammenfassung
Im Kapitel „Ordnungswidrigkeiten“ sind die Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ DGUV Vorschrift 52 abgedruckt.
Jürgen Koop

6. Inkrafttreten

Zusammenfassung
Im Kapitel „Inkrafttreten“ sind die Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ DGUV Vorschrift 52 abgedruckt.
Jürgen Koop

7. Übergangs- und Ausführungsbestimmungen173)

Zusammenfassung
Das Kapitel „Übergangs- und Ausführungsbestimmungen“ enthält wichtige Ausnahmen für Krane die vor dem 1. Dezember 1974 in Betrieb genommen worden sind.
Jürgen Koop

8. Anhang

Zusammenfassung
In den Anhängen werden folgende Themen dargestellt:
  • Übersicht und Bearbeitungsstand der europäischen Normen für Krane und weitere Regln der Technik
  • Sicherheitsrelevante Steuerungen gemäß EN ISO 13849-1
  • Grundsätze für die Prüfung von Kranen DGUV G 309-001 (früher BGG 905 + ZH 1/27)
  • Wesentliche Änderung/Wesentliche Veränderung
  • Grundsätze für die Ermächtigung von Sachverständigen für die Prüfung von Kranen durch die Berufsgenossenschaft DGUV G 309-005 (früher BGG 924 + ZH 1/518) und Verfahrens-grundsätze für die Zertifizierung von Prüfsachverständigen für die Prüfung von Kranen und Hebezeugen (VG 001)
  • Heben von Personen mit Kranen
  • Lastaufnahmemittel
  • EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG neue Bestimmungen für Krane
Jürgen Koop

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise