Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Tagungsband zur vierten Berliner IT-Sicherheitskonferenz 2014 zeichnet zusammenfassend ein aktuelles Lagebild der Security Landschaft. Ausgewiesene Kompetenz- und Entscheidungsträger zeigen Entwicklungen wie die geplante europäische Datenschutzverordnung oder Sicherheitsanforderungen aus Szenarien der Industrie 4.0 auf. Denn es bewahrheitet sich, dass folgende Weisheit angesichts zunehmender Digitalisierung und Vernetzung heute noch gilt: „Tempora mutantur, nos et mutamur in illis“, die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns in ihnen.

Technologien entwickeln sich, Bedürfnisse der Kunden und Konsumenten werden geweckt und geben Impulse für neue Technologien. In der Wechselwirkung stellen sich manche Fragen neu: Kann ich mich auf Produkte und Services verlassen, sind sie zuverlässig und vertrauensvoll? Es ist offenbar schwierig, die treffenden Fragen zu stellen und noch schwieriger, die richtigen Antworten zu finden. Jedoch ist ein kritischer und dauerhafter Dialog notwendig, um Antworten nahe zu kommen. Die Akteure der Konferenz streben beides an.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Datenschutz und Sicherheit in Deutschland

Peter Schaar

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Verantwortung zwischen Gesetzgebung und Wirtschaft

Dr. Markus Dürig

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Datenschutz und Sicherheit in der EU

Dr. Christian Ehler

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Digitalisierung sicher gestalten: Sicherheit beurteilen und Technologien gestalten

Prof. Dr. Claudia Eckert

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Aus dem smarten Leben gegriffen

Dr. Jan Pelzl

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Zertifizierung von IT-Sicherheit

Bernd Kowalski

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Alice in the Sky – Herausforderungen an die Sicherheit in der Flugkommunikation

Prof. Dr. Joachim Posegga

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Neue Wege der hardware-basierten Authentisierung und Identifikation: FIDO, PKI und mehr

Dr. Kim Nguyen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Digitale Identitäten – Was braucht man zukünftig für eine vertrauenswürdige digitale Identität?

Dr. Friedrich Tönsing
Weitere Informationen

Premium Partner

GI Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Innovationsorientiertes IT-Management – Eine Fallstudie zur DevOps-Umsetzung bei T-Systems MMS

Das junge Konzept DevOps baut auf agilen Ansätzen auf und verbindet die Entwicklung von – häufig innovativen – IT-Lösungen mit deren Betrieb. Das Beispiel der T-Systems MMS zeigt, dass sich zwar zahlreiche vorhandene Entwicklungswerkzeuge für DevOps verwenden lassen, der DevOps-Ansatz aber über eine toolgetriebene Automatisierung hinausgeht. Im Ergebnis bildet DevOps ein neues Instrumentarium, um die Agilität und Innovationsorientierung des IT-Managements zu steigern. Jetzt gratis downloaden!