Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik 2/2018

30.04.2018 | Essay

Sicherheit in Europa – Hindernisse und Möglichkeiten einer europäischen Sicherheitspolitik

verfasst von: Wolfgang Rudischhauser, Peter Kolb, Angela Mehrer, Stefan Lukas, Marius Paradies

Erschienen in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik | Ausgabe 2/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Sicherheit Europas steht vor vielfältigen neuen Herausforderungen, die von militärischen Bedrohungen über Terrorismus, Migration, Klimawandel bis hin zu Energiesicherheit reichen. Europa kann seine Sicherheitsprobleme nur durch eine gemeinsamere und handlungsfähigere Außen- und Sicherheitspolitik, eine verstärkte strukturierte Zusammenarbeit ebenso wie eine kohärentere Außen‑, Migrations‑, Klima- und Entwicklungspolitik lösen. Militärisch wird die NATO noch lange von großer Bedeutung für Europas Sicherheit bleiben. Langfristig sollte aber eine echte gemeinsame Verteidigungs- und Sicherheitspolitik mit dem Ziel einer europäischen Armee angestrebt werden.
Fußnoten
1
Jüngstes Beispiel ist der Beschluss der EU Kommission vom 20. Dez. 2017, ein Verfahren nach Art. 7 des EU-Vertrags wegen möglicher Verletzung der demokratischen Grundwerte gegen Polen einzuleiten.
 
2
Hierzu ausführlich Das internationale Engagement der EU, Regelsberger 2015.
 
3
Als Beispiel lassen sich hierfür die Revolten aufführen, die zum Arabischen Frühling in Nordafrika und dem Nahen Osten geführt haben oder dort, wo es die wachsenden Migrationsströme zu kanalisieren galt (Nordafrika, Syrien, Türkei).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Black, J., Hall, A., Cox, K., Kepe, M., & Silfversten, E. (2017). Defence and security after Brexit: understanding the possible implications of the UK’s decision to leave the EU - Compendium report. Santa Monica: RAND Corporation. Black, J., Hall, A., Cox, K., Kepe, M., & Silfversten, E. (2017). Defence and security after Brexit: understanding the possible implications of the UK’s decision to leave the EU - Compendium report. Santa Monica: RAND Corporation.
Zurück zum Zitat Diedrichs, U. (2017). Die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU. Wien: Vacultas-Verlag. Diedrichs, U. (2017). Die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU. Wien: Vacultas-Verlag.
Zurück zum Zitat Flieger, K. (2013). Perspektiven europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik – von der Kooperation zur Integration? Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin. Flieger, K. (2013). Perspektiven europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik – von der Kooperation zur Integration? Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin.
Zurück zum Zitat Pezard, S., Tingstad, A., Van Abel, K., & Stephenson, S. (2017). Maintaining arctic cooperation with Russia: Planning for regional change in the far north. Santa Monica: RAND Corporation. CrossRef Pezard, S., Tingstad, A., Van Abel, K., & Stephenson, S. (2017). Maintaining arctic cooperation with Russia: Planning for regional change in the far north. Santa Monica: RAND Corporation. CrossRef
Zurück zum Zitat Regelsberger, E. (2015). Das internationale Engagement der EU. Informationen zur Politischen Bildung Nr. 279/2015. Regelsberger, E. (2015). Das internationale Engagement der EU. Informationen zur Politischen Bildung Nr. 279/2015.
Metadaten
Titel
Sicherheit in Europa – Hindernisse und Möglichkeiten einer europäischen Sicherheitspolitik
verfasst von
Wolfgang Rudischhauser
Peter Kolb
Angela Mehrer
Stefan Lukas
Marius Paradies
Publikationsdatum
30.04.2018
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik / Ausgabe 2/2018
Print ISSN: 1866-2188
Elektronische ISSN: 1866-2196
DOI
https://doi.org/10.1007/s12399-018-0704-y