Skip to main content
main-content

10.04.2018 | Simulation + Berechnung | Nachricht | Onlineartikel

Ansys übernimmt Software-Unternehmen Optis

Autor:
Patrick Schäfer

Ansys übernimmt mit Optis einen Software-Anbieter für Licht und menschliches Sehen. Gemeinsam sollen Lösungen für die optische Simulation im Bereich automatisiertes Fahren angeboten werden. 

Mit der physikalischen optischen Simulation von Optis erweitert Ansys sein Angebot, um Sensorsimulationsmöglichkeiten für autonome Fahrzeuge anbieten zu können. Optis entwickelt Software zur Simulation von Licht und menschlichem Sehen, dazu gehört auch eine fotorealistische Virtual-Reality- und Closed-Loop-Simulationsplattform. Zu den Kunden des französischen Unternehmens zählen unter anderem die Automobilhersteller Audi, Ferrari, Ford und Toyota. 

In Kombination mit Ansys-Lösungen soll eine möglichst realistische Simulation der Umgebung für die Entwicklung des automatisierten Fahrens angeboten werden. "Gemeinsam werden wir eine neue Gruppe von Unternehmen mit umfassenden technischen Simulationen beliefern und die Simulation auf Anwendungsfälle der nächsten Generation wie Kameras und Lidar-Entwicklung für autonome Fahrzeuge ausdehnen", sagt Thomas Zanzinger, Geschäftsführer von Ansys.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.09.2017 | Titelthema | Ausgabe 9/2017

Simulation beschleunigt Entwicklung des autonomen Fahrens

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Berechnung und Simulation

Quelle:
Handbuch Fahrzeugakustik

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL VEHICLE ENGINEERING - FAHRERLEBNIS IM FOKUS

Die steigende Variantenvielfalt beim Antriebsstrang und bei Fahrzeug-Modellen erfordern neue Ansätze der Fahrzeugentwicklung. AVL’s digitales Vehicle und Attribute Engineering widmet sich der Lösung von Zielkonflikten innerhalb von Fahrzeugkonzepten und der markentypischen DNA eines Fahrzeuges.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise