Skip to main content
main-content

04.09.2018 | Simulation + Berechnung | Nachricht | Onlineartikel

BMW baut Simulationszentrum für automatisiertes Fahren

Autor:
Patrick Schäfer

BMW errichtet in München-Milbertshofen ein neues Fahrsimulationszentrum. Damit stärkt die BMW-Gruppe ihre Entwicklungskompetenz auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens.

Auf dem Gelände des Forschungs- und Innovationszentrums FIZ im Norden Münchens baut BMW ein neues Fahrsimulationszentrum. Insgesamt sollen dort 14 Simulatoren und Usability Labs sowie Arbeitsplätze für 157 Beschäftigte entstehen. BMW plant die Eröffnung für das Jahr 2020. 

Im neuen Fahrsimulationszentrum soll die Entwicklung und Erprobung von Fahrerassistenzsystemen vorangetrieben werden. Für die Tests werden die zu testenden Systeme in einem fest montierten Fahrzeugmodell auf der Plattform installiert. Die Plattform ist auf einem elektromechanischen Hexapod-System gelagert und kann über einen elektrischen Antrieb in Längs- und Querrichtung bewegt und gleichzeitig gedreht werden. Eine Projektionsleinwand soll die simulierten Fahrsituationen abbilden und mit den Bewegungen des Modells sowie einer Geräuschsimulation zu einem realistischen Gesamteindruck führen.

Für die Erprobung automatisierter Fahrsysteme sind zwei neuartige Anlagen vorgesehen. Der "High Dynamic Simulator" ist auf die Erprobung neuer Systeme und Funktionen zur Darstellung von Ausweichmanövern, Vollbremsungen und Beschleunigungsvorgängen zugeschnitten, in ihm lassen sich Längs- und Querbeschleunigungen von bis zu 1,0 g erzeugen. Im "High Fidelity" (hohe Wiedergabetreue) genannten Simulator soll das Abbremsen und Beschleunigen in Kurven, Fahrten im Kreisverkehr oder mehrere, schnelle Abbiegemanöver hintereinander abbilden. Das soll auch die Darstellung komplexer Situationen im innerstädtischen Verkehr ermöglichen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.09.2017 | Gastkommentar | Ausgabe 9/2017

Vollautonom, hochvernetzt und emissionsfrei

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise