Skip to main content
main-content

25.06.2019 | Simulation + Berechnung | Nachricht | Onlineartikel

Tenneco-Software reduziert Entwicklungszeit für Kolbenringe

Autor:
Patrick Schäfer

Das Prime-3-D-Simulationstool von Tenneco ermöglicht die Optimierung der Kolben- und Kolbenringauslegung in der Entwicklungsphase. Das soll die Entwicklungszeit für Zylinderkomponenten erheblich verkürzen.

Die Powertrain-Unternehmenssparte von Tenneco stellt auf der IAA 2019 sein Prime-3-D-Simulationstool vor. Durch dessen Einsatz soll sich die Entwicklung von Zylinderkomponenten für Motoren um bis zu 70 Prozent verkürzen können. Die Simulationssoftware ermöglicht während der Entwicklung ein rein physikalisches Simulationsmodell des Kolben-Ring-Systems unter realen Motorbetriebsbedingungen. Mithilfe der Simulation sei es möglich, das Verhalten der Verbrennungsgase in den Kolben-Nutspalten und Kolbenring-Stoßspielen aufzuzeigen.

"Die Simulation mit Prime 3-D macht Reibung, Ölverbrauch und Blow-By für alle Kolbenvarianten und die entsprechenden Kolbenringe unter den jeweiligen Fahrzyklusbedingungen direkt sichtbar", erklärt Dr. Steffen Hoppe, Director of Technology, Global Rings & Liners, Tenneco Powertrain. Die Optimierung der Kolben- und Kolbenringauslegung soll mit Prime-3-D einen Genauigkeitsgrad von nahezu 95 Prozent erreichen. In mehr als 450 Projekten wurde das Tool bereits eingesetzt, dort konnten laut Tenneco Blow-By-Reduzierungen von bis zu 70 Prozent, Reibungsoptimierungen von bis zu 20 Prozent, Verringerungen beim Ölverbrauch von bis zu 40 Prozent und ein bis zu 70 Prozent niedrigerer Partikelausstoß nachgewiesen werden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise