Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Ausgabe 4/2014

Journal of Scheduling 4/2014

Single-processor scheduling with time restrictions

Zeitschrift:
Journal of Scheduling > Ausgabe 4/2014
Autoren:
O. Braun, F. Chung, R. Graham

Abstract

We consider the following list scheduling problem. We are given a set \(S\) of jobs which are to be scheduled sequentially on a single processor. Each job has an associated processing time which is required for its processing. Given a particular permutation of the jobs in \(S\), the jobs are processed in that order with each job started as soon as possible, subject only to the following constraint: For a fixed integer \(B \ge 2\), no unit time interval \([x, x+1)\) is allowed to intersect more than \(B\) jobs for any real \(x\). It is not surprising that this problem is NP-hard when the value \(B\) is variable (which is typical of many scheduling problems). There are several real world situations for which this restriction is natural. For example, suppose in addition to our jobs being executed sequentially on a single main processor, each job also requires the use of one of \(B\) identical subprocessors during its execution. Each time a job is completed, the subprocessor it was using requires one unit of time in order to reset itself. In this way, it is never possible for more than \(B\) jobs to be worked on during any unit interval. In this paper we carry out a classical worst-case analysis for this situation. In particular, we show that any permutation of the jobs can be processed within a factor of \(2-1/(B-1)\) of the optimum (plus an additional small constant) when \(B \ge 3\) and this factor is best possible. For the case \(B=2\), the situation is rather different, and in this case the corresponding factor we establish is \(4/3\) (plus an additional small constant), which is also best possible. It is fairly rare that best possible bounds can be obtained for the competitive ratios of list scheduling problems of this general type.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Journal of Scheduling 4/2014 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise